Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzfreiheit: Neelie Kroes lehnt…

Mit meinem Namen im Internet, wie bescheuert kann man den sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit meinem Namen im Internet, wie bescheuert kann man den sein?

    Autor: morecomp 05.05.12 - 07:14

    Schon Facebook weiß zu viel aber von dort verspreche ich mir einen Mehrwert und wirklich jedem Verbrecher muss ich meinem Namen ja nicht unter die Nase reiben.

    Was wirklich einfacher wird ist die Überwachung und der Betrug und sonst gar nüx... für den User gibt das nur Verschlechterungen. Das erinnert mich an die Römer, voll technologisch, fortschrittlich und dann kam die Kirche und am Ende vom Lied waren wir im Mittelalter.

    Genau so wird es mit der EU und Acta oder dessen Nachfolger laufen.

    Jetzt mal ins Blaue geschätzt, wenn alle Sharing.Plattformen abgeschalten sind, wird der Umsatz von Hollywood erst richtig weg brechen. Denn die Manager der CI verstehen nicht den Werbeeffect vom Internet. Was ich mir alles gekauft oder im Kino gesehen habe - oder sogar empfohlen habe weil ich davon im Netz schon was gesehen habe... ohne das, werde ich wesentlich weniger Geld ausgeben und kann auch nicht präzise Filme empfehlen. Am Ende kuckt man halt Avatar oder so im Kino und den Rest ignoriert man. Bin ja gespannt wie sie den Umsatzrückgang dann erklären wollen. Wahrscheinlich so, der Kampf gegen die Raubkopierer ist noch nicht zu Ende...

  2. Re: Mit meinem Namen im Internet, wie bescheuert kann man den sein?

    Autor: Local_Horst 05.05.12 - 13:55

    Bei den Klarnamen musste ich sofort an alle Ladengeschäfte, öffentliche Einrichtungen oder Demonstrationen denken. Da wird ja auch (real) geklaut und beschädigt. Also sollte man sich auch hier vor betreten/teilnahme ausweisen und ein Namens/Adressschildchen tragen; man will ja wissen, mit wem man möglicherweise redet. Die technische Möglichkeit ist mit dem maschinenlesbaren Personalausweis vorhanden. Ist ja sonst Wild-West auf den Straßen und Plätzen...

    Wenn man die Meinung einiger Politiker hört oder liest, kann einen wirklich manchmal Übelkeit befallen. :/

  3. Re: Mit meinem Namen im Internet, wie bescheuert kann man den sein?

    Autor: L_Starkiller 05.05.12 - 14:44

    Nun in die Geschäfte gehst du ja auch mit deinem Gesicht - das dürfte im Zweifelsfall deiner Person zuzuordnen sein. Versuch mal vermummt in einen Laden zu gehen... In Banken zum Beispiel ist es meines Wissens nach verboten.

    Auch auf Demonstrationen gilt eigentlich ein Vermummungsverbot, oder?

  4. Re: Mit meinem Namen im Internet, wie bescheuert kann man den sein?

    Autor: Local_Horst 05.05.12 - 16:49

    Mit irgend einer Identität bewegt man sich überall. Im realen Leben mit dem Körper/Gesicht, im Internet mit der IP. Also im Zweifelsfall mit entsprechenden Aufzeichnungen immer zuzuordnen. Und mit etwas Maskerade, wie falscher Bart und Brille kann man auch im RL sein Gesicht "verschleiern".

    Es geht darum, dass man mit einer eindeutigen Internet-ID quasi überall seine Identität bekannt gibt und somit ein komplettes Profil über sich ermöglicht. Das geht weit darüber hinaus, nur mit seinem Gesicht irgendwo anonym in ein Geschäft zu gehen oder an einer Demo teilzunehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. arxes-tolina GmbH, Berlin
  2. Rail Power Systems GmbH, Offenbach
  3. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  4. combine Consulting GmbH, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 4,19€
  3. 3,99€
  4. (-72%) 8,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40