1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Münster setzt zunehmend auf Linux

Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: Simbl 24.09.09 - 11:35

    http://futurezone.orf.at/stories/282671/

    Nicht falsch verstehen, ich finde Linux an für sich echt brauchbar, nutze es neben XP auf der Arbeit und neben Vista Privat. Aber für gewisse Bereiche fehlt's einfach an Software, Lösungen, Workflow usw...

  2. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: Auslacher 24.09.09 - 11:38

    Ziemlich dummes und zudem falsches Beispiel. s gibt dagegen hunderte Beispiele wo die Lösungen seit Jahren laufen und alle Bereiche abdecken. Genauso gibt es Migrationen wo man mit Windows gescheitert ist.


    Auf Einzelfälle beziehen ist unpassend. Wien zeigt nur wie falsch und dumm es ist auf proprietäre Software zu setzen.

  3. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: ernstl. 24.09.09 - 11:48

    Auslacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ziemlich dummes und zudem falsches Beispiel. s gibt dagegen hunderte
    > Beispiele wo die Lösungen seit Jahren laufen und alle Bereiche abdecken.
    > Genauso gibt es Migrationen wo man mit Windows gescheitert ist.
    >
    > Auf Einzelfälle beziehen ist unpassend. Wien zeigt nur wie falsch und
    > dumm es ist auf proprietäre Software zu setzen.

    Auf Einzelfälle beziehen ist unpassend.

    Ziemlich dummes und zudem falsches Beispiel. Es gibt hunderte Beispiele wo proprietäre Software seit Jahren läuft und alle Bereiche abdeckt.

    Gruß,
    ernstl.

  4. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: SIga9876 24.09.09 - 11:48

    Die meisten werden nur die (erste) Hälfte verstehen. Hättet ihr in Prozentrechnung (eigentlich Statistik aber das sind Fremdworde die sie nicht verstehen wie gestern hier im Forum den Konjunktiv) aufgepasst, wäre das nicht passiert:

    Es zieht eine Blödine von Deutschland nach Österreich (Wien).
    Was passiert ?
    Der Durchschnitts-IQ steigt.
    Har har har
    In beiden Ländern.
    ...
    (Nein, ich habe nichts gegen andere Länder. Österreich hat ein viel besseres Arbeitsrecht und soweit mir bekannt deutlich weniger Arbeitslose als Deutschland in Gewerkschaftshand)

    Aber schön, das die Luft dünner wird für Mxxx (MCSE usw.) die bald nur noch in der xxx-Industrie arbeiten können, wenn sie durchhaltend sind. Har har har.... SCNR.

  5. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: Dumpfbacke 24.09.09 - 12:03

    SIga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fremdworde
    Ah, Fremdworde. Ja genau.
    Ein Wort, zwei Worde ;-)

  6. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: blub 24.09.09 - 12:11

    Brauchst ihn ja nicht gleich anfahren, ist halt M$-Slang
    das Word
    das Fremdword
    die Fremdworde
    die Fremdwörder
    Also alles richtig!

  7. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: Danke dafür 24.09.09 - 12:17

    Lol, danke dafür!!!

  8. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: Dumpfbacke 24.09.09 - 12:17

    blub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brauchst ihn ja nicht gleich anfahren, ist halt M$-Slang
    > das Word
    > das Fremdword
    > die Fremdworde
    > die Fremdwörder
    > Also alles richtig!

    Okay, war gemein von mir. Ich stürze mich lieber auf einen anderen Fehler:

    SIga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber schön, das die Luft dünner wird für Mxxx [...]
    www.dasdass.de

  9. Re: Wer keine Argumente hat...

    Autor: Siga9876 24.09.09 - 12:31

    War schon im Usenet so: Wer keine Argumente hat, sucht Tippfehler.
    Schon echt armselig, so seine Zeit zu vergeuden.

    Schön das wertlose Sesselpupser (in der Verwaltung) jetzt durch PHP u.ä. ersetzt werden, Die sind so wertlos, das man sie nicht mal durch python,ruby,perl,java sondern echte low-level-low-lamer-Sprachen wie javascript und/oder php ersetzen kann.
    "Deinen Job macht jetzt ein Stück Silikon" (Klaus Lage)
    "Deinen Job macht jetzt ein Script PHP" (Siga)

    Die passende Signature dafür wäre:
    Ich habe einen Fehler im Text versteckt, aber ich denkt nicht, das Ihr ihn findet.

  10. Re: Wer keine Argumente hat...

    Autor: Dumpfbacke 24.09.09 - 12:44

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War schon im Usenet so: Wer keine Argumente hat, sucht Tippfehler.
    > Schon echt armselig, so seine Zeit zu vergeuden.
    >
    > Schön das wertlose Sesselpupser (in der Verwaltung) jetzt durch PHP u.ä.
    > ersetzt werden, Die sind so wertlos, das man sie nicht mal durch
    > python,ruby,perl,java sondern echte low-level-low-lamer-Sprachen wie
    > javascript und/oder php ersetzen kann.
    > "Deinen Job macht jetzt ein Stück Silikon" (Klaus Lage)
    > "Deinen Job macht jetzt ein Script PHP" (Siga)
    >
    > Die passende Signature dafür wäre:
    > Ich habe einen Fehler im Text versteckt, aber ich denkt nicht, das Ihr ihn
    > findet.

    Du hast nicht nur einen Fehler im Text versteckt, sondern mehrere, wahrscheinlich unabsichtlich. Aber ist ja auch egal.

    Mir ging es auch gar nicht um deinen Beitrag zum Thema, sondern dass du dich beschwerst, wie dumm die meisten hier im Forum sind und Fremdwörter wie den Konjunktiv nicht verstehen.
    Man schießt ein Eigentor, wenn man Anderen so etwas vorwirft und im gleichen Absatz nicht mal die Pluralform von "Fremdwort" richtig schreiben kann.

    Soviel zum Thema "armselig".

  11. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: Siga9876 24.09.09 - 14:18

    Ich werfe Leuten vor, das sie sich spackig benehmen und offen hier HERUMJAMMERN , das sie etwas nicht verstehen.
    "Ich bin dumm. Erklärs mir noch mal." Argl.
    Nicht das sie es nicht verstehen. Man kann nichts für seine (Un)Bildung.

    Und noch eine Frage die immer wieder hochkommt: Warum soll ich ultrahart rechtschreibgeprüfte abgabefähige Hausarbeiten hier abliefern ?

    Auch sind das i.d.R. Tippfehler über die konstruktive Diskutanten locker hinwegsehen sollten.
    Und Kommata kann ich gar nicht. Die braucht mein Gehirn zum Resynchronisieren und Verstehen von Sätzen nicht. Also weiss ich nicht, wo andere die gerne hätten.
    Das ist als ob ich einen Plan machen muss, den auch rot-grün-blinde verstehen, obwohl ich gar nicht rotgrün-blind (iirc 1% aller Männer, quasi nie bei Frauen) bin.

    Wenn ich mal rausfinde, wie ich ein englisches Wörterbuch für meinen opera finde, überlege ich es mir.
    Tippfehler sind eigentlich auch unhöflich. Aber ohne Checkertool zeitmäßig zu aufwendig zu entdecken.

  12. Re: Korrektur Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: Siga9876 24.09.09 - 14:20

    "Deutsches Wörterbuch" meinte ich natürlich.
    "in Opera Englisches Wörterbuch durch deutsches Wörterbuch ersetzt bekomme" oder sowas in der Richtung wollte ich wohl schreiben.

  13. Re: Korrektur Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: mario_zh 24.09.09 - 17:51

    Um mich wieder auf den ersten Tread zu beziehen ...
    Bei sämtlichen Projekten, welche ich zumindest verfolge, ist das Problem die Migration. Dies ist bei den Servern (Beispiel Münster) weniger ein Thema. Schwieriger wird es, wenn auch die Desktop-PCs gewechselt werden (Beispiel Wien und München). Es gibt Anwendungen welche nun mal nicht für Linux programmiert wurden. Ist nicht der Fehler von Linux, sondern war der Entscheid vor x-Jahren auf Windows zu setzten.

    Nur von XP auf Vista zu migrieren war genau so haarsträubend. Software die nicht läuft, Hardware für die es keine Treiber gibt, etc. etc.

    Gerade aber bei Themen wie Hersteller-Unabhängigkeit und Investitionssicherheit hat OS-Software die Nase vorne. Oder garantiert MS etwa, dass meine Word95-Dateien auch noch in zehn Jahren gelesen werden können?

  14. Re: Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: kikimi 24.09.09 - 23:24

    Simbl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > futurezone.orf.at
    >
    > Nicht falsch verstehen, ich finde Linux an für sich echt brauchbar, nutze
    > es neben XP auf der Arbeit und neben Vista Privat. Aber für gewisse
    > Bereiche fehlt's einfach an Software, Lösungen, Workflow usw...

    Die Geschichte erntet bei mir jedes mal wenn ich sie höre einen Facepalm. Die versenken jetzt Millionen in die Anschaffung von Vista-Lizensen, nur damit sie darauf den Internet-Explorer laufen lassen können, weil dieses dumme, dumme "Programm", welches "benötigt" wird, nur im Internet Explorer läuft. Mit einem Bruchteil der Kosten hätte man den Hersteller dazu bewegen können, das "Programm" schneller fertigstellen zu können -- oder gleich ein kompetenteres Team anstellen können, welches das ganze auf OpenSourse-Basis von Grund auf neu herstellt. Davon hätten dann auch unzählig andere Kindergärten profitiert.

  15. Re: Korrektur Hat ja in Wien auch so gut geklappt...

    Autor: taudorinon 25.09.09 - 11:46

    Im Textfeld - Rechte Maustaste - Wörterbücher - Wörterbücher hinzufügen/entfernen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Unterföhring
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de