Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Outfit für Firefox unter Linux

Wie ich UI Änderungen hasse!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: lala1 01.11.09 - 10:50

    Können die das nicht so machen, dass das UI per Theme änderbar ist sodass jeder das machen kann was er will?
    Ich hasse solche Umstellungen - besonders weil ich jeden Tag min 8 Stunden mit dem Browser arbeiten MUSS.
    Da wären zum Beispiel der Laden Button - woher soll ich wissen ob die Webseite ferti geladen ist?
    Auf diesen Tabscheiß im 4er FF freue ich mich besonders - jetzt muss ich die Mouse 3mal so weit bewegen um die Tabs um zu schalten - ganz super! Das ist genau der Grund sich gegen den Opera zu entscheiden - Firefox macht es nun auch.
    Mich nervt es wenn Firmen bestimmen wie was auszusehen hat.

  2. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: jdjd 01.11.09 - 10:56

    niemand zwingt dich, die neue version zu benutzen. Bleib bei windows 95 und internet explorer 5.

  3. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: jdjd 01.11.09 - 10:57

    niemand zwingt dich, die neue version zu benutzen. Bleib bei windows 95 und internet explorer 5.

  4. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: hans345345345 01.11.09 - 11:10

    lala1 schrieb:

    > Mich nervt es wenn Firmen bestimmen wie was auszusehen hat.


    ja genau, am besten stellen alle Firmen nurnoch Einzelanfertigungen nach Kundenwunsch her.
    Darf aber trotzdem nicht mehr kosten (oder im Fall FF garnichts....)

  5. *mimimi* alle doof *mimimi*

    Autor: jarod1701 01.11.09 - 11:19

    k.T.

  6. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: lala1 01.11.09 - 11:19

    Nein ich wäre dafür, dass man bitteschön solch Tabbing Geschichten und auch wie welche Bedienelemente bei den Tabs angewendet werden selbst bestimmen kann.
    Das geht soweit ich weiß mit den Themes nicht.

  7. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: blubbernator 01.11.09 - 11:26

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf diesen Tabscheiß im 4er FF freue ich mich besonders - jetzt muss ich
    > die Mouse 3mal so weit bewegen um die Tabs um zu schalten - ganz super!

    Selbst Schuld wenn du die Maus benutzt um dein Firefox zu bedienen...
    Probiers mal mit STRG + TAB

  8. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: Hans Solo 01.11.09 - 11:29

    Wie wäre es, wenn du dich einfach mal mit der Software befasst, wenn du schon 8 Stunden am Tag im Internet surfst? Klar, GUI-Veränderungen sind immer so eine Sache, aber wenn man nichts macht, kann man sein Interface und damit seine Software nie verbessern. Und der Firefox ist weit weg von perfekt.

    > Können die das nicht so machen, dass das UI per Theme änderbar
    > ist sodass jeder das machen kann was er will?

    Ist doch eh, oder? Hier geht's um die Standard-Theme.

    > Da wären zum Beispiel der Laden Button - woher soll ich wissen
    > ob die Webseite ferti geladen ist?

    In der Version 3.7 ist der Laden-Button (=Reload?) direkt neben Vor und Zurück. Solange die Seite geladen wird, ist es ein Stop und wenn sie fertig geladen ist, wird aus dem Stop-Icon das Reload-Icon. Lade-Statusbalken ist weiterhin in der unteren Statusleiste.

    Ab Version 4.0 kommt der Stop- und Reload-Button direkt in die Awsomebar, weil sich inhaltlich Stop und Neuladen auf die URL beziehen und deswegen auch dort verortet werden sollten. Der Ladestatus wird dann auch direkt als Hintergrund in der Awsomebar dargestellt.

    Das sind zwei kleine, aber sehr sinnvoll Änderungen.

    > Auf diesen Tabscheiß im 4er FF freue ich mich besonders -
    > jetzt muss ich die Mouse 3mal so weit bewegen um die Tabs um
    > zu schalten - ganz super!

    Die komplette History-Navigation, also Awesomebar, Vor und Zurück etc. ist aber einem Tab zugeordnet. Derzeit sieht es so aus, als wenn alle Tabs einer URL zugeordnet sind. Und das ist falsch, die optische Hierarchie war falsch dargestellt.

    Wenn dir der Weg zu weit ist, dann empfehle ich einfach Strg-Tab und Strg-Shift-Tab zum Navigieren der Tabs. Das ist wohl noch schneller. Generell sind ein paar Tastatur-Shortcuts bei Programmen, die man täglich 8 Stunden benutzt, echt dringend zu verinnerlichen. Außerdem solltest du schauen, ob es nicht Extensions gibt, die deinen Workflow optimieren. Wenn du so fixiert auf deine Prozesse bist, dann können die wirklich helfen. Mozilla optimiert und erweitert immer nur die Basis-Version. Das Konzept vom Firefox ist aber eigentlich dessen individuelle Erweiterung. Also nutze es.

    Das ist genau der Grund sich gegen den Opera zu entscheiden - Firefox macht es nun auch.
    Mich nervt es wenn Firmen bestimmen wie was auszusehen hat.

  9. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: lala1 01.11.09 - 11:41

    Och schön - noch ein neumalkluger *eyesroll* *STRG-W drück*

  10. Wie ich Dummschwätzer hasse!

    Autor: Supreme 01.11.09 - 11:46

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mimimimimimimimimimimimimimimimi

  11. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: lala1 01.11.09 - 11:52

    Erstmal bedanke ich mich für die erste sinnvolle Antwort.
    Die Doppelfunktion des Reloadbutton kannte ich zugegebenermaßen nicht. Ich kenne die Tastenkombinationen und ich nutz die auch nur ebend mit der linken Hand auf der Tastatur und der rechten möglichst lange an der Mouse. Das läuft auch ziemlich gut. Das Problem ist allerdings, dass umso mehr Add-ons und zeugs ich installiere, der Browser langsamer beim Start wird und mehr Ram verbraucht.
    Ich werde mal abwarten was der 4.0er bringt - vielleicht gibts ja dann ein Theme wo man das altbekannte Verhalten/Aussehen wieder herstellen kann.

  12. Re: Wie ich Dummschwätzer hasse!

    Autor: lala1 01.11.09 - 11:53

    Oh ich nehme an dein Sonntag morgen war irgendwie nicht so wie du ihn dir vor gestellt hast. :P

  13. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: Verwundert 01.11.09 - 11:59

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Doppelfunktion des Reloadbutton kannte
    > ich zugegebenermaßen nicht.

    Also du arbeitest 8 Stunden am Tag mit einer Software und befasst sich damit rein gar nicht wen du weder Themes noch sinnvolle Anpassungen die seit Version 1 moeglich sind kennst?

    man userChrome.css

  14. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: dropboxer 01.11.09 - 12:00

    Hans Solo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Version 3.7 ist der Laden-Button (=Reload?) direkt neben Vor und
    > Zurück. Solange die Seite geladen wird, ist es ein Stop und wenn sie fertig
    > geladen ist, wird aus dem Stop-Icon das Reload-Icon. Lade-Statusbalken ist
    > weiterhin in der unteren Statusleiste.

    Ah, haben sie das endlich bei Opera abgekupfert.

    > Ab Version 4.0 kommt der Stop- und Reload-Button direkt in die Awsomebar,
    > weil sich inhaltlich Stop und Neuladen auf die URL beziehen und deswegen
    > auch dort verortet werden sollten. Der Ladestatus wird dann auch direkt als
    > Hintergrund in der Awsomebar dargestellt.

    Kommt mir auch irgendwie von Opera bekannt vor.

    > Das sind zwei kleine, aber sehr sinnvoll Änderungen.

    Gibt's bei Firefox eigentlich eine Uebersicht, welche Ideen man wo entliehen hat?

  15. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: TheFlipside 01.11.09 - 12:00

    Internet Explorer 5 generiert Doppelposts.

  16. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: TheFlipside 01.11.09 - 12:01

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wären zum Beispiel der Laden Button - woher soll ich wissen ob die
    > Webseite ferti geladen ist?

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1951

  17. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: dropboxer 01.11.09 - 12:03

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich nervt es wenn Firmen bestimmen wie was auszusehen hat.

    Ist doch OpenSource. Mach's besser, wenn du's kannst :)

  18. Ok - etwas unterschätzt habe ich das Theming

    Autor: lala1 01.11.09 - 12:07

    Ich habe soebend mal ein Safari Theme für den FF ausprobiert - das ganze Tabhandling kann also angepasst werden. So wird es wohl im FF 4.0 keine Probleme geben und ggf auch das alte Layout wieder herstellbar sein.
    Schön das ich das mal getestet habe. :)

  19. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: abaz 01.11.09 - 12:08

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hasse solche Umstellungen - besonders weil ich jeden Tag min 8 Stunden
    > mit dem Browser arbeiten MUSS.

    Wenn man soviel mit nem Browser arbeitet sollte man schon die hotkeys kennen...

  20. Re: Wie ich UI Änderungen hasse!

    Autor: lala1 01.11.09 - 12:10

    Ich arbeite mit dem FF nicht für den FF - ich habe früher mit dem FF andere Themen ausprobiert ... das war alles nur was für Leute die unbedingt ihrem FF irgendwelches anderes aussehen geben wollten. Das sich das anscheinend mittlerweile verändert hat habe ich soebend gemerkt https://forum.golem.de/kommentare/opensource/neues-outfit-fuer-firefox-unter-linux/wie-ich-ui-aenderungen-hasse/36552,1987584,1987667,read.html#msg-1987667 . Wenn ich 8 Stunden mit dem Browser arbeite habe ich keine Lust mich noch mit dem Browser selber zu befassen - ich will das es out of the Box funktioniert und nicht dafür sorgen müssen dass es funktioniert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum München
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  3. ABB AG, Mannheim
  4. Müller, Ulm-Jungingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00