Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Net Applications: Windows 10 wird…

Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Proctrap 02.01.19 - 15:26

    viel Wahl hat man ja nicht.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  2. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Karamellbutter 02.01.19 - 15:28

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel Wahl hat man ja nicht.

    Leider hat man nicht viel Auswahl an Hersteller unterstützten Linux Geräten.
    Oder ich kenne sie nicht ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.19 15:29 durch Karamellbutter.

  3. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: DeathMD 02.01.19 - 15:54

    Dell bringt immer mal wieder welche oder eben einer der Hersteller die sich darauf spezialisiert haben:

    tuxedo
    system76
    slimbook

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: slacki 02.01.19 - 16:10

    Das Problem ist imo nicht mal so sehr die Hardware. Viel mehr so komische Malware-aehnliche Software wie zb Battleye, Denovo oder wie der Dreck heisst und co.
    Damals gab es Doom3 - ganz neu. Habe es gekauft, wollte es unter Linux spielen mit Wine: geht nicht wegen Kopierschutz. Also habe ich mir die gecrackte Version gezogen und installiert mit Wine: läuft 1a unter Linux.
    Die Folgen aus dem Erlebnis sind klar. Inzwischen spende ich recht gerne an Tierheime und co. und spare wo anders.

  5. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Proctrap 02.01.19 - 16:33

    Das ist schlicht falsch.
    Tuxedo, Thinkpads, System76, Dell sowie https://linuxpreloaded.com/
    Oder schlicht n bisschen gucken, hatte bisher keine Probleme mit Linux auf diversen pcs, auch mit GPU. Zuletzt erst wieder schlicht n barebone mit Linux ausgestattet.
    Nur das allerneueste sollte es nicht sein.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.19 16:34 durch Proctrap.

  6. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: DeathMD 02.01.19 - 17:04

    Gab es von Doom 3 nicht eine Linuxversion?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: superdachs 02.01.19 - 17:34

    Nicht gleich zum release glaub ich.

  8. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 02.01.19 - 20:15

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel Wahl hat man ja nicht.

    Wieso sollte man nicht mehr viel Wahl haben? Meines Wissens gibt es Windows auch nach 2020 noch.

  9. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: throgh 02.01.19 - 20:36

    Sicherlich gibt es eine Linuxversion, aber mit einem Zeitversatz nach dem eigentlichen Release. Die meisten Spiele von id-Software erfreuen sich hinsichtlich anderer Systeme als aus dem Microsoft-Umfeld regen Supports durch zahlreiche Communities! Aber für Doom 3 lohnt sich dann meines Erachtens dhewm 3, da es dann auch die Abfrage eines CD-Schlüssels nicht mehr nutzt sondern einfach nur einen mögichst original-getreuen Zugang zum Spielerlebnis mit bisweilen quelloffenen Bibliotheken. Und es rennt auf so ziemlich jedem System mit Zugriff auf Hardware für OpenGL 1.4 und ARB-Shader im Minimum. :-)

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.19 20:46 durch throgh.

  10. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Hotohori 02.01.19 - 22:21

    Aber nur Windows 10 und darum ging es ihm wohl, weil da läuft der Support für Windows 7 aus.

  11. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 02.01.19 - 22:24

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nur Windows 10 und darum ging es ihm wohl, weil da läuft der Support
    > für Windows 7 aus.

    Auch nach dem Supportende funktioniert Windows 7 weiterhin. Einige verwenden ja sogar jetzt noch WinXP. Oder man nimmt einfach Windows 10. Da sind zwar ein paar Sachen anders und viele Einstellungen muss man erst wiederfinden, aber ansonsten ist es ja nicht schlecht.

  12. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Silberfan 03.01.19 - 00:30

    Karamellbutter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Proctrap schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > viel Wahl hat man ja nicht.
    >
    > Leider hat man nicht viel Auswahl an Hersteller unterstützten Linux
    > Geräten.
    > Oder ich kenne sie nicht ...

    das ist mitunter auch ein Problem das viele einfach das eine oder andere nicht kennen. sie kennen nur die Windows welt und die Hersteller die das Unterstützen. Ich hab hier einen Kassendrucker ( Thermo) No Name aus China. dieser hat einen windows Treiber aber keinen für Linux. Ich hab den Drucker an einen PC mit windows angeklmmt und mir den Treiber angesehen wie wo und was er macht bzw. wie der auf welche Schnittstellen zugreift wo er welche Daten überträgt und an welchen Adressen die Hardware angesprochen wird. Ich hab dafür nen generic Druckertreiber genommen unter Linux und den dann an den Thermodrucker angepasst und siehe da es funktioniert !
    Heute Druckt er an meiner ISDN Anlage alle Eingehenden und ausgehenden Rufnummern die über den ISDN Anschluß kommen aus.

  13. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Silberfan 03.01.19 - 00:47

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nach dem Supportende funktioniert Windows 7 weiterhin. Einige
    > verwenden ja sogar jetzt noch WinXP. Oder man nimmt einfach Windows 10. Da
    > sind zwar ein paar Sachen anders und viele Einstellungen muss man erst
    > wiederfinden, aber ansonsten ist es ja nicht schlecht.

    Wenn du die Problematik mit dem Update 1809 als normal ansiehst , kann man dir auch nicht mehr helfen. windows ist und bleibt Grottenschlecht.
    Das Windows auch nach EOL funktioniert kann man auch schön an windows 3.11 oder windows 95 sehen . Selbst Windows NT 4.0 funktioniert nach EOL immer noch auf vielen PC Systemen.

  14. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: 0110101111010001 03.01.19 - 01:32

    The fuck
    Du kannst Linux auf jedem scheiss teil installieren.

    Und selbst wenns nicht auf Anhieb läuft, kannst dus für jedes System hinfrickeln. Dafür ist Linux gemacht

  15. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: pre3 03.01.19 - 08:11

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nur Windows 10 und darum ging es ihm wohl, weil da läuft der Support
    > für Windows 7 aus.

    Ja, der Mensch mag keine Veränderungen: Diesel, Win7...
    Ich wüsste nicht was Win10 schlechter macht als sein Vorgänger. Ganz im Gegenteil...

  16. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: LoudHoward 03.01.19 - 08:13

    Hinfrickel trifft Linux genau auf den Punkt :D:D:D
    Radikalisierung läuft hier nicht mein friendo

    Ab in dein Homedir

    0110101111010001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The fuck
    > Du kannst Linux auf jedem scheiss teil installieren.
    >
    > Und selbst wenns nicht auf Anhieb läuft, kannst dus für jedes System
    > hinfrickeln. Dafür ist Linux gemacht



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.19 08:15 durch LoudHoward.

  17. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: eidolon 03.01.19 - 13:06

    Die Hardware ist bei Linux weniger das Problem, eher die Software. Denn die ist das Wichtigste und der Grund überhaupt, weswegen man einen Computer benutzt...

    Ich hab jedenfalls keinen PC, um mir den ganzen Tag das geile Betriebssystem anzugucken.

  18. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 03.01.19 - 17:45

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch nach dem Supportende funktioniert Windows 7 weiterhin. Einige
    > > verwenden ja sogar jetzt noch WinXP. Oder man nimmt einfach Windows 10.
    > Da
    > > sind zwar ein paar Sachen anders und viele Einstellungen muss man erst
    > > wiederfinden, aber ansonsten ist es ja nicht schlecht.
    >
    > Wenn du die Problematik mit dem Update 1809 als normal ansiehst , kann man
    > dir auch nicht mehr helfen. windows ist und bleibt Grottenschlecht.

    Wurde ja noch rechtzeitig zurückgezogen, also kein Problem.
    Ich weiß nicht was genau an Windows schlecht sein soll.

  19. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: crazypsycho 03.01.19 - 17:53

    0110101111010001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The fuck
    > Du kannst Linux auf jedem scheiss teil installieren.
    >
    > Und selbst wenns nicht auf Anhieb läuft, kannst dus für jedes System
    > hinfrickeln. Dafür ist Linux gemacht

    Und dann will man irgendwann ein Update machen und nach dem Neustart ist das System zerschossen und man muss erneut installieren.

  20. Re: Ab 2020 wohl schlicht kein Windows mehr

    Autor: Proctrap 03.01.19 - 18:46

    Dann hast du leider das Grundproblem nicht verstanden oder hast damit schlicht kein Problem. Oder trollst.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Hays AG, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 529,00€
  3. 127,99€ (Bestpreis!)
  4. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19