1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Diskussion um Gimp…

Traurige Sache Sourceforge

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurige Sache Sourceforge

    Autor: kim3000 02.06.15 - 14:56

    Sourceforge hat ja jahrelang sehr gute Dienste geleistet als es noch keine Dienste wie Github und Bitbucket gab.

    Irgendwie hat Sourceforge die Entwicklung verschlafen und die Seite erscheint irgendwie wie ein Dinosaurier mittlerweile. Und jetzt hat man sich entschieden das wenige Verbleibende auch noch auszuschlachten.

    Traurig.

  2. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: blizzy 02.06.15 - 15:15

    > Irgendwie hat Sourceforge die Entwicklung verschlafen und die Seite
    > erscheint irgendwie wie ein Dinosaurier mittlerweile.

    Ein Dinosaurier war sie auch vor Jahren schon. Ich bin da ursprünglich weggegangen, weil mir alles viel zu langsam war, allein schon bei Commits. Seit Github schaue ich nicht mehr zurück.

  3. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Joo! 02.06.15 - 15:51

    Leider ersetzen wir jetzt die ehemalige SF-Monokultur zunehmend gegen die Github-Monokultur.

    Ist nur eine Frage der Zeit, bis da etwas Ähnliches passiert. :/

    Interessanterweise ist GitHub selbst übrigens keine FOSS.

  4. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Leo K. 02.06.15 - 15:56

    Joo! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ersetzen wir jetzt die ehemalige SF-Monokultur zunehmend gegen die
    > Github-Monokultur.
    >
    > Ist nur eine Frage der Zeit, bis da etwas Ähnliches passiert. :/
    >
    > Interessanterweise ist GitHub selbst übrigens keine FOSS.

    Fuer grosse Projekte nutze ich wegen der Schnelligkeit zwar GitHub, fuer andere nutze ich aber zunehmend Alternativen.
    GitLab scheint ganz nett zu sein – BitBucket auch. Was ich an GitHub gut fand, und immer noch finde, dass kostenlose Konten nur quelloffen hochladen koennen. Die sinnvollste Einschraenkung fuer kostenlose Konten mMn.

  5. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Salzbretzel 02.06.15 - 16:10

    Die E-mail ist auch ein Dinosaurier. Und solange ein Dinosaurier das tut was er soll kann er überleben.
    Also keine Dinosaurier Diskriminierung. Meine lieblings- Nuggets haben Dino Form :-P

  6. Dinosaurier? SF wird ewig leben

    Autor: Ovaron 02.06.15 - 16:19

    127.0.0.1 localhost [...] sourceforge.net

    Ist gesetzt für die nächsten Jahre.

  7. Re: Dinosaurier? SF wird ewig leben

    Autor: lisgoem8 02.06.15 - 16:36

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 127.0.0.1 localhost [...] sourceforge.net
    >
    > Ist gesetzt für die nächsten Jahre.

    Da meckern aber immer die Virenscanner ^^

  8. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: IrgendeinNutzer 02.06.15 - 16:54

    kim3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt hat man
    > sich entschieden das wenige Verbleibende auch noch auszuschlachten.

    Das liegt daran das die Seite auch von einer Firma namens "Dice" aufgekauft wurde: http://blog.gluster.org/2013/08/how-far-the-once-mighty-sourceforge-has-fallen/

  9. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Nasenbaer 02.06.15 - 17:55

    Ich hab dort gerade heute den Gimp Windowsport geruntergeladen. Zumindest im Installer wurden mir kein Opt-Out-Felder für Toolbars etc. angeboten. Gleich mal morgen auf Arbeit checken, ob doch heimlich etwas installiert wurde.

    Privat nutze ich mittlerweile Visual Studio Online - vor allem wegen Integrationen zwischen Visual Studio, Azure usw.

    Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D

  10. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Leo K. 02.06.15 - 18:08

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab dort gerade heute den Gimp Windowsport geruntergeladen. Zumindest
    > im Installer wurden mir kein Opt-Out-Felder für Toolbars etc. angeboten.
    > Gleich mal morgen auf Arbeit checken, ob doch heimlich etwas installiert
    > wurde.
    >
    > Privat nutze ich mittlerweile Visual Studio Online - vor allem wegen
    > Integrationen zwischen Visual Studio, Azure usw.
    >
    > Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D

    Muss das nicht weh tun? Ich hab's mal ausprobiert. Ein verkrueppeltes sytem auf dem ich nicht tun kann was ich will^^

  11. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Tragen 02.06.15 - 19:05

    Leo K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nasenbaer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D
    >
    > Muss das nicht weh tun? Ich hab's mal ausprobiert. Ein verkrueppeltes sytem
    > auf dem ich nicht tun kann was ich will^^

    Wir reden von Microsoft. Nicht von Apple.

  12. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Leo K. 02.06.15 - 19:30

    Tragen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leo K. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nasenbaer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D
    > >
    > > Muss das nicht weh tun? Ich hab's mal ausprobiert. Ein verkrueppeltes
    > sytem
    > > auf dem ich nicht tun kann was ich will^^
    >
    > Wir reden von Microsoft. Nicht von Apple.

    Apple ist noch schlimmer – aber wenn man bei OSX in's Terminal geht kann man erstaunlich viel machen.

  13. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Nasenbaer 02.06.15 - 19:48

    Leo K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nasenbaer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab dort gerade heute den Gimp Windowsport geruntergeladen.
    > Zumindest
    > > im Installer wurden mir kein Opt-Out-Felder für Toolbars etc. angeboten.
    > > Gleich mal morgen auf Arbeit checken, ob doch heimlich etwas installiert
    > > wurde.
    > >
    > > Privat nutze ich mittlerweile Visual Studio Online - vor allem wegen
    > > Integrationen zwischen Visual Studio, Azure usw.
    > >
    > > Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D
    >
    > Muss das nicht weh tun? Ich hab's mal ausprobiert. Ein verkrueppeltes sytem
    > auf dem ich nicht tun kann was ich will^^

    War mehrere Jahre eiserner Verfechter von Linux bis ich erkannte, dass an dem "Gefrickel"-Bashing doch etwas dran ist.
    Die Diversität unter Linux ist einerseits natürlich angenehm, weil man unterschiedlichste Optionen hat, andererseits auch hinderlich. Letzteres weil halt oft die ein oder andere Lösung (Library, Desktop-Environment, ...) vorne ist gerade weil es so viele unterschiedliche Ansätze gibt. Das Potential geht durch den Wust an Lösungsansätzen total verloren.

    Aus diesem Grund springe ich auf dein MS-Bashing nicht an. Die Java-S/W-Entwickler mit ihrem Maven/Ant/Whatever-Gefummel tuen mir echt leid. Mit Visual Studio kann ich kann ich Software für Windows, Linux, Android und iOS entwickeln und brauch mir dazu nicht aus gefühlt 1000 Quellen die notwendigen Libs zusammenkramen.

  14. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Nasenbaer 02.06.15 - 19:49

    Leo K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tragen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leo K. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nasenbaer schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > > Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D
    > > >
    > > > Muss das nicht weh tun? Ich hab's mal ausprobiert. Ein verkrueppeltes
    > > sytem
    > > > auf dem ich nicht tun kann was ich will^^
    > >
    > > Wir reden von Microsoft. Nicht von Apple.
    >
    > Apple ist noch schlimmer – aber wenn man bei OSX in's Terminal geht
    > kann man erstaunlich viel machen.

    Du hast noch nie powershell verwendet.

  15. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Leo K. 02.06.15 - 19:51

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leo K. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nasenbaer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hab dort gerade heute den Gimp Windowsport geruntergeladen.
    > > Zumindest
    > > > im Installer wurden mir kein Opt-Out-Felder für Toolbars etc.
    > angeboten.
    > > > Gleich mal morgen auf Arbeit checken, ob doch heimlich etwas
    > installiert
    > > > wurde.
    > > >
    > > > Privat nutze ich mittlerweile Visual Studio Online - vor allem wegen
    > > > Integrationen zwischen Visual Studio, Azure usw.
    > > >
    > > > Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D
    > >
    > > Muss das nicht weh tun? Ich hab's mal ausprobiert. Ein verkrueppeltes
    > sytem
    > > auf dem ich nicht tun kann was ich will^^
    >
    > War mehrere Jahre eiserner Verfechter von Linux bis ich erkannte, dass an
    > dem "Gefrickel"-Bashing doch etwas dran ist.
    > Die Diversität unter Linux ist einerseits natürlich angenehm, weil man
    > unterschiedlichste Optionen hat, andererseits auch hinderlich. Letzteres
    > weil halt oft die ein oder andere Lösung (Library, Desktop-Environment,
    > ...) vorne ist gerade weil es so viele unterschiedliche Ansätze gibt. Das
    > Potential geht durch den Wust an Lösungsansätzen total verloren.
    >
    > Aus diesem Grund springe ich auf dein MS-Bashing nicht an. Die
    > Java-S/W-Entwickler mit ihrem Maven/Ant/Whatever-Gefummel tuen mir echt
    > leid. Mit Visual Studio kann ich kann ich Software für Windows, Linux,
    > Android und iOS entwickeln und brauch mir dazu nicht aus gefühlt 1000
    > Quellen die notwendigen Libs zusammenkramen.

    Es war kein wirkliches Bashing – ich kann's mir einfach nicht vorstellen VS zu nutzen. Die Wust empfinde ich lagne nichts so – zumindest gibt's eine Loesung die mir passt. Keine Frage, es gibt manche Probleme in der Linux Welt und manche MS Loesungen sind gut – aber VS zaehle ich fuer mich absolut nicht dazu.

    Zusammenkramen von libs passiert mir nur unter Windows – unter Linux macht das der packetmanager

  16. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Leo K. 02.06.15 - 19:52

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leo K. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tragen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Leo K. schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Nasenbaer schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > > Bin zur Zeit aufm Microsoft-Trip. :D
    > > > >
    > > > > Muss das nicht weh tun? Ich hab's mal ausprobiert. Ein
    > verkrueppeltes
    > > > sytem
    > > > > auf dem ich nicht tun kann was ich will^^
    > > >
    > > > Wir reden von Microsoft. Nicht von Apple.
    > >
    > > Apple ist noch schlimmer – aber wenn man bei OSX in's Terminal
    > geht
    > > kann man erstaunlich viel machen.
    >
    > Du hast noch nie powershell verwendet.


    exakt... falsch.

  17. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Nasenbaer 02.06.15 - 22:17

    Leo K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war kein wirkliches Bashing – ich kann's mir einfach nicht
    > vorstellen VS zu nutzen. Die Wust empfinde ich lagne nichts so –
    > zumindest gibt's eine Loesung die mir passt. Keine Frage, es gibt manche
    > Probleme in der Linux Welt und manche MS Loesungen sind gut – aber VS
    > zaehle ich fuer mich absolut nicht dazu.
    >
    > Zusammenkramen von libs passiert mir nur unter Windows – unter Linux
    > macht das der packetmanager

    Unter Visual Studio nutze ich den Nuget-Paketmanager [docs.nuget.org] - der ist OOTB dabei. Bsp: "Install-Package Jquery" und fertig hab ich's in der Solution. Bei C/C++ muss man als Windowsuser sammeln, da gebe ich dir recht aber C# ist doch sehr viel angenehmer und IMHO schöner als Java+Eclipse.


    TFS/Visual Studio bietet auch nicht nur Codeverwaltung wie Subversion/Git, sondern kommt auch gleich mit Entwicklungs- und Bugtracking-Ticket-System (vgl. Jira, Manits), Build-Server (vgl. Jenkins) und Deploymentmanager. In Visual Studio Online (quasi TFS Online, kein online Code-Editor ^^) gibt es zudem schon Features um auch nach Linux oder anderen Fremdsystemen ordentlich zu deployen.
    MS macht sich in letzter sehr gut was Interoperabilität betrifft - seit dem Weggang von Steve Ballmer hat sich viel getan, zum Guten wohlgemerkt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 22:19 durch Nasenbaer.

  18. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Leo K. 02.06.15 - 22:36

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leo K. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es war kein wirkliches Bashing – ich kann's mir einfach nicht
    > > vorstellen VS zu nutzen. Die Wust empfinde ich lagne nichts so –
    > > zumindest gibt's eine Loesung die mir passt. Keine Frage, es gibt manche
    > > Probleme in der Linux Welt und manche MS Loesungen sind gut – aber
    > VS
    > > zaehle ich fuer mich absolut nicht dazu.
    > >
    > > Zusammenkramen von libs passiert mir nur unter Windows – unter
    > Linux
    > > macht das der packetmanager
    >
    > Unter Visual Studio nutze ich den Nuget-Paketmanager docs.nuget.org - der
    > ist OOTB dabei. Bsp: "Install-Package Jquery" und fertig hab ich's in der
    > Solution. Bei C/C++ muss man als Windowsuser sammeln, da gebe ich dir recht
    > aber C# ist doch sehr viel angenehmer und IMHO schöner als Java+Eclipse.

    C# ist definitiv schick – bin aber einfach ein Gegner von proprietaeren Programmiersprachen. Mancherlei Anwendungen – meinetwegen. Aber Programmiersprachen? Das finde ich einfach absurd.
    Ja C# hat einige Vorteile, ist aber fuer mich ungeeignet (ja, es kommt grade so mehr oder minder auch fuer Linux und so). Ich bin kein Fan von managed Programmiersprachen – nicht weil sie schlecht sind, sondern einfach weil ich es mag Code direkt auszufuehren :P (deshalb auch kein Java).

    Eclipse ist schick – aber vornehmlich bin ich grade auf den Geschmack gekommen vim zum Programmieren zu nutzen, mag aber auch daran liegen, dass ich zZt auf nem Core2 zurechtkommen muss. Eclipse sieht nicht schoen aus, aber mit C++ hatte ich damit keinerlei Probleme.

    > TFS/Visual Studio bietet auch nicht nur Codeverwaltung wie Subversion/Git,
    > sondern kommt auch gleich mit Entwicklungs- und Bugtracking-Ticket-System
    > (vgl. Jira, Manits), Build-Server (vgl. Jenkins) und Deploymentmanager. In
    > Visual Studio Online (quasi TFS Online, kein online Code-Editor ^^) gibt es
    > zudem schon Features um auch nach Linux oder anderen Fremdsystemen
    > ordentlich zu deployen.

    Naja, Git hab ich auch selber. Und wg. Linux braucht das auch nicht jede IDE selber mitzubringen :P. Bugtracker kann man jeden nehmen den man will. Selbiges gilt natuerlich fuer alles andere. Was der Vorteil fuer einige ist, ist dass man kaum ein Setup machen muss. Aber wenn man mit GitHub's issue tracker auskommt ist das auch hier nicht noetig. Build-Server richte ich lieber selber ein, kommt ja sowieso nicht so haeufig vor, dass etwas regelmaessig kompiliert werden muss und zudem so fett ist.

    > MS macht sich in letzter sehr gut was Interoperabilität betrifft - seit dem
    > Weggang von Steve Ballmer hat sich viel getan, zum Guten wohlgemerkt.

    Definitiv. Ist mir aber in Sachen Einstellungen generell immernoch arg beschnitten. (Bzw. binaere Config-Files .... uaeh xD)

    Und: Ich finde es hat nichts mit Ideologie zu tun auch mal Abstriche dafuer hinzunehmen, dass man OpenSource einsetzt. Viele sind mit irgendwas nicht zufrieden, streiken oder boykottieren – und das mach ich mit MS.
    Die haben so oft Scheisse gebaut und genervt – das Monopol ist einfach zu gross. Ich bezweifle, dass ohne die Konkurrenz die eben auch Linux darstellt Windows 10 so gut gewesen worden waere.

  19. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: freebyte 03.06.15 - 01:10

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Apple ist noch schlimmer – aber wenn man bei OSX in's Terminal
    > > geht kann man erstaunlich viel machen.
    >
    > Du hast noch nie powershell verwendet.

    Die Powershell ist das "Wenger Schweizer Offiziersmesser Giant Messer" der Informatik.

    http://www.amazon.de/Wenger-Schweizer-Offiziersmesser-Messer-Schatulle/dp/B000R0JDSI

  20. Re: Traurige Sache Sourceforge

    Autor: Nasenbaer 03.06.15 - 17:44

    ---



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.15 17:46 durch Nasenbaer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Erzbistum Köln, Köln
  3. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 67,89€ (Release: 19.11.)
  2. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  3. 59,99€
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de