Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Vorabversionen von Firefox…
  6. Thema

Ich weiß nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Er ist immer noch ein paar MB groß :)

    Autor: Gothmog 14.04.11 - 11:09

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schrieb *GAR NICHTS* vom Speicherverbrauch...

    Was meinst du dann mit "schlank"?

    > Siehe bitte hier, Dir gebe ich die gleiche Antwort.
    > forum.golem.de#msg-2683836

    Dann hast du vermutlich bei den Einstellungen was falsch gemacht oder verwendest ein kaputtes Profil ... bei mir geht der Tabwechsel ohne (sichtbare) Verzögerung und mein Laptop ist etwas schlichter ausgestattet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.11 11:13 durch Gothmog.

  2. Re: Er ist immer noch ein paar MB groß :)

    Autor: burzum 14.04.11 - 11:14

    Gothmog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Ich schrieb *GAR NICHTS* vom Speicherverbrauch...
    >
    > Was meinst du dann mit "schlank"?

    Kein Featurebloat, möglichst kleine Dateigröße (aber eigentlich unerhebblich, für manche jedoch ein Argument), schnelle Reaktion des UI und schneller Seitenaufbau.

    Letztere zwei Punkte sind mir wichtig.

    > Dann hast du vermutlich bei den Einstellungen was falsch gemacht oder
    > verwendest ein kaputtes Profil ... bei mir geht der Tabwechsel ohne
    > (sichtbare) Verzögerung und mein Laptop ist etwas schlichter ausgestattet.

    Ich bezweifel das ich all die Jahre immer kaputte Profile hatte...

    Beschriebene Problematik tritt bei mir ab ~5-8 Tabs auf.

  3. Re: Er ist immer noch ein paar MB groß :)

    Autor: Gothmog 14.04.11 - 11:18

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Featurebloat, möglichst kleine Dateigröße (aber eigentlich
    > unerhebblich, für manche jedoch ein Argument), schnelle Reaktion des UI und
    > schneller Seitenaufbau.
    >
    > Letztere zwei Punkte sind mir wichtig.

    > Beschriebene Problematik tritt bei mir ab ~5-8 Tabs auf.

    Zumindest was die ersten beiden Punkte angeht ist gerade Chrome dann aber nen verdammt schlechtes Beispiel - da sind nur eigentlich nur Midori u.ä. minimalistischer als Firefox. Die letzten beiden kann ich nicht nachvollziehen.

  4. Was erwartest du?

    Autor: Hans Schmucker 14.04.11 - 11:20

    Um ehrlich zu sein frage ich mich womit man es sonst vergleichen soll. Ich versteh nicht was du eigentlich gern hättest? Dass du jede Erweiterung (auch die schlechten... genau wie bei Applikationen gibt es auch bei Addons solche) installieren kannst ohne dass sich die Belastung deines Systems ändert? Sorry, es ist ein Computer, kein Zauberkasten.

    Und Chrome ist bei weitem nicht so anpassungsfähig... das ist keine Kritik, nur einfach eine Tatsache. Chrome hat einen anderen Weg gewählt und für Leute die in dieses Schema passen ist er oft der bessere Browser, für andere nicht: wo ist das Problem?

  5. Re: Ich weiß nicht

    Autor: syntax error 14.04.11 - 11:22

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was soll dieser ganze UI-Fuddel!? Wenn es sonst nichts zu verbessern gäbe
    > ok. Aber die fußlahme Renderengine wäre bedeutend wichtiger...


    Dann sollen die Designer also so lange Däumchen drehen bis die Programmierer mit ihren Aufgaben fertig sind?

  6. Re: Er ist immer noch ein paar MB groß :)

    Autor: anonfag 14.04.11 - 12:01

    burzum schrieb:
    > Beschriebene Problematik tritt bei mir ab ~5-8 Tabs auf.

    Wenn ich mal etwas mehr Zeit am Computer verbringe, sammeln sich bei mir locker 50 Tabs an (habe ein Addon das die Anzahl der Tabs anzeigt, das ist keine Schätzung) und FF reagiert trotzdem sofort, wenn ich einen anderen Tab anklicke.
    Mein Computer ist auch nicht gerade aktuell.

    sysprofile.de/id26617

  7. Re: 13MB

    Autor: lestard 14.04.11 - 12:08

    Ist es wirklich ein KO-Kriterium, wenn der Installer 13mb statt 9mb bei Opera ist? Mir persönlich wäre es auch egal, wenn der Firefox einen 30mb oder 70mb großen Installer hätte. Mir wären andere Kriterien viel wichtiger.

  8. Re: 13MB

    Autor: anonfag 14.04.11 - 12:11

    lestard:
    > ...

    Meine Meinung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  2. EUROIMMUN AG, Dassow
  3. VIRAMED BIOTECH AG', Planegg
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Xperia 1 im Test: Das Smartphone für Filmfans
    Xperia 1 im Test
    Das Smartphone für Filmfans

    Sonys Xperia 1 scheint mit seinem 21-zu-9-Format kein Ende zu nehmen - die Form erinnert an eine Fernbedienung. Während des Tests ist unsere anfängliche Skepsis ob des Formats allerdings gewichen: Das Smartphone eignet sich perfekt zum Multitasking und Videoschauen.

  2. Defensivnotstand: Privater Drohnenabschuss kann gerechtfertigt sein
    Defensivnotstand
    Privater Drohnenabschuss kann gerechtfertigt sein

    Wer sich gegen einen Drohnenüberflug über das eigene Grundstück mit Waffengewalt wehrt, kann unter Umständen nicht wegen Sachbeschädigung belangt werden, heißt es einem Amtsgerichtsurteil.

  3. Dirtbike EE 5: Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt
    Dirtbike EE 5
    Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt

    Das österreichische Unternehmen Husqvarna hat mit dem Dirtbike EE 5 sein erstes Elektromotorrad vorgestellt. Das mit einem 5-kW-Motor ausgerüstete Modell soll rund 5.000 Euro kosten.


  1. 09:00

  2. 08:48

  3. 07:34

  4. 07:21

  5. 18:13

  6. 17:54

  7. 17:39

  8. 17:10