Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Net Applications: Windows 10 wird…
  6. Thema

Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Proctrap 03.01.19 - 18:48

    Richtig, wer das nicht will geht zu Win 10.
    Oder verkaufst du mir den Wechsel auf Linux, den ich bald abgeschlossen habe, als "gleich bleibend"?!
    Ich bin raus.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  2. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 03.01.19 - 18:55

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hast du leider das Grundproblem nicht verstanden oder hast damit
    > schlicht kein Problem. Oder trollst.

    Von welchem Grundproblem sprichst du denn?

  3. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 03.01.19 - 18:57

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber nur Windows 10 und darum ging es ihm wohl, weil da läuft der
    > Support
    > > für Windows 7 aus.
    >
    > Ja, der Mensch mag keine Veränderungen: Diesel, Win7...
    > Ich wüsste nicht was Win10 schlechter macht als sein Vorgänger. Ganz im
    > Gegenteil...

    Paar Sachen sind schon schlechter. Diese unnötige Verschachtelung von Einstellung und das Rumsuchen ist etwas nervig. Gerade das es keinerlei Bedarf gab daran etwas zu verändern.
    XP war was das angeht ideal.
    Aber gut, man muss ja nicht so oft etwas umstellen.

  4. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: MantaStyle 03.01.19 - 21:31

    Und wieder andere sagen das von XP war der Graus und Win 10 macht es noch schlimmer.... man kann es wohl keinem recht machen :|

  5. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 03.01.19 - 21:36

    MantaStyle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieder andere sagen das von XP war der Graus und Win 10 macht es noch
    > schlimmer.... man kann es wohl keinem recht machen :|

    Aber so ziemlich alle sind sich einig, dass es schlimmer geworden ist.

  6. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Andi K. 04.01.19 - 02:12

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pre3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hotohori schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber nur Windows 10 und darum ging es ihm wohl, weil da läuft der
    > > Support
    > > > für Windows 7 aus.
    > >
    > > Ja, der Mensch mag keine Veränderungen: Diesel, Win7...
    > > Ich wüsste nicht was Win10 schlechter macht als sein Vorgänger. Ganz im
    > > Gegenteil...
    >
    > Paar Sachen sind schon schlechter. Diese unnötige Verschachtelung von
    > Einstellung und das Rumsuchen ist etwas nervig. Gerade das es keinerlei
    > Bedarf gab daran etwas zu verändern.
    > XP war was das angeht ideal.
    > Aber gut, man muss ja nicht so oft etwas umstellen.

    Da hat wohl jemand schon lange kein XP mehr benutzt..

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  7. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 04.01.19 - 07:30

    Andi K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > pre3 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hotohori schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Aber nur Windows 10 und darum ging es ihm wohl, weil da läuft der
    > > > Support
    > > > > für Windows 7 aus.
    > > >
    > > > Ja, der Mensch mag keine Veränderungen: Diesel, Win7...
    > > > Ich wüsste nicht was Win10 schlechter macht als sein Vorgänger. Ganz
    > im
    > > > Gegenteil...
    > >
    > > Paar Sachen sind schon schlechter. Diese unnötige Verschachtelung von
    > > Einstellung und das Rumsuchen ist etwas nervig. Gerade das es keinerlei
    > > Bedarf gab daran etwas zu verändern.
    > > XP war was das angeht ideal.
    > > Aber gut, man muss ja nicht so oft etwas umstellen.
    >
    > Da hat wohl jemand schon lange kein XP mehr benutzt..

    Wie kommst du darauf?

  8. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Michael Graetz2 04.01.19 - 07:41

    Hört mich an! 2019 wird Linux definitiv durchstarten. Was sich Microsoft erlaubt mit seiner Zwangsweste, a.k.a. Windows 10, wird niemand mehr tolerieren! Ich habe bereits gewechselt und immer mehr Menschen sehen das nun auch so und wechseln auf Linux! 2030 kennt man Microsoft nur noch aus alten Wikipediaartikeln. Ich lüge nicht! SELBST Schuld Microsoft!

  9. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Captain 04.01.19 - 12:06

    Cortana...
    App Store...
    Grauenhaftes Startmenü...
    Überflüssige Apps nicht löschbar...

  10. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Captain 04.01.19 - 12:07

    Die Basis ist nicht schlecht, wenn nicht komplett unnötiger Crap mit aufs Auge gedrückt wird, den ich um Verrecken nicht haben will, z.B. die Sabbelschlampe

  11. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 04.01.19 - 17:39

    Michael Graetz2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört mich an! 2019 wird Linux definitiv durchstarten.

    Das hört man schon seit 20 Jahren. Linux ist besser geworden, keine Frage. Aber immer noch nicht anfängerfreundlich genug und die meisten Spiele laufen auch nicht.

    Gemecker gab es bei jedem Windows. Früher oder später hat es aber doch jeder installiert. So wird es bei Win10 auch wieder sein.

  12. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 04.01.19 - 18:31

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cortana...

    Kann man entfernen

    > App Store...

    Braucht man nicht nutzen

    > Grauenhaftes Startmenü...

    Da ist was dran.

    > Überflüssige Apps nicht löschbar...

    Die stören aber nicht.

  13. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: throgh 05.01.19 - 09:56

    Umso besser: Genau dann bleibt GNU/Linux weiterhin eine Nische und kann auch wirklich Diversität entsprechend leben mit all den verschiedenen Desktopoberflächen, Fensterverwaltungen und weiteren Programmen. So kann sich der Nutzer / die Nutzerin das eigene, individuelle System passend zusammenstellen. Mir lieber das dies so bleibt als irgendein "Jahr des Linux-Desktops"! ;-)

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Hays AG, Ruhrgebiet
  4. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 4,99€
  3. 49,99€
  4. 49,94€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Lumi: Pampers kündigt Smart-Windel an
    Lumi
    Pampers kündigt Smart-Windel an

    Die Lumi von Pampers ist ein vernetztes System für Babys und ihre Eltern, die damit ihren Nachwuchs rund um die Uhr überwachen können. Die Windel enthält einen Feuchtigkeits- und Bewegungssensor, dazu kommen eine App und eine Full-HD-Babycam.

  2. WatchOS 5.3: Apple reaktiviert abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion
    WatchOS 5.3
    Apple reaktiviert abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion

    Apple hat die wegen einer Sicherheitslücke vorübergehend abgeschaltete Walkie-Talkie-Funktion auf der Apple Watch mit WatchOS 5.3 wieder aktiviert.

  3. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.


  1. 08:29

  2. 08:15

  3. 21:15

  4. 20:44

  5. 18:30

  6. 18:00

  7. 16:19

  8. 15:42