Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox 59 überlistet den…

Hoffentlich abschaltbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich abschaltbar

    Autor: TC 13.03.18 - 17:29

    Mobil / über Tethering möchte man möglichst nur die nötigsten Netzwerkanfragen...

  2. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: elgooG 13.03.18 - 18:38

    Keim Grund schon wieder zu meckern. Einfach about:blank und dann ersparst du dir die paar KByte.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: maverick1977 13.03.18 - 18:38

    Mobil werden die Daten wohl kaum so schnell geladen sein, als über den Flash-Speicher des Smartphones.

  4. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: maverick1977 13.03.18 - 18:39

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keim Grund schon wieder zu meckern. Einfach about:blank und dann ersparst
    > du dir die paar KByte.

    Nicht kappiert, worauf der Ursprungspost gemünzt war?

  5. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: Poison Nuke 13.03.18 - 19:26

    mobil ist der Firefox eh katastrophal langsam. Soviel können sie den gar nicht beschleunigt haben. Chrome ist auf einem aktuellen Smartphone immer noch 10x schneller (und das ist noch eine Untertreibung). Stellenweise wartet man beim mobilen Firefox einfach mal 30sek eh überhaupt was passiert (bei vollem 4G Netz)

  6. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: Thiesi 13.03.18 - 20:13

    Lass mich mal raten - du hast Firefox mobil zuletzt mit der glücklicherweise eingestampften 14er Version benutzt?

  7. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: eidolon 13.03.18 - 20:14

    Bei mir ist FF auch klar der langsamste Browser von allen. Das einzige Argument für den ist der beste Adblocker, der bei Chrome und Opera für die Tonne ist.

  8. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: DLichti 13.03.18 - 21:16

    > Mobil werden die Daten wohl kaum so schnell geladen sein, als über den
    > Flash-Speicher des Smartphones.
    Die Anforderung ist dann aber schon raus und auf der Rechnung stehen dann lauter Grafiken, die völlig unnötig übertragen wurden.

  9. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: Fenster 13.03.18 - 22:40

    Im Text steht, dass wenn die Leserate gering ist, werden parallele Netzwerkrequests abgesendet.
    Mobile Geräte mit Flash Speicher werden sicher nicht so langsam sein, dass der Browser auf die Idee kommen würde, Requests zu schicken, v.A. über ein langsames Netzwerk.

  10. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: Dawkins 13.03.18 - 23:44

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mobil ist der Firefox eh katastrophal langsam. Soviel können sie den gar
    > nicht beschleunigt haben. Chrome ist auf einem aktuellen Smartphone immer
    > noch 10x schneller (und das ist noch eine Untertreibung). Stellenweise
    > wartet man beim mobilen Firefox einfach mal 30sek eh überhaupt was passiert
    > (bei vollem 4G Netz)

    Völlig übertrieben. Die Geschwindigkeit unter Firefox für Android ist annehmbar und in der aktuellen Version nur wenig langsamer als die Konkurrenz.

    Aber das Argument für den Firefox sind die vielen Addons, die man auch von der Desktopversion kennt. Darunter uBlock Origin, NoScript und HTTPS Everywhere. Da nimmt man auch gerne die Extrasekunde beim laden der Websites in kauf.

  11. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: TC 14.03.18 - 00:59

    Und was ist mit einem angeschlossenen Laptop?

    Zudem die meisten PC Programme noch ignorieren, ob man gerade über eine getaktete Verbindung online ist, geschweige denn bei BT oder USB Tethering erkennen können...

  12. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: TC 14.03.18 - 01:00

    Im Internet-Entwicklungsland aka Flat erst ab 80¤ Land durchaus ein ernstes Argument ;)

  13. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: LinuxMcBook 14.03.18 - 04:43

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mobil / über Tethering möchte man möglichst nur die nötigsten
    > Netzwerkanfragen...

    Hab 12 GB im Monat, ist mir ehrlich gesagt sowas von egal.

    Und nein, ich zahl keine 20¤ im Monat.

  14. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: The_Grinder 14.03.18 - 10:32

    Na da haben wir ja Glück gehabt, dass Du 12 GB hast und dir das daher egal ist.

    Puh... wir haben alle schon befürchtet wir müssten unsere eignenen Verträge als Grundlage nehmen.

  15. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: LinuxMcBook 14.03.18 - 10:37

    Nutz doch lieber deine Energie um dir einen Vertrag wie meinen zu holen, statt dich über den Fortschritt des Firefox für Android aufzuregen!?

  16. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: ibsi 14.03.18 - 11:53

    Man könnte auch einfach erzählen was man für einen Vertrag bei welchem Anbieter hat, aber das wäre ja zu einfach :X

  17. Re: Hoffentlich abschaltbar

    Autor: The_Grinder 14.03.18 - 13:31

    Ich reg mich nicht über den FF auf, ich reg mich über dich auf.

    Wenn man es denn aufregen nennen möchte.

    Es geht um die Abschaltbarkeit weil es nunmal bei einigen so ist / sein kann, dass sich so was mit dem bestehenden Vertrag beisst. Was DU denn für einen Vertrag hast und dass DICH das ja gar nicht tangiert ist in diesem Zusammenhang nunmal scheiss egal. Hauptsache wichtig gemacht a la "Ich bin geiler als ihr weil ich das Problem nicht habe".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20