Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues User-Interface für Firefox

Google Chrome?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google Chrome?

    Autor: spanther 23.09.09 - 21:59

    Jetzt orientiert sich das Mozilla Projekt schon am Chrome Browser von Google, weil Mozilla wohl langsam kapiert das Kunden keinen überfüllten langsamen fetten Browser mehr wollen. Ich hoffe es zumindest! :-)

  2. Re: Google Chrome?

    Autor: maverikch 23.09.09 - 23:51

    was du beführwortest chrome?!
    nun gut.

    also ich finde den FF ohne den Addons schlank genug. was soll da noch schlanker werden.

    ah ich weis. Kommando-Zeilen und Text basierter Browser soll wieder her! weg mit der Grafik! genau.

  3. Re: Google Chrome?

    Autor: DickerSack 24.09.09 - 05:39

    Ok, chrome ist momentan der schnellste browser, aber muss denn jetzt der firefox so aussehen? Das ist dreck!
    /g/ sucks...

  4. Re: Google Chrome?

    Autor: DeLol 24.09.09 - 09:51

    Hab auch gerade gedacht "w00t!? Das is doch Chrome" :D

  5. Re: Google Chrome?

    Autor: StefanA 24.09.09 - 11:33

    Das ist definitiv Google Chrome :D Und ich bin begeistert! Bei mir braucht der fette Fuchs 3.5 fast ne Minute zum Laden (Vista, guter Rechner) - Chrome startet fast verzögerungsfrei (beide Systeme gleiche Bookmarks). Das mag an AddOns wie AdBlocker und Firebug liegen. Aber ehrlich: unter Chrome 3 ist selbst das Entwickler-Tool (ähnlich Safari) ziemlich gut benutzbar. Nur zum AJAX-Debuggen brauch ich momentan noch FF.

    Man kann Google vorwerfen was man will - der schnellste, schlankste und fürs reine Webbrowsing geeignetste Browser unter Windows-Systemen stammt von einem Suchmaschinenhersteller.

  6. w00t?

    Autor: Missingno. 24.09.09 - 12:32

    Ich wusste gar nicht, dass Opera ASA auch Suchmaschinen herstellt. ;)

    --
    Dare to be stupid!

  7. Hilfe, Problem.

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 24.09.09 - 12:37

    StefanA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist definitiv Google Chrome :D Und ich bin begeistert! Bei mir braucht
    > der fette Fuchs 3.5 fast ne Minute zum Laden (Vista, guter Rechner) -
    > Chrome startet fast verzögerungsfrei (beide Systeme gleiche Bookmarks). Das
    > mag an AddOns wie AdBlocker und Firebug liegen. Aber ehrlich: unter Chrome
    > 3 ist selbst das Entwickler-Tool (ähnlich Safari) ziemlich gut benutzbar.
    > Nur zum AJAX-Debuggen brauch ich momentan noch FF.
    >
    > Man kann Google vorwerfen was man will - der schnellste, schlankste und
    > fürs reine Webbrowsing geeignetste Browser unter Windows-Systemen stammt
    > von einem Suchmaschinenhersteller.

    Egal ob FireFox 3.5 mit Addons, Google Chrome 4 oder Opera 10 Final, die laufen/starten auf meinem halbwegs aktuellen Rechner alle gefühlt gleich schnell. Was mache ich bloss falsch? :-/

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  8. Re: Hilfe, Problem.

    Autor: maverikch 24.09.09 - 23:19

    Wart mal... Du trinkst Kaffee?! ;D

  9. Re: Hilfe, Problem.

    Autor: spanther 25.09.09 - 04:35

    maverikch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wart mal... Du trinkst Kaffee?! ;D


    Die Kaffeetrinker nehmen sich bekanntlich immer ein bisschen mehr Zeit. Die sind das gewöhnt und da für sie eh alles langsamer geht, wirkt jeder Start für sie dann wieder schnell *g*

  10. Re: Google Chrome?

    Autor: spanther 25.09.09 - 04:37

    maverikch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was du beführwortest chrome?!
    > nun gut.

    Jop. Puristisch schlank und sauschnell! :-)
    Und ebenso OpenSource ;-)

    > also ich finde den FF ohne den Addons schlank genug. was soll da noch
    > schlanker werden.

    Nunja, zwischen jedem Start von 3-5 Sekunden oder einem Sofortstart besteht ein riesen Unterschied. Besonders wenn du den Browser öfters neu öffnest und wenn du ihn nicht mehr brauchst direkt wieder zumachst, weil du dein System/Taskleiste nicht zumüllen magst und nicht benötigtes halt gerne schließt :-)

    > ah ich weis. Kommando-Zeilen und Text basierter Browser soll wieder her!

    Ne, nicht wirklich...

    > weg mit der Grafik! genau.

    Es geht nicht um die Grafik, aber das du dies nicht kapierst war mir schon klar ;-)

  11. Re: Google Chrome?

    Autor: silver surfer 02.10.09 - 13:53

    Chrome ist schnell, kein Frage, allerdings fehlt ihm auch einiges. Um schnell mal ne google-Suche durchzuführen oder den Webmailer abzurufen wohl ausreichend, allerdings imho immer noch keine Konkurrenz zu FF, Opera oder Safari.

    Alleine schon die mangelhafte Interface-Gestaltung disqualifiziert ihn, sei es die Abwesenheit der Menu-Leiste oder die kombinierte Such- und Adressleiste, die oftmals mehr hindert als hilft.

    Auch mangelhaft - fehlende Option zur Angabe eines Installationspfades..


    Ich mag Google - sowohl die Philosophie als auch die Produkte - und für den casual surfer ist Chrome durchaus interessant, für mich jedoch viel zu mager ausgestattet, und im Hinblick auf Usability enttäuschend.

  12. Re: Google Chrome?

    Autor: spanther 03.10.09 - 07:04

    silver surfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrome ist schnell, kein Frage, allerdings fehlt ihm auch einiges. Um
    > schnell mal ne google-Suche durchzuführen oder den Webmailer abzurufen wohl
    > ausreichend, allerdings imho immer noch keine Konkurrenz zu FF, Opera oder
    > Safari.

    Kommt darauf an, "welche" Prioritäten du "wie" setzt ^^

    > Alleine schon die mangelhafte Interface-Gestaltung disqualifiziert ihn, sei
    > es die Abwesenheit der Menu-Leiste oder die kombinierte Such- und
    > Adressleiste, die oftmals mehr hindert als hilft.

    Es gibt tatsächlich Leute, die brauchten noch nie eine Menü Leiste in ihrem Browser x)
    Die klicken den einfach an, öffnen ihn und surfen mit ihm :D
    Ob die Kombi Such/Adressleiste schlecht ist, weis ich nicht. Ich hatte bis jetzt damit aber nie Problemchen und fand es sogar schön, das es mir sogar ähnliche Seiten aufzeigte. Meine eingegebene war dann oben und darunter ähnliches :)

    > Auch mangelhaft - fehlende Option zur Angabe eines Installationspfades..

    Könnte man so sehen, ja. Man könnte sich aber auch denken, dass es doch sowieso keinen Sinn macht einen Browser woanders als unter "Programme" zu packen. :)
    Ein Browser als Programm im Standardordner Programme. Macht irgendwie Sinn. Wo sollte man ihn auch sonst hinpacken? ^^

    > Ich mag Google - sowohl die Philosophie als auch die Produkte - und für den
    > casual surfer ist Chrome durchaus interessant, für mich jedoch viel zu
    > mager ausgestattet, und im Hinblick auf Usability enttäuschend.

    Ich mag gerade das schlanke und flinke an ihm. Er zeigt mir Seiten rasend schnell an und öffnet selbst ebenso rasend schnell. Das lohnt sich richtig, wenn man einige E-Mails aus Foren usw. checkt und dann durch per E-Mail zugesendete Links nun antworten möchte. Das geht dann ratz fatz :)

    Würde schon ziemlich stören (und hat es mich auch ziemlich) wenn der Browser bei jedem Link den man anklickt wieder ewig braucht bis die Seite angezeigt wird.

    Wofür ist ein Browser schon da, außer für Webseiten anzuzeigen egal welcher Art? ^^
    Also ich find der hat genug Usability. Mehr als eine URL Leiste und ein Anzeigefenster braucht man doch nicht zum surfen! :)

    Einstellungen kannst du dann auf dem Zahnrad Icon trotzdem noch vornehmen, falls gewünscht ^^

    Nur bleibt das Menü dezent schön im Hintergrund und stört das Design nicht, da man es ja eh kaum braucht. Schön versteckt aber leicht genug erreichbar, für Grundeinstellungen anfangs mal einzustellen! :)

  13. Re: Google Chrome?

    Autor: chromist 22.10.09 - 13:32

    kann ich nur bestätigen.
    google chrome ist der, meiner meinung nach, momentan mit abstand beste browser.

    schnell, schlank, alles was man braucht - mich wundert, dass der marktanteil noch so gering ist.

    das einzige was ich mir noch wünschen würde, ist das man seine favoriten online speichern könnte und nicht erst umständlich über mister wong oder so. und dann am besten gleich grafisch, diesen versuch sieht man ja in der neuesten version, allerdings werden nur max. 9 zuletzt besuchte seiten grafisch dargestellt...

  14. Re: Google Chrome?

    Autor: Lokke 15.04.10 - 04:59

    aber warum redet jeder nur von chrome?
    iron ist doch wesentlich besser :D
    chrom ohne google <3
    komplett open source und mit chrome addons kompatibel :D
    kurz the best u can get :D

    http://www.srware.net/software_srware_iron.php

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  3. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Code-Hoster: Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren
    Code-Hoster
    Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren

    Die Diskussion um Geschäfte mit moralisch fragwürdigen Kunden will Code-Hoster Gitlab nicht führen und einfach alle Kunden akzeptieren. Den Angestellten werden zudem politische Diskussionen verboten.

  2. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  3. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.


  1. 14:18

  2. 13:53

  3. 13:17

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:55