Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexuiz: Vom Linux-Shooter zum…

Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: duddeldudel 13.07.10 - 19:46

    Tja, Linux ist udn bleibt ein XXS Nischensystem. Da wird auch eien maximale Ideologie nix ändern.

  2. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: Treadmill 13.07.10 - 19:58

    Blsh. Nexuiz gibt es schon sehr lange auch für Windows.

  3. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: keepcool 13.07.10 - 20:11

    Ach bleib ruhig wer Linux immernoch als nieschensystem betrachtet hat meist sowieso überhaupt keine Ahnung von Betriebssystemen :)

  4. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: gandalf 14.07.10 - 01:21

    Hehe, wird nur weltweit bei den meisten webservern als betriebssystem eingesetzt, mal abgesehen von vielen anderen it-systemen und auch privat... nur ein nieschensystem - haha.

  5. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: war10ck 14.07.10 - 01:36

    gandalf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hehe, wird nur weltweit bei den meisten webservern als betriebssystem
    > eingesetzt, mal abgesehen von vielen anderen it-systemen und auch privat...
    > nur ein nieschensystem - haha.

    Er meint wohl als Desktop-OS und dann hat er auch recht. Dass Linux als Server-OS einen anderen Status hat ist wohl klar, aber darum geht's doch nicht.

  6. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: Linux ist Kacke 14.07.10 - 02:51

    Als Desktop OS ist Linux einfach schrott, viel zu kompliziert zu bedienen, Bugs keine Distributionsübergreifenden Standards. Kein wunder das das nicht über 1% Marktanteil kommt.

  7. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: spanther 14.07.10 - 07:28

    Linux ist Kacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Desktop OS ist Linux einfach schrott, viel zu kompliziert zu bedienen,
    > Bugs keine Distributionsübergreifenden Standards. Kein wunder das das nicht
    > über 1% Marktanteil kommt.

    Distributionsübergreifende Standards würden zu genau dem Gegenteil von Sicherheit führen! :)

    Wenn alles vereinheitlicht und standardisiert würde, wäre es genauso angreifbar wie Windows. Eine Basis halt und somit ein viel leichteres Ziel. Gerade die Unterschiede und Vielfalt machen die Sicherheit zu Teilen aus! Hinzu kommt, das es sehr wohl Standards gibt wie OpenGL und Co. und das neue Ubuntu läuft ziemlich sauber! :)

  8. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: 0o9i8u7z 14.07.10 - 08:16

    Es GIBT distributionsübergreifende Standards - auch und gerade für Desktopdistros - die zwar sehr allgemein gehalten sind, aber trotzdem in jeder Desktop-Distribution, die was auf sich hält, auch eingehalten wird. Oder warum schaffen es reine Übersetzungen aus Quellcode trotzdem, dass nach einem "make install" die Software im Startmenü der Distribution verewigt wird, unabhängig davon ob Gnome, KDE, Xfce oder LXDE die Desktopumgebung ist?

  9. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: blub 14.07.10 - 08:16

    Na ja nach dem wir bei der Freundin eines Kollegen von mir ubuntu als test auf die platte gespielt haben und nur über wine ms office installiert haben, dachte ich auch des geht ne Woche oder so gut. (hab nen bier bei der wette verloren)

    inzwischen hab ich es meinem dau Bruder meiner Mutter, meinem nachher seiner Freundin und noch 2 anderen Kollegen installiert. das war vor 3 Wochen. Keiner vermisst windows und würde jeder zeit wieder wechseln. Komisch das so komentare wie von dir meist von hardcore gamern kommen.

  10. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: dingdongbong 14.07.10 - 08:24

    keepcool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach bleib ruhig wer Linux immernoch als nieschensystem betrachtet hat meist
    > sowieso überhaupt keine Ahnung von Betriebssystemen :)

    Ist aber leider so, wenn du dir den Anteil an gesammt genutzten Systemen anschaust IST Linux nunmal ein Nischensystem.

    Ich hab jedenfalls noch nichts vom "Global Player" Linux gehört.

    Aber wollen wir das überhaupt???

    Wäre Linux kein Nischensystem wäre es genauso wie Windows.

    Treiber für jeden scheiß, alles muss unterstützt werden, dick und fett halt.

    Es geht nur eins von beiden.

  11. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: wtzf wtf wtf 14.07.10 - 08:31

    zumal das spiel totaler müll ist. da sind ja kostenlose spiele wie battlefield heroes tausendmal besser.

  12. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: Kabelsalat 14.07.10 - 11:56

    Linux ist Kacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Desktop OS ist Linux einfach schrott, viel zu kompliziert zu bedienen,
    > Bugs keine Distributionsübergreifenden Standards. Kein wunder das das nicht
    > über 1% Marktanteil kommt.


    Gibts denn diese distributionsübergreifenden Standards bei Windows?

  13. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: spanther 14.07.10 - 19:50

    dingdongbong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber leider so, wenn du dir den Anteil an gesammt genutzten Systemen
    > anschaust IST Linux nunmal ein Nischensystem.

    Das ist Quatsch. Nur weil Linux auf den Desktops nicht so eine hohe Verbreitung wie das viral "vorinstalliert" kommende Windows hat, ist es noch lange kein Nischensystem im allgemeinen. Sogar jede Fritzbox läuft auf Linux! Dazu kommen noch viele Server und und und...

    > Ich hab jedenfalls noch nichts vom "Global Player" Linux gehört.

    Nur weil du noch von etwas nicht gehört hast, muss das noch lange nicht "nicht existent" sein! ;)

    > Aber wollen wir das überhaupt???

    Ja das wollen wir! :)

    > Wäre Linux kein Nischensystem wäre es genauso wie Windows.

    Das ist Quatsch, weil beide unter vollkommen unterschiedlichen Aspekten entstehen. Das eine untersteht EINER Firma und wird von dieser komplett gekürzt, beschnitten und verkrüppelt. Das andere wird von VIELEN aus aller Welt GEMEINSAM hergestellt und dadurch mit VIELEN Eindrücken, Ideen und Funktionen "OHNE" den "Pay for Functions" Gedanken ohne Einschränkungen produziert! Mit bestem Gewissen zur möglichst besten Nutzbarkeit!

    > Treiber für jeden scheiß, alles muss unterstützt werden, dick und fett
    > halt.

    Heute wird schon ziemlich viel von Linux unterstützt. Man schaue sich den aktuellen Kernel bzw. Ubuntu 10.04 als Anfängersystem einfach mal etwas genauer an. Dick und Fett ist das aber noch lange nicht...
    Und selbst wenn, bei Linux hat man wenigstens die Möglichkeit es seinen Bedürfnissen anzupassen und gewisse Dinge umzumodeln. Du kannst Funktionen entfernen und du kannst frei wie du magst auch Sachen wieder Deinstallieren. Du musst es nicht im "Auslieferungszustand" belassen, sondern kannst es Wunsch gerecht anpassen.

    Sag das mal Microsoft, dass du ein System zum selberbasteln/konfigurieren willst...
    Geht teilweise zwar auch, aber bei weitem nicht SO komplex und weitläufig ohne Barrieren! Linux zeichnet sich durch Offenheit aus und dadurch, das dir keine Steine vor die Füße geschmissen werden. Du hast jederzeit selbst die Entscheidungsgewalt, zu verändern was und wie du es möchtest und wirst zu keiner Zeit daran gehindert! :)

    > Es geht nur eins von beiden.

    Das ist ebenso Quatsch. Es kann durchaus sehr beliebt, bekannt UND stabil als auch schnell sein und auch bleiben! Und das tollste, dir NICHTS sagende Bluescreens gehören dann auch der Vergangenheit an, und du bekommst endlich ORDENTLICHE Fehlermeldungen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.10 19:50 durch spanther.

  14. Re: Alles kostenlos? Damit ist jetzt fertig!

    Autor: spanther 14.07.10 - 20:12

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux ist Kacke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Desktop OS ist Linux einfach schrott, viel zu kompliziert zu
    > bedienen,
    > > Bugs keine Distributionsübergreifenden Standards. Kein wunder das das
    > nicht
    > > über 1% Marktanteil kommt.

    > Gibts denn diese distributionsübergreifenden Standards bei Windows?

    Auf das Argument bin ich selbst muss ich ehrlich zugeben nun nicht gekommen. Genial! :D
    Das du bei so einem Hitzewetter noch so klar denken kannst, hammer x)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  4. Hays AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 2,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50