Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Beta von Amarok 2.2 verfügbar

Performance / Alternativen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Performance / Alternativen ?

    Autor: _UPPERcase 18.09.09 - 13:09

    Hab den amarok jetzt schon länger nicht mehr im einsatz.

    Ist der jetzt immer noch so ein ressourcen-fresser?
    Kennt jmd player (am besten für windows UND linux) die ähnlichen umfang haben?

    Habs schon mit songbird probiert, der hat aber ziehmlich viele bugs.

  2. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: BOBrock 18.09.09 - 13:27

    Ja kann ich gut verstehen bei mir ist der Funke mit Amarok auch nicht übergesprungen.
    Aber mit Alternativen wird es schwierig, all die Standardalternativen wie rhythmbox,exaile, banshee und songbird find ich sehr nutzlos. Wobei Banshee das einzige Programm ist das eine brauchbare Podcast Verwaltung bietet.

    Nach langem Suchen hab ich das gefunden

    http://decibel.silent-blade.org/

    Das tolle daran ist das man mehrere Sammlungen anlegen kann, so kann ich endlich eine Sammlung für Alben, eine für Hörbücher und eins für Sampler anlegen.

    Aber am meisten vermisse ich mp3toys unter Linux das ist mit abstand das beste Musikverwaltungsprogramm, meiner Meinung nach halt.

  3. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: Wilde Hilde 18.09.09 - 13:29

    Windows --> foobar2000
    Linux --> WINE --> foobar2000

    Letzteres nie selbst probiert, soll aber laut Berichten gut funktionieren. Eine native Alternative zu foobar2000 unter Linux gibt es bisher leider noch nicht.

  4. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: amarocker 18.09.09 - 14:13

    Ressourcen, Ressourcen, Ressourcen...das hört sich ja gerade an, als wenn ihr alle am 486er sitzt und mp3 abspielen 60% der cpu benötigt.... Amarok 2 läuft mit KDE 4.3 prima aufm Atom Netbook, warum sollte es dann auf stärkeren Maschinen nicht funktionieren?

    Und Startzeiten...meeen jott, wer macht den ständig den Rechner aus oder schließt alle Programme? Heutzutage gibts Multitasking und Suspendmodi....

  5. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: Fabian Schoelzel 18.09.09 - 14:27

    Da hast Du schon irgendwie recht. Aber es ist auch frustierend, das man sich alle paar Jahre eine "neue dicke Maschine" zulegt, aber die neuen Programme nicht schneller werden.

    Klar, meist gibts auch mehr Funktionalität, aber manchmal frage ich mich, ob ich auch nur die Hälfte davon brauche...

    Ich habe bisher auch Amarok in Gebrauch, aber ich werde mir wohl mal MPD anschauen.

  6. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: _UPPERcase 18.09.09 - 14:50

    >Ressourcen, Ressourcen, Ressourcen...das hört sich ja gerade >an, als wenn ihr alle am 486er sitzt und mp3 abspielen 60% der >cpu benötigt.... Amarok 2 läuft mit KDE 4.3 prima aufm Atom >Netbook, warum sollte es dann auf stärkeren Maschinen nicht >funktionieren?

    >Und Startzeiten...meeen jott, wer macht den ständig den Rechner >aus oder schließt alle Programme? Heutzutage gibts Multitasking >und Suspendmodi....

    1. Geht es NICHT um die startzeit

    2. Wenn man nen DualCore mit >2GHz hat und ein programm startet dass sich bei jedem click sehr zäh verhält, während (die meisten) anderen programme ihre arbeit sehr flott erledigen.
    -> wenn die CPU-Zeit für ein komplettes virtualisiertes OS größer ist als die vom audioplayer
    stellt sich für mich doch die frage : Was macht amarok ??

    Entweder mach ich da was falsch (da ich nicht der einzige bin,
    der mit der amarok performance nicht zufrieden ist) oder amarok
    ist noch nicht ganz ausgereift.

    3. Will man auch auf älteren rechnern irgendwo im partykeller oder sonstwo genauso musik abspielen können, ohne pro mausclick 10-30sekunden zu warten.

    wenn man unbedingt performance durch schlechtes design verbraten will ...

  7. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.09 - 17:04

    BOBrock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja kann ich gut verstehen bei mir ist der Funke mit Amarok auch nicht
    > übergesprungen.
    > Aber mit Alternativen wird es schwierig, all die Standardalternativen wie
    > rhythmbox,exaile, banshee und songbird find ich sehr nutzlos. Wobei Banshee
    > das einzige Programm ist das eine brauchbare Podcast Verwaltung bietet.
    >

    Bei keinem Player ist die Suche in der Sammlung so flott wie bei Amarok2.

  8. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.09 - 17:07

    Was ist denn an Amarok2 langsam? Und ob der 20 MB oder 100 MB RAM braucht, ist mir auch egal, hauptsache die Bedienung ist flott.

  9. Benutzt du gtk?

    Autor: Dorsai! 18.09.09 - 17:10

    Kann es sein dass du einen GTK Desktop (Xfce oder Gnome) Benutzt?
    Unter diesen habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht, aber unter KDE4.3 läuft die 2.2-beta1 flink wie ein Wiesel.

    Eine Windows und Linuxtaugliche Alternative wäre der MPD + Frontend. Den habe ich zur Amarok 2.0 - 2.1 Zeit verwendet, da dieser da noch nicht wirklich benutzbar war.

    Foobar2000 geht unter Wine auch wunderbar, aber vanilla taugt der ehrlich gesagt nix und hat nur einen Bruchteil der Funktionen von Amarok. Es ist aber der mit Abstand beste Player unter Windows.

  10. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: It's Me 18.09.09 - 18:26

    Wilde Hilde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows --> foobar2000
    > Linux --> WINE --> foobar2000
    >
    > Letzteres nie selbst probiert, soll aber laut Berichten gut funktionieren.
    > Eine native Alternative zu foobar2000 unter Linux gibt es bisher leider
    > noch nicht.

    Funktioniert bei mir sehr gut in WINE bis auf n paar kleinere Darstellungsfehler hin und wieder und die Cover View sieht nicht so toll aus. Über eine native Alternative würde ich mich sehr freuen :/

    Schönen Tag noch

    Just Me.
    It_sMe@jabber.org

  11. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: Adalbert 18.09.09 - 18:37

    atunes (www.atunes.org).
    Ist vergleichbar zu Amarok, aber schneller (obwohl es in Java geschrieben ist).

  12. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: zilti 18.09.09 - 19:27

    Adalbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > atunes (www.atunes.org).
    > Ist vergleichbar zu Amarok, aber schneller (obwohl es in Java geschrieben
    > ist).


    Das ist doch kein Widerspruch, Java ist schon längst annähernd so schnell wie C++.

  13. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: swingwt 18.09.09 - 20:32

    zilti schrieb:

    > Das ist doch kein Widerspruch, Java ist schon längst annähernd so schnell
    > wie C++.


    Nur Swing ist eben nicht annähernd so schnell wie Qt/Gtk (gerade) unter Linux. Mit SWT geht das allerdings.

    Wobei aTunes scheinbar Swing benutzt... da wäre ich dann doch sehr skeptisch unter Linux.

  14. Re: Performance / Alternativen ?

    Autor: peonx0n0n 20.09.09 - 22:56

    Mich erstaunen die Beschwerden über die Performance. Habe persönlich nie irgendwelche dahingehenden Probleme mit Amarok gehabt. Braucht zum Starten 5 Sekunden und läuft total flüssig - CPU Last im Betrieb zwischen 0-0.5%.
    Auch auf meinem über 4 Jahre alten Notebook keine Probleme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  4. hkk Krankenkasse, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  2. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  3. 9,99€ (Release am 24. Juni)
  4. (u. a. Risk of Rain 2 für 13,99€, XCOM2 - War of the Chosen für 13,99€, PSN-Card 25€ für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Vive Pro Eye: Das Eye-Tracking-VR-Headset von HTC kostet 250 Euro mehr
    Vive Pro Eye
    Das Eye-Tracking-VR-Headset von HTC kostet 250 Euro mehr

    Das Komplettpaket aus Vive Pro Eye mit zwei Controllern und zwei Lighthouse-Boxen verkauft HTC für 1.650 Euro, das reguläre Vive Pro für 1.400 Euro. Das Eye-Tracking ermöglicht unter anderem Foveated Rendering in der Virtual Reality, was die Bildrate deutlich steigert.

  2. Unternehmerisch fahrlässig: Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen
    Unternehmerisch fahrlässig
    Conti will keine Akkuzellen in Deutschland bauen

    Continental-Chef Elmar Degenhart hat sich gegen eine Akkuzellfertigung für Elektroautos in Deutschland ausgesprochen. Das sei kein attraktives Geschäftsmodell und "unternehmerisch fahrlässig".

  3. Wing: Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki
    Wing
    Alphabet startet mit Drohnenlieferungen in Helsinki

    Wing wird ab Sommer 2019 in der finnischen Hauptstadt mit der Auslieferung via Drohne beginnen. Die Drohnen sollen in einem Stadtteil dazu genutzt werden, Lebensmittel von Supermärkten zu Häusern zu transportieren.


  1. 08:46

  2. 08:13

  3. 07:48

  4. 00:03

  5. 12:12

  6. 11:53

  7. 11:35

  8. 14:56