Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox 18.0.1 korrigiert…

Die sollten mal

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollten mal

    Autor: Endwickler 19.01.13 - 14:48

    Textfehler berichtigen.
    Dieses "Update wirde durchgeführt" bringt mich jedes mal zur Weißglut. :-))

  2. Re: Die sollten mal

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.13 - 14:59

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Textfehler berichtigen.
    > Dieses "Update wirde durchgeführt" bringt mich jedes mal zur Weißglut. :-))

    Och nää, ist das etwa immer noch da. :D

    MFG :)

  3. Re: Die sollten mal

    Autor: Nightdive 20.01.13 - 00:33

    Bei so einem kleinen Update werden die Übersetzungen nicht erneuert.
    Das Problem an sich ist schon gefixt und wird in Firefox19 beseitigt sein

  4. Re: Die sollten mal

    Autor: beaver 20.01.13 - 02:52

    Hoffentlich! Wenn nicht, installier ich aus Protest Chrome!

  5. Re: Die sollten mal

    Autor: IrgendeinNutzer 20.01.13 - 03:03

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Textfehler berichtigen.
    > Dieses "Update wirde durchgeführt" bringt mich jedes mal zur Weißglut. :-))


    Weil ich nie automatisch update merke ich nichts von :)

  6. Re: Die sollten mal

    Autor: Endwickler 20.01.13 - 09:47

    IrgendeinNutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Textfehler berichtigen.
    > > Dieses "Update wirde durchgeführt" bringt mich jedes mal zur Weißglut.
    > :-))
    >
    > Weil ich nie automatisch update merke ich nichts von :)

    Was genau hat ein automatisches Update damit zu tun?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 329,00€
  2. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Verbraucherzentrale: O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen
    Verbraucherzentrale
    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

    Ob die Datenautomatik von O2 auch vor dem Bundesgerichtshof besteht, könnte bald entschieden werden. Das Oberlandesgericht München soll die Revision ausdrücklich zugelassen haben.

  2. TLS-Zertifikate: Symantec verpeilt es schon wieder
    TLS-Zertifikate
    Symantec verpeilt es schon wieder

    Symantec hat offenbar eine ganze Reihe von Test-Zertifikaten ausgestellt, teilweise für ungültige Domains, teilweise für Domainnamen, für die es keine Berechtigung hatte. Wegen eines früheren Vorfalls steht Symantec zur Zeit unter verschärfter Beobachtung.

  3. Werbung: Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern
    Werbung
    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

    In einem Schreiben fordert Vodafone Kabel die Bevölkerung wegen der DVB-T-Abschaltung auf, einen TV-Kabelzugang zu buchen. Das Schreiben wirkt amtlich und ist grenzwertig.


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06