Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Net Applications: Windows 10 wird…

In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: M.P. 02.01.19 - 15:13

    2 Notebooks, 1 Tower-PC vs. 3 Smartphones und 2 Tablets ...

    In den bei der Auswertung benutzten Visit-Statistiken werden aber wohl die Windows-Systeme auch in unserer Familie die Nase vorn haben.

    Aus dem Grunde werden auch wohl Linux-Server keine Relevanz in den Statistiken haben. Jemand, der mit einem Linux-Server surft nimmt auch wohl eine Kneifzange zum Anziehen seiner Unterhose...

  2. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: slacki 02.01.19 - 15:15

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jemand, der mit einem Linux-Server surft nimmt auch wohl
    > eine Kneifzange zum Anziehen seiner Unterhose...

    Erklär mal bitte was du unter einem "Linux Server" verstehst. Ich nutze Fedora und Ubuntu (Workstation und Laptop) sowohl als auch Windows zum zocken. Auf meinem Mail Server läuft Debian. Mit einer Kneifzange habe ich mir aber noch nie eine Unterhose angezogen.

    edit: man muss dazu anmerken, dass der Artikel absolut reudig beschreibt was mit "Linux Server" gemeint sein soll resp. es wäre sogar zweideutig lesbar. Als wären "Server Betriebssysteme" etwas ganz spezielles, mit ganz speziellem User Agent. Das ist aber (idR) bullshit. Und ob bei mir ein Postfix oder sonstwas läuft, erkennt kein Schwein am User Agent.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.19 15:18 durch slacki.

  3. Artikel lesen

    Autor: M.P. 02.01.19 - 15:22

    Meine Aussage bezieht sich auf folgenden Satz:

    > Das bedeutet auch, dass Serverbetriebssysteme in solchen Statistiken nicht vertreten sind. Gerade in diesem Bereich sind verschiedene Linux-Distributionen sehr beliebt.


    Bei mir laufen auch zwei desktop-lastige Linux Installationen auf älteren PCs, die ich ohne Betriebssystem günstig ergattert habe.

    Daneben aber auch ein Headless betriebener Raspberry, und eine umgebaute Seagate Dockstar als kleines NAS.... Nur letztere läuft in Server - Manier 24/7. Der Raspberry wird nur für Spezialaufgaben aktiviert, z. B. als Open OCD Server für das JTAG-Debugging der Seagate Dockstar ...

  4. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: bark 02.01.19 - 15:23

    Android und tablet. Auwei schlimmer als Linux server


    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Notebooks, 1 Tower-PC vs. 3 Smartphones und 2 Tablets ...
    >
    > In den bei der Auswertung benutzten Visit-Statistiken werden aber wohl die
    > Windows-Systeme auch in unserer Familie die Nase vorn haben.
    >
    > Aus dem Grunde werden auch wohl Linux-Server keine Relevanz in den
    > Statistiken haben. Jemand, der mit einem Linux-Server surft nimmt auch wohl
    > eine Kneifzange zum Anziehen seiner Unterhose...

  5. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: M.P. 02.01.19 - 15:25

    Besser als Microsoft Surface ...

  6. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: Eheran 02.01.19 - 15:32

    ...weil?

  7. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: Karamellbutter 02.01.19 - 15:36

    Ich kann mit dem Microsoft Surface super arbeiten. Ein Android Tablet ist aber auch gut eben für Media-Inhalte. Kommt halt auf den Anwendungszweck an - beides zu vergleichen bringt relativ wenig.

  8. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: redmord 02.01.19 - 15:44

    Microsoft würde gerne wissen wann ich auf Toilette gehe. Google kennt die Konsistenz.

  9. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: M.P. 02.01.19 - 15:47

    Ich muss zugeben, dass ich die beiden Tablets, die bei uns im Wohnzimmer (Nexus 7 und ein etwas jüngeres Samsung 10" Tablet) herumliegen nicht benutze.

    Touch ist nicht so ganz meins ;-)

    Meine Frau und mein Sohn nutzen die Dinger soweit ich das mitbekomme für Youtube, zum Daddeln, und für Social Media. Für den Zweck fände ich es schlechter, das viele Geld für ein Surface auszugeben ....

  10. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: Eheran 02.01.19 - 16:48

    Dafür würde wohl auch das Smartphone reichen, dann braucht man nicht extra 2 Geräte. Und wenn, dann halt einen Monitor. Dann kann man auch in "sehr groß" irgendwas mit dem Smartphone gucken. Aber das Tablet braucht man dafür irgendwie nicht extra. Ich bin aber auch nicht der Tablet-Typ, also jeder wie er will.
    Die Surface sind aber meiner Erfahrung nach eher Laptops als Tablets bzw. eine Kombination daraus. Also deutlich mehr als nur ein Tablet zum Videos gucken. Damit kann man dann auch Textbearbeitung usw.

  11. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: pre3 03.01.19 - 08:06

    Tablets als Drittgerät braucht fast niemand. Unterwegs arbeiten? Da kommst Du um eine Windows-Maschine nicht herum. Die Zeiten, in denen man dafür einen klumpschweren Läppi mit herumschleppen muss sind lange vorbei.

  12. Re: In unserer Familie hat Android einen höheren Marktanteil als Windows

    Autor: eidolon 03.01.19 - 12:58

    Und früher hatte jeder Haushalt nen SNES und nen Gameboy neben dem Windows-PC.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. spectrumK GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33