Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox 42 erscheint mit…

Add-on Signierung in Firefox

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Add-on Signierung in Firefox

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.11.15 - 16:25

    Ich habe ja nichts gegen diese Idee, aber ich will bitte auch bei Firefox 43 noch volle Kontrolle darüber haben!

    > Sie können weiterhin auf eigene Verantwortung unverifizierte Add-ons installieren, beginnend mit Firefox 43 werden unverifizierte Add-ons jedoch deaktiviert.
    Quelle: https://support.mozilla.org/de/kb/Add-on-Signierung-in-Firefox?as=u&utm_source=inproduct

    Außerdem sind schon jetzt 95% meiner Add-Ons unsigniert, die würden alle deaktiviert werden!!

    Weiß jemand, ob das per about:config ausgehebelt werden kann?

    Edith sagt: Ich nutze eigentlich den Cyberfox.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.15 16:27 durch Lala Satalin Deviluke.

  2. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: narea 03.11.15 - 17:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weiß jemand, ob das per about:config ausgehebelt werden kann?
    Es wird definitiv nicht abschaltbar sein in der normalen Version.
    Wenn du es abschalten willst musst du die Nightly oder Developer Version nehmen.

    > Edith sagt: Ich nutze eigentlich den Cyberfox.
    Tja, keine Ahnung.

  3. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: msel 03.11.15 - 17:18

    Bei Firefox 43 wird es noch möglich sein, über den Schalter
    xpinstall.signatures.required (in about:config)
    die nicht-signierten Add-Ons wieder zu aktivieren.

    https://wiki.mozilla.org/Add-ons/Extension_Signing

    Mit freundlichen Grüßen
    Maria

  4. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.11.15 - 17:54

    Hat sich erledigt, im Cyberfox 42 nicht einmal den Hauch einer Spur von "signierten Add-Ons". :)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.11.15 - 17:55

    Danke, hat sich aber erledigt. :)

    Im Cyberfox 42 nicht einmal den Hauch einer Spur von "signierten Add-Ons".

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: StefanGrossmann 03.11.15 - 17:59

    Doppelt hällt besser - oder war die Frage vieleicht der Grund für die Werbung?
    Ich hab nicht ein unsigniertes Addon. Was hast Du denn da tolles und wofür ist es so gut das Du ein Derivat nutzen musst?

  7. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.11.15 - 18:31

    Ich wusste nicht, dass Cyberfox so schnell schon die 42 raus haut und ich war auf Arbeit, wo ich den normalen Firefox habe, bei dem alle Add-Ons nicht signiert waren.

    1. 64 Bit - Kein Crash, wenn nach einer langen YT-Sitzung der RAM über 2 GB geht.

    2. Stylish, µBlock Origin, Sitzungs-Manager sind nicht signiert

    3. Mehr Anpassungsmöglichkeiten ohne ständig alles neu in about:config zusammen zu kratzen

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: BitMap 04.11.15 - 09:29

    > 2. Stylish, µBlock Origin, Sitzungs-Manager sind nicht signiert
    Von uBlock Origin und Stylish sind die aktuellen Versionen Signiert. Und die haben beide auch einen Development Channel. Das heißt es gibt auch signierte Beta Versionen.
    Das bedeutet du nutzt wahrscheinlich eine Veraltet Version die du manuell installiert hast.
    Bei Sitzungs-Manager weiß ich das jetzt nicht sicher. Aber wahrscheinlich gibt es da auch eine Signierte Version.

  9. Re: Add-on Signierung in Firefox

    Autor: Lala Satalin Deviluke 04.11.15 - 19:45

    Bei mir sind nun auch alle signiert. Als ich noch auf Arbeit war sah es definitiv anders aus!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. (-63%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35