Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox 4 für Android ist…

Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: Realist_X 30.03.11 - 08:34

    Also deinstalliert. Gerade der Start ist doch wichtig, weil ich meist nur einem Link folge und gucke, statt lange Surfsessions zu veranstalten.

    Und kein Flash - seit wann wird der Firefox von Apple entwickelt!? :D

  2. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.03.11 - 09:23

    Ich meine, gehört zu haben, dass man Flash unter about:config aktivieren kann.

    In der Beta ging's ja IMHO auch. Einfach mal googlen!

  3. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: Nemo 30.03.11 - 13:56

    Flash ist ne Sache von Adobe, nicht von der Mozilla Foundation oder sonstwem. Ansonsten, wer braucht auf nem Android schon Bloatware wie Firefox wenn es genug schicke Alternativen wie Dolphin gibt oder, wenn Platz egal ist, Opera.

    ________________________________
    Human... you've changed nothing...Your species has the attention of those infinitly your greater...

  4. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.03.11 - 14:18

    Mit Dolphin habe ich auch so meine kleinen Problemchen, weshalb eine Alternative schon schön wäre. Aber der FF wird's definitiv nicht, das kann ich bereits nach 5 Minuten sicher sagen. Der ist ja fast so fett, wie die Windows-Version und das will auf einem Smartphone schon was heißen...

  5. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: capprice 30.03.11 - 15:30

    FF ist so groß weil er, genau wie Opera, eine eigene Engine (Jägermonkey) benutzt. Die meisten anderen Browser sind lediglich eine andere GUI für die, vom Android Standard-Browser, genutzte Webkit-Engine.
    Desweiteren funktioniert Flash (sofern installiert) wunderbar im FFM4.
    Macht euch doch vorher mal schlau bevor ihr hier unnötig irgendwas schlecht redet.

  6. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.03.11 - 15:49

    Mir ist völlig egal, warum der so groß ist. Ob der eine eigene Engine mitbringt (ich hab mit der Engine des Standardbrowsers keinerlei Probleme) oder schlampig programmiert ist hat für die Feststellung, dass der FF ein fettes Schw*** ist, überhaupt keine Relevanz. Und wenn ich eine Webseite lade bringt es mir nichts, wenn diese zwar dank Jägermonkey 0,5 Sekunden schneller da ist, der Browser aber dafür 5 Sekunden braucht, um in einen benutzungsfähigen Zustand zu kommen. Da stimmen einfach die Relationen nicht. Kaum einer surft stundenlang auf verschiedenen Webseiten mit einem Smartphone - im Gegensatz zum PC. Ich will fix einige Infos haben oder einen Link anklicken. Hier ist der Punkt die schnelle Verfügbarkeit. Und das rafft Mozilla einfach nicht, da kannst du sagen was du willst. Und da ist Flash (abgesehen davon, dass ich - wie bereits erwähnt - weiß, dass es geht) überhaupt kein Entscheidungskriterium grade...

  7. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: capprice 30.03.11 - 16:17

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist völlig egal, warum der so groß ist [blablabla]

    Mit dir hat auch niemand geredet

  8. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.03.11 - 16:23

    capprice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit dir hat auch niemand geredet

    Äh doch, du scheinbar. Oder führst du hier Selbstgespräche?

    Ein schöneres "Du hast recht, mir gehen die Argumente aus" hab ich hier übrigens lange nicht bekommen. Danke und einen schönen Feierabend! :-)

  9. Re: Ressourcenhungrig, lahmer Start, kein Flash.

    Autor: capprice 31.03.11 - 08:48

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > capprice schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Mit dir hat auch niemand geredet
    >
    > Äh doch, du scheinbar. Oder führst du hier Selbstgespräche?
    >
    > Ein schöneres "Du hast recht, mir gehen die Argumente aus" hab ich hier
    > übrigens lange nicht bekommen. Danke und einen schönen Feierabend! :-)
    Nein, aber ich finde es schade dass ich jemandem mit ca. 10.000 überflüssigen Beiträgen (und ja, dein letzter war auch einer!) erklären muss, wie ein Board funktioniert. Ich habe in meinem ersten Post nicht dich zitiert, also ganz offensichtlich mit den Threadersteller kommuniziert.

    Da ich jetzt deinen Post erst jetzt gelesen habe:
    Deine Argumente im Post sind schwachsinn. FF lädt einmal, bei deiner Berechnung 5sekunden lang (was nicht stimmt, zumindest auf meinem HD2 nicht), das Bedeutet dass du, wenn man deine 0.5s Angabe für schnelleres Rendern nimmt, nach 10mal Firefox benutzen die Ladezeit schon raus hast. Wenn du also wirklich so viel den Browser benutzt, wenn du unterwegs bist, rechnet es sich wahrscheinlich schon am ersten Tag.


    >> Ob der eine eigene Engine mitbringt [..] dass der FF ein fettes Schw*** ist, überhaupt keine Relevanz
    Doch, hat Relevanz, denn genau da ist der Unterschied zu deinem Standard- und den meisten anderen Browsern. Hast du eine Website die nicht korrekt angezeigt wird, wird diese mit Opera Mini, Miren oder sonstwelchen "platzsparenden" Browser ebenfalls nicht korrekt angezeigt weil sie die Webkit-Engine benutzen. Im Firefox wird sie korrekt angezeigt, weil die selbe Engine wie im Desktop-FF4 benutzt wird. Und wer sagt, dass das nicht relevant ist, hat keine Ahnung von Technik, denn das UND GENAU DAS macht den FF so sinnig. Und sowas braucht nunmal Platz. Wen interessieren 18 MB mehr oder weniger? Wer sich heute noch ein handy mit 64MB internem Speicher kauft ist selbst dran Schuld. Dass Programme größter werden, sollte einem in den letzten 15 Jahren klar geworden sein.

    >> Kaum einer surft stundenlang auf verschiedenen Webseiten mit einem Smartphone
    Oh doch die gibt es und ich sehe jeden Tag mehrere hundert Personen die genau dies mit Ihrem Smartphone machen. Du solltest nicht von dir auf andere schließen.

    >> Und da ist Flash (abgesehen davon, dass ich - wie bereits erwähnt - weiß, dass es geht) überhaupt kein Entscheidungskriterium grade...
    Wo wir wieder beim Thema wären: Ich habe nicht mit dir geredet, und bis eben hatte ich deinen Post nichtmal gelesen.

    >> Äh doch, du scheinbar. Oder führst du hier Selbstgespräche?
    Und nochmal: Mit dir hat niemand geredet!

    >> Ein schöneres "Du hast recht, mir gehen die Argumente aus" hab ich hier übrigens lange nicht bekommen. Danke und einen schönen Feierabend! :-)
    UUUUUUUUND nochmal: Mit dir hat niemand geredet!
    Aber mal ganz im ernst: Wenn du dich im Golem-Board selbst loben musst, weil du angeblich besser (tatsächlich allerdings schlechter) argumentierst (und die Tatsachen nicht beachtest), dann würde ich an deiner Steller mal ganz fix zum Psychiater.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42