1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MythTV 0.23 als Release Candidate…

MythTV -> XBMC

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MythTV -> XBMC

    Autor: Aha 25.03.10 - 12:20

    Ich hatte zuerst auch überlegt meinen HTPC mit MythTV zu betreiben. Angesichts der Installationsprobleme (FrontEnd - Backend) und des Konfigurationsaufwandes bin ich dann aber bei XBMC gelandet. Ich weiß, TV unterstützt XBMC noch nicht. Aber da kann ich vorerst drauf verzichten.

  2. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Vollo 25.03.10 - 12:43

    Da ich mit meinem HTPC sowohl HDTV und Blurays schauen möchte hab ich mich näher mit dem Windows 7 Mediacenter beschäftigt. Mit entsprechenden Plugins und leider auch Codecpacks ist der MCE ähnlich gut wie XBMC.

  3. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: openelec.tv 25.03.10 - 12:47

    Aha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß, TV
    > unterstützt XBMC noch nicht. Aber da kann ich vorerst drauf verzichten.

    meines wissens läuft die pvr-testing2 branch schon recht gut (mit vdr als backend) und sollte die nächste zeit in xbmc einfliessen.

    svn co http://xbmc.svn.sourceforge.net/svnroot/xbmc/branches/pvr-testing2

    ----
    ✩✩✩✩✩ http://www.OpenELEC.tv ✩✩✩✩✩
    try now the fast booting and smallest (50-70MB) embedded XBMC distribution with PVR function

  4. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Auä inne Nase 25.03.10 - 12:59

    Vollo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich mit meinem HTPC sowohl HDTV und Blurays schauen möchte hab ich mich
    > näher mit dem Windows 7 Mediacenter beschäftigt. Mit entsprechenden Plugins
    > und leider auch Codecpacks ist der MCE ähnlich gut wie XBMC.

    Und wie schaltet man das dauernde Timeshifting im MedieCenter aus?
    Automatische Formatumschaltung bei TV wie z.B. beim DVBViewer?

    Nein das MediaCenter ist für mich leider nicht zu gebrauchen.
    Ich warte noch bis XBMC TV unterstützt.

  5. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: irata_ 25.03.10 - 13:13

    HTPC, die Erben des CDTV ;-)

    Wenn man die deutsche Wikipedia befragt, ist das aber sehr schwammig definiert - man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass es nur ein neues Wort für einen gewöhnlichen PC ist.
    Gut dass es auch die richtige Wikipedia gibt, da wird das ganze schon etwas deutlicher ;-)

  6. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.03.10 - 13:17

    Ja, Wikipedia läuft ja auch auf einem MWPC :-)

  7. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: trude 25.03.10 - 13:30

    Finde das Windows 7 Media Center sehr gelungen. Mit den MyMovies Plugins werden die Filme sehr komfortabel mit Infos/Coverbildern/Fanart bestückt und lassen sich schöner Präsentieren. Die TV-Wiedergabe und Aufnahme funktioniert ebenfalls sehr vorbildlich. Leider ist es nicht möglich die Aufnahmen zu "bookmarken" um Werbung zu überspringen.

    Ebenfalls toll ist, dass sich meine iTunes Musikbibliothek ohne Mucken in W7MC integrieren lässt. Auch wenn ich sehr selten Musik übers TV "schaue".

    Sehr praktisch ist, dass die XBox360 das W7MC unterstützt und sich darüber die Filme/Musik streamen lassen. D.h. XBox 360 ist via HDMI am TV und kann über das Heimnetzwerk die Filme/Bibliothen meines Rechners aufm TV anzeigen. Die W7MC Fernbedienung kann man ebenfalls an der XBox360 verwenden, falls man nicht den Controller benutzen möchte.

    Zuvor hatte ich das XBMC mit einem gemoddeten Aeon Skin. Das funktionierte nach langem einstellen sehr gut (gibt tolle YouTube Tutorials dazu). Leider fehlt hier ne noch ne gescheite TV Funktion.

  8. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Fosching 25.03.10 - 13:52

    Für Freunde vom XBMC die auch TV wollen, kann ich MediaPortal empfehlen.
    Soweit ich weiß ist MediaPortal aus dem XBMC hervorgegangen.

    Bei mir läuft das ganze bereits seit 2 Jahren. Die Software ist OpenSource und wird ständig weiterentwickelt. Erst vor kurzem wurde die Version 1.0 fertiggestellt.
    Ausserdem lässt es sich mit fast jedem erdenklichen Plugin aufrüsten.
    Einziges Manko ist, das man sich schon einen Weile mit der Konfiguration auseinandersetzen muss.

  9. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: asdfg 25.03.10 - 14:00

    XBMC unterstützt schon länger mythtv
    http://wiki.xbmc.org/index.php?title=Types_of_Media_Sources#MythTV

  10. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: trude 25.03.10 - 14:02

    Worin siehst Du den Vorteil von MediaPortal ggü. W7MC?

    Ich persönlich sehe den Vorteil einer anderen Software, wenn ich kein Windows7 verwenden möchte, weil es weitere Kosten verursacht. Eine StandAlone-MediaCenter-Software, wäre schon eine tolle Sache, aber den Funktionsumfang und den gewohnten Komfort von W7MC wäre mir wichtig. 75 EUR für eine Windows7 Lizenz stellt bei einer HTPC-Zusammenstellung häufiger die teurerste Komponente dar.

  11. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: war10ck 25.03.10 - 14:11

    Ich hab so ziemlich alles durchprobiert was es gibt und bin immer wieder zurück zu "DVBViewer PRO". XBMC macht das was es kann gut und schnell und sieht nett aus, aber die fehlende TV-Unterstützung ist ein K.O.-Kriterium.
    Alles andere was ich bislang gesehen hab wirkte experimetell, unzuverlässig, langsam... MythTV wollte ich mir irgendwann mal von einer Live-CD anschauen, das war einfach nur hässlich und nichts funktionierte so wie es sollte. Das Media Center von Windows7 macht da schon ein bisschen mehr her, aber im Vergleich zu DVBViewer auch Mist.

  12. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Der_Paul 25.03.10 - 14:17

    Ist das nicht alles eine Frage der Anforderung und der persönlichen Fähigkeiten?

    MythTV kann nicht jeder einrichten, auch wenn das mit Ubuntu und dem MythTVKontrollzentrum wesentlich einfacher geworden ist.

    XMBC und ähnliche sind für mich standalone Lösungen. Die Backend-Frontend Lösung von MythTV finde ich bei der Verwendungen von mehreren Frontendrechnern und einem Zentralenserver einfach genial. Damit versorgt man dann nicht einen Fernseher, sondern das komplette Haus.

  13. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Fosching 25.03.10 - 14:18

    Ich habe mal das MediaCenter von Windows Vista getestet und war nicht sehr zufrieden.
    Mir schien die Bedienung von MediaPortal einfacher.
    Dafür war das Einrichten wiederum bei Vista einfacher.

    Ich sehe den Vorteil von MediaPortal vor allem daran, dass fast jede TV-Karte unterstützt wird. (Auch DVB_T schon seit langem)
    Ausserdem gibt es unglaublich viele Plugins und Skins zum personalisieren und die Community ist sehr hilfreich und freundlich.

    Die Lizenzkosten bleiben dir übrigens auch bei MediaPortal nicht erstpart, da es nur unter Windows Betriebssystemen ab XP läuft.
    Für die GUI wird DirectX verwendet.

    MythTV hab ich noch nie versucht, wäre allerdings sicher auch interessant. Vor allem die Mythbuntu Distribution hört sich vielversprechend an, auch für Halblaien wie mich die wenig erfahrung mit Linux haben.

  14. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: war10ck 25.03.10 - 14:30

    Der_Paul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Backend-Frontend
    > Lösung von MythTV finde ich bei der Verwendungen von mehreren
    > Frontendrechnern und einem Zentralenserver einfach genial. Damit versorgt
    > man dann nicht einen Fernseher, sondern das komplette Haus.

    Das funktioniert mit DVBViewer auch ganz hervorragend und MediaPortal unterstützt das wohl auch.
    Wie sieht's denn mit den Umschaltzeiten aus? Mich macht das aggressiv wenn ich sehe dass irgendein Programm da 2-5 Sekunden bei jedem Zappen rumeiert, obwohl mir DVBViewer zeigt das es auch in weniger als einer Sekunde geht (DVB-S).

  15. Ich frage mich, warum...

    Autor: XBMC und VDR 25.03.10 - 14:30

    ... bei XBMC so viel Bastelei von Nöten ist, um die TV-Funktionen von einem VDR dort einzubauen. Der VDR kann mittels Streamdev doch Live-TV, mittels SVDRP EPG-Daten und mittels Samba-Freigabe die Aufnahmen als solches anbieten. Warum also nicht einfach ein Plugin basteln, das den so einbindet?

  16. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: tztzz 25.03.10 - 14:39

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Worin siehst Du den Vorteil von MediaPortal ggü. W7MC?
    >

    dvb-c support 8[

  17. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: trude 25.03.10 - 14:44

    Fosching schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mal das MediaCenter von Windows Vista getestet und war nicht sehr
    > zufrieden.
    > Mir schien die Bedienung von MediaPortal einfacher.
    > Dafür war das Einrichten wiederum bei Vista einfacher.
    >
    > Ich sehe den Vorteil von MediaPortal vor allem daran, dass fast jede
    > TV-Karte unterstützt wird. (Auch DVB_T schon seit langem)
    > Ausserdem gibt es unglaublich viele Plugins und Skins zum personalisieren
    > und die Community ist sehr hilfreich und freundlich.
    >
    > Die Lizenzkosten bleiben dir übrigens auch bei MediaPortal nicht erstpart,
    > da es nur unter Windows Betriebssystemen ab XP läuft.
    > Für die GUI wird DirectX verwendet.
    >
    > MythTV hab ich noch nie versucht, wäre allerdings sicher auch interessant.
    > Vor allem die Mythbuntu Distribution hört sich vielversprechend an, auch
    > für Halblaien wie mich die wenig erfahrung mit Linux haben.

    Danke für die Darstellung/Einschätzung.
    Eine Windows XP Lizenz hätte ich noch (die habe ich wgn Win7 in Rente geschickt).

    Wenn es für Meidaportal eine Datenbank gibt, die die Filme automatisch aus dem Internet mit Covers/Infos/Fanart bestückt und
    wenn die Windows MediaCenter Fernbedienung (Hama) sowie mein USB-DVB-T-Adapter unterstützt wird, wärs echt ne Alternative für einen HTPC.

  18. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Vollo 25.03.10 - 15:12

    Ich konnte beim dauertimeshift bislang keine Nachteile feststellen, also wieso sollte ich auf dieses Feature verzichten. Ist doch nett wenn man einfach so etwas zurückspulen kann, bzw. wenn ich dann die Sendung mittendrin aufnehme er auch gleich den Anfang mitspeichert.

    Und was meinst du mit automatischer Formatumschaltung? 4:3 Sendungen werden bei mir 4:3 dargestellt und 16:9 in 16:9.

  19. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: Vollo 25.03.10 - 15:17

    Hast du ein gutes Tut wie man den DVBViewer vernünftig konfiguriert.

  20. Re: MythTV -> XBMC

    Autor: muhmuh 25.03.10 - 16:16

    Wieso will denn jeder Windows software nutzen?

    Windows ist doch dermaßen ungeeignet für HTPCs, ich kann mir garnich vorstellen wie das gehen soll? Dazu muss ich doch Windows booten mit all dem Scheiß der dabei is?

    Da nehm ich doch lieber Linux und boote nur das was ich brauch, geht schneller, mein HTPC mit mythtv 0.22 bootet in 10 sekunden oder so (ohne bios selbsttest) mit "nur" einem athlon xp 2500+

    ganz ehrlich, für einen HTPC ein komplettes Windows zu booten zu müssen ist für mich ein K.O. Kriterium, ich hab ja auch meinem NAS auch kein Windows Storage Server und auf meinem Router auch kein Windows Server und auf meinem Handy auch kein Windows und auf meinem Netbook auch kein Windows, das wäre einfach overkill (wie auch beim HTPC) -> Windows ist für Desktops und für nix anderes zu gebrauchen.

    In meinen Augen hat Windows keinen Vorteil gegenüber Linux aufm HTPC

    Ach und klar ist mythtv 0.23 nicht einfach zu konfigieren und nicht super in allem sachen (deswegen ists auch nur 0.23 und nicht 1.23) aber wenns mal läuft, dann läufts und kann garaniert mehr als alle anderen (das was es nicht kann, wird nachinstalliert)

    Ich gebe zu, für Mythtv und linux braucht man IT und Linux Kentnisse auch Distros wie Mythbuntu machen es nur bedingt einfacher.

    aber wenns läuft ist es einfach super

    P.S.: MythTv kann auch mit der xbox umgehen (upnp) und noch viele andere Tolle Sachen, die niemand kennt weil keiner weiß, das es sie gibt und auch noch keiner weiß das er sie braucht ;)

    gruß und danke

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
  2. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  4. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 46,19€ (Standard Edition) / 59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  3. 174,90€
  4. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de