Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla Messaging: Thunderbird 17…

dafür aber firefoxOS

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dafür aber firefoxOS

    Autor: ubuntu_user 21.11.12 - 14:06

    das vollkommen überflüssig ist.
    mozilla sollte mal ein paar open-Source anwendungen herstellen. da gibt es dutzende bereiche wo sachen fehlen. am besten dann auch cross-plattform. was würde ich für nen android thuderbird geben

  2. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: afarber 21.11.12 - 14:23

    Zum Glueck braucht Mozilla dich nicht zu fragen, was als naechstes zu tun ist.

  3. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: SoniX 21.11.12 - 15:15

    Wenn man sich den schwankenden Gang von Mozilla seit Jahren ansieht, dann wäre es vielleicht doch besser wenn sie auf wem hören würden....

  4. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: afarber 21.11.12 - 15:34

    Schwankend koennte man dann die ganze Industrie bezeichnen und trotzdem geht's munter weiter.

    Leute die an Mozilla nicht gespendet haben (ich uebrigens auch nicht) sollten sich vielleicht mit ihren "Anweisungen, was zu tun ist" an Mozilla zurueckhalten

  5. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: SoniX 21.11.12 - 15:49

    Ja sie verlieren munter Marktanteile ;-)

    Ach.. Selbst wenn ich n Tausender spenden würde könnte ich wünschen bis ich blau bin. Wird eh nicht auf Anwender gehört. :-)

  6. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: afarber 21.11.12 - 15:59

    Was ich meinte - als Anwender - sollte man Mozilla dankbar sein.

    Wenn die (leider!) Thunderbird nicht machen, dann sollte man sich an der Nase fassen.

    Und FirefoxOS ist ein tolles Produkt, nuetzlich fuer alle Mobilbenutzer.

  7. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: Enyaw 21.11.12 - 17:02

    hmmm - der Genitiv ist den Dativ sein Tod???

  8. Ja was denn?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.12 - 00:44

    Also was würdest du denn konkret Mozilla bezahlen, wenn sie eine Android Thunderbird Version herausbringen?

    Oder war das nur so dahingesagt ...
    Zahlen für Open-Source? Können ja andere machen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.12 00:46 durch hutzlibu.

  9. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: lisgoem8 22.11.12 - 08:02

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das vollkommen überflüssig ist.
    > mozilla sollte mal ein paar open-Source anwendungen herstellen. da gibt es
    > dutzende bereiche wo sachen fehlen. am besten dann auch cross-plattform.
    > was würde ich für nen android thuderbird geben

    Also ich warte sehnsüchtig auf Firefox OS anfang nächstes Jahr :-)

    Endlich ein wirkliches freies Mobiles OS :-)

    Das man mit Leichtigkeit mit bisschen HTML5/CSS/JS anpassen kann wie man es wirklich braucht. :-)))

  10. Re: dafür aber firefoxOS

    Autor: SoniX 22.11.12 - 13:54

    Ich bin ja wirklich mal gespannt wie sich FirefoxOS so tun wird. Ob es überhaupt je auf einem offiziell verkauften Gerät zu finden sein wird...

    Offene Systeme für Mobiltelefone gibts ja schon einige. Auch Android ist offen und WebOS inzwischen auch...

    Auch gibts mit ChromeOS von Google das gleiche wie FirefoxOS von Mozilla.

    Naja... mal sehen was wird.
    Vll wirds ja wirklich ein super OS, vll auch nur ein Schuss in den Ofen.

    :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum
  2. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  3. twocream, Wuppertal
  4. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40