Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nightly Builds: Firefox 22 soll H…

Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

    Autor: Hassashin 07.02.13 - 12:49

    | Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten, müssen
    | aber unter about:config mit "media.windows-media-foundation.enabled" aktiviert
    | werden.

    Ähem. Sind schon enthalten? In einer Version, die es offiziell noch gar nicht gibt? Hab ich einen Zeitsprung verpasst? Bei mir ist FF18 aktuell, die 19beta4 wird gerade getestet, und heute ist nach meiner Uhr der 07.02.2013.

    Sollte es nicht eher heißen, Funktionen, die in irgendeiner zukünftigen Version vorhanden sein sollen, sollen dann vermutlich in einer noch späteren Version Standard werden?

    Gibts schon Erkenntnisse, was in Version 28 fest eingeplant ist, das schon mit mit FF26 experimentell eingeführt wurde?

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  2. Re: Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

    Autor: rayo 07.02.13 - 13:50

    Die Entwickler Version (Nightly Build) ist bei Version 21.0a1. Da ist dies schon enthalten und kann wie gesagt mit "media.windows-media-foundation.enabled" in about:config aktiviert werden.

  3. Re: Die entsprechenden Funktionen sind schon seit Firefox 20 enthalten ...

    Autor: Hassashin 07.02.13 - 14:29

    rayo schrieb:

    > Die Entwickler Version (Nightly Build) ist bei Version 21.0a1. Da ist dies
    > schon enthalten und kann wie gesagt mit
    > "media.windows-media-foundation.enabled" in about:config aktiviert werden.

    Cool. Und Golem erzählt uns was von Version 22.

    Demnächst: FF23aurora schließt Sicherheitslücken von FF21alpha1 und plant neue Features für FF25pre, die eigentlich schon in FF22prebeta drin sein sollten.

    Und bis dahin: FF21 hat Sicherheitslöcher. FF22 stinkt. FF23 könnte noch dieses Jahr kommen. FF28 prebeta erscheint frühestens 2014.

    Was sollen solche Meldungen über ungelegte Eier, von denen nicht mal die Hennen wissen, was am Ende auschlüpft?

    IT-Nachrichten für Profis. Cool.

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 23,99€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Digitale Assistenten: LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt
    Digitale Assistenten
    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

    LGs G6 wird wohl mit einem digitalen Assistenten erscheinen. Welcher es sein wird, ist noch unklar. Im Vorfeld soll LG sowohl mit Google als auch mit Amazon verhandelt haben. Für LG gab es einen klaren Favoriten.

  2. Instant Tethering: Googles automatischer WLAN-Hotspot
    Instant Tethering
    Googles automatischer WLAN-Hotspot

    Google will WLAN-Tethering mit einem Android-Smartphone komfortabler machen. Ein Smartphone kann automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereitstellen. Dabei soll keine lästige Kennworteingabe erforderlich sein.

  3. 5G-Mobilfunk: Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen
    5G-Mobilfunk
    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

    Das Bundesland Baden-Württemberg will den Aufbau neuer Mobilfunkmasten unterstützen. Mobilfunkunternehmen sollen Unterstützung bei der Suche nach Standorten für die Antennen erhalten. Damit sollen zügig Funklöcher geschlossen werden.


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02