1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Mobiltelefone mit LiMo…

Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: 4-ä 12.08.09 - 10:03

    - Android
    - Maemo
    - LiMo
    - ???

    Klar, Android ist doof, weil Google dort zu mächtig ist. Dadurch bekommt man es z. B. derzeit eigentlich in Deutschland nur mit T-Mobile-Knebelvertrag. Dafür brauch ich kein Linux-Telefon!

    Aber vielleicht sollte der Rest sich ein wenig mehr Koodrinieren (ohne eine Firma wie Google, die alles ausschnüffelt und Linux missbraucht um überall ihre Dienste aufzuzwingen).

  2. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: asd 12.08.09 - 10:13

    > Dadurch bekommt man es z. B. derzeit
    > eigentlich in Deutschland nur mit
    > T-Mobile-Knebelvertrag. Dafür brauch ich kein
    > Linux-Telefon!

    Stimmt nicht. Das HTC Hero wird offiziell auch ohne Vertrag angeboten für 450 € und das Samsung Galaxy wird es im Herbst ohne Vertrag geben.



  3. Samsung Galaxy gibts bei O2 ohne Vertrag und ohne Branding

    Autor: a 12.08.09 - 10:16

    Also ich hab mein Samsung Galaxy von O2 ohne Vertrag und auch ohne Branding gekauft. Bin auch sehr zufrieden mit der Platform. Wer ein paar Google Dienste nutzt wird mit Android sehr zufrieden sein. GMail z.B. ist dort wirklich gut eingebunden. Genauso wie der Kalender. Dazu sind alle Dienste miteinander Synchronisiert.

    Und zu den Daten: Lieber hat Google meine Daten und nutzt sie für irgendwas vernünftiges als irgendein Drecksverein.

  4. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: hupi 12.08.09 - 10:21

    Was sind das das für Nieren ? Koodri-Nieren ? Absolut unbekannt. Substantiv? Eher Substantief....

  5. Gmail

    Autor: uzh 12.08.09 - 11:00

    Gmail ist Spielzeug für Kinder. Kein seriöser Anwender wird mit einer Gmail-Adresse seine eMail-Kontakte machen.

    Das iwäre genauso ein Armutsneugnis wie:

    Peter.Lohmeier-Gas-Wasser-Scheisse3729472@AOL.com

  6. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: 4-ä 12.08.09 - 11:01

    Na Koordri-Nieren. Die befinden sich zwischen Reaktorfolie und Platine der Tastatur.

    :)

  7. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: OpenIt 12.08.09 - 11:25

    Was du hier nennst, sind durchweg kommerzielle distros für Mobiltelefone.

    Dabei gibt es eben noch alternativen wie OpenMoko und familiar Linux, die den nutzer nicht mit diesem zeuchs anmauzen

  8. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: daveh 12.08.09 - 11:25

    hupi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was sind das das für Nieren ? Koodri-Nieren ?
    > Absolut unbekannt. Substantiv? Eher
    > Substantief....


    HAHAHAHA! Wie witzig! Hast du nichts besseres zu tun als andere zu korrigieren? Wie wäre es mal wenn du eine sinnvolle Antwort auf diesen Kommentar schreibst? Dann könnte man dich auch ernst nehmen und würde nicht unbedingt ein einen unausstehlichen Besserwisser denken, wenn man deinen Beitrag liest...

    Ontopic:
    Leider gibt es zuviele Linuxprojekte für Mobiltelefone die mit ihren Produkten grandios gescheitert sind. Vor allem in Kombination mit Hardwarelösungen (Openmoko). Ich finde das Google schon den richtigen Weg eingeschlagen hat, auch wenn ich nicht unbedingt Freund der Firmenphilosophie bin. Des weiteren fand ich es nie schwer ein Android Handy, seit Einführung, auf dem deutschen Markt zu bekommen. Da gibt es einige Händler. Selbst bei Amazon hat man es über den Marketplace vertrieben...

  9. Re: Gmail

    Autor: mercalli12 12.08.09 - 11:39

    gmail hat in keinem Fall ein Image wie AOL. Es ist nun mal die derzeit beste Webmail-Plattform. Wer es nicht benutzt weiß nicht wovon er spricht.

  10. Re: Gmail

    Autor: aol mässig 12.08.09 - 11:47

    aol war auch mal ekin anerkannter isp. sogar mal der grösste.

    das image von gmail ist nunmal fürn ar***. zu recht!
    lies dir dochmal die agbs zu irgendeinem google produkt durch...
    <ironie>
    da wird dir schlecht und du wünscht dir die agbs würden nochmals von schäuble/v.d.leyen überarbeitet... ;)
    </inronie>

  11. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: leser123456789 12.08.09 - 14:08

    daveh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HAHAHAHA! Wie witzig! Hast du nichts besseres zu
    > tun als andere zu korrigieren? Wie wäre es mal
    > wenn du eine sinnvolle Antwort auf diesen
    > Kommentar schreibst? Dann könnte man dich auch
    > ernst nehmen und würde nicht unbedingt ein einen
    > unausstehlichen Besserwisser denken, wenn man
    > deinen Beitrag liest...

    Schon sehr traurig dass du keine Wortspiele erkennen kannst. Du hast Dich gerade selbst grün angemalt. Wie alt bist Du? Alt genug um schon Mofa fahren zu dürfen?

  12. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: interessierter Leser 12.08.09 - 14:26

    > Klar, Android ist doof, weil Google dort zu
    > mächtig ist.
    Android wird von der OHA verwaltet und weiterentwickelt. Es ist auch schon seit einiger Zeit kein Google-Account mehr für den Betrieb notwendig.

    > Dadurch bekommt man es z. B. derzeit
    > eigentlich in Deutschland nur mit
    > T-Mobile-Knebelvertrag. Dafür brauch ich kein
    > Linux-Telefon!

    Unsinn! Ich z.B. nutze mein (beim günstigsten Internet-Händler erworbenes) G1 im BASE-Netz.

  13. Re: Gmail

    Autor: mercalli12 12.08.09 - 14:54

    Diese AGB-Stories tauchen immer wieder auf. Aber diese Ammenmärchen werden langsam langweilig. Gmail nutzt die Daten nicht alnders als alle anderen auch. Nur das Google den vollen Umfang in den AGBs abbildet und nicht wie alle anderen Unternehmen im geheimen macht. Die letzten Datenskandale haben genau dies bewiesen.

  14. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: optional 12.08.09 - 17:17

    Nun ist es nun mal, wenn man die Freiheit hat. Wenn ich mir ein Auto oder ein Notebook kaufe, muss ich mich auch entscheiden welche Marke. Und soweit ich weiß sind alle der aufgezählten Linux-Versionen opensource (auch die UI, nicht nur der Kernel). Also wird man es wohl kaum schaffen, dort irgendwelche Sim-Locks einzubauen, ohne das jemand wenig später ein alternatives Firmware-Image bereitstellt.

    Schau dich mal auf Verbraucherseiten um. Man bekommt alle Android-Geräte auch ohne Vertrag bei anderen Händlern. Und eins mit Sim-Lock habe ich bis jetzt noch nicht gesehen.

  15. Re: Wieviele Linuxplattformen gibt es denn?

    Autor: sakada 12.08.09 - 23:50

    troll dich, leser123.....usw.

    der gute dave hat dein dämliches wortspiel bestimmt erkannt...naja... und für dumm befunden.

    was anderes kann man hier ja auch nicht mehr machen. der durchschnittsleser haut einem sprüche um die ohren wie: "bist du denn schon alt genug um mofa zu fahren?" was ist denn hier los? denkst du eigentlich auch? oder war das jetzt auch wieder eine ganz tolle anspielung/querverweis/wortspiel? armselig.

    bei den lesern kann man echt nur noch eines sagen: armes golem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. über duerenhoff GmbH, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  4. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de