1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office-Kollaboration: Nextcloud 21…

Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: Schattenwerk 22.02.21 - 13:59

    Bislang ist für den Self-Host-Bereich mir nichts untergekommen was ähnlich schnell wie Seafile ist, zumindest wenn es um den reinen Datei-Austausch geht. Vom Delta-Sync mal ganz zu schweigen.

    Natürlich kann NextCloud mehr, wäre für mich somit auch einer eine Bloatware, jedoch muss man diese Features ja nicht nutzen.

    Früher hatte NextCloud mit vielen kleinen Dateien massive Probleme. Weswegen es praktisch nicht zu nutzen war.

    In der neuen Version bin ich mal gespannt und werde es mir auf jedenfall mal ansehen, da bei Seafile auch nicht alles Gold ist was glänzt.

  2. Re: Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: delphi 22.02.21 - 14:25

    Seafile scheint mir eher ein Albtraum für den Admin zu sein, weil es offenbar keine Pakete für die gängigen Distros gibt, und man bei Versionsupdates irgendwelche obskuren Shellscripte auf sein System loslassen soll/muss:
    https://manual.seafile.com/upgrade/pro-7.0/#upgrade-seafile

    Es gibt zwar wohl ein Docker-Image, aber das scheint mir von genau so räudiger Qualität zu sein, wie man das vom Docker-Ökosystem allgemein gewohnt ist:
    https://github.com/haiwen/seafile-docker/pull/195

  3. Re: Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: BananaJoeX2 22.02.21 - 15:52

    delphi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seafile scheint mir eher ein Albtraum für den Admin zu sein, weil es
    > offenbar keine Pakete für die gängigen Distros gibt, und man bei
    > Versionsupdates irgendwelche obskuren Shellscripte auf sein System
    > loslassen soll/muss:
    > manual.seafile.com#upgrade-seafile
    >
    > Es gibt zwar wohl ein Docker-Image, aber das scheint mir von genau so
    > räudiger Qualität zu sein, wie man das vom Docker-Ökosystem allgemein
    > gewohnt ist:
    > github.com

    Das sind keine "obskuren Shellscripte" sondern das ist dann das Upgrade-Script welches Hauptsächlich die Verknüpfung auf seafile-server-latest anpasst, ggf. die Datenbank. Und je nachdem von welcher Version auf welche Version du willst gibt es ggf. ein eigenes Skript.

    Jepp, es gibt keine Repos für die Linux-Distributionen. Das liegt am Konzept "runterladen und starten". Bei einem Update lädt man die aktuelle Version runter, entpackt diese und startet das Upgrade-Skript. (ggf. Dienst vorher stoppen)

    Ich betreue beruflich mehre Duzend Seafile-Server und das Upgrade sind bei mir 2 Zeilen aus der Shell-Historie die ich nacheinander auf aufrufe.

    Privat Seafile setze ich ein weil es als einziges Programm nicht an meinem INSTALL Ordner gescheitert ist mit 1,2 TB und über 1 Mio Dateien. So läuft mein Backup vom Notebook unterwegs. (Seafile-Server wird natürlich auch noch mal gesichert).
    Und es gibt einrn Client + Drive Client der die Daten auch ohne Download einbinden kann.

  4. Re: Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: BluePhoenix 22.02.21 - 18:41

    Ich gehe Mal soweit zu behaupten, dass Nextcloud zwar vieles ein bisschen kann, aber das meiste irgendwie kaputt ist oder sich zumindest so anfühlt.
    Für Dateien würde ich Nextcloud auf jeden Fall nicht mehr anfassen, da es bei mir bereits mehrfach Dateien mit 0-byte-Pendands überschrieben hat und diese natürlich auch brav synchronisierte.
    Der Bug ist spätestens seit 2017(!) bei Nextcloud Reportet, seitdem hat sich so gut wie nichts getan.
    Ich selbst hatte das Verhalten 2012 festgestellt, im Owncloud-Bugtracker gibt es ihn seit 2013. Sowas ist mmn. Für eine Cloud-Software eine Kernfunktionalität, wir kann denn sowas bitte so lange unbearbeitet bleiben?

    Kann leider keine Links Posten, Issue Nummer 3056 im Nextcloud-Github-Repo.

  5. Re: Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: 0xffff 22.02.21 - 20:11

    Danke für den Hinweis
    Es scheint aber kein einfach zu definierendes Problem sein.
    Und Nextcloud ist auch kein kleines Projekt mehr.
    Nach dem durchlesen sieht es aber so aus als ob es mit den Sync Clients zusammenhängt und/oder eine racecondition zutrifft.
    Ich bin davon bisher verschont geblieben und sonst auch glücklicher NC Benutzer.

  6. Re: Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: Schattenwerk 22.02.21 - 20:38

    delphi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seafile scheint mir eher ein Albtraum für den Admin zu sein, weil es
    > offenbar keine Pakete für die gängigen Distros gibt, und man bei
    > Versionsupdates irgendwelche obskuren Shellscripte auf sein System
    > loslassen soll/muss:
    > manual.seafile.com#upgrade-seafile

    Das Update ist einfach:
    - Runter laden
    - Entpacken
    - Aktuelle Seafile-Version stoppen
    - Entsprechendes Script ausführen
    - Neue Seafile-Version Starten
    - Fertig

    Natürlich wäre ein Paket schön und gut, jedoch geht es auch ohne. Wenn man nur unfähige Admins hat, welche nicht mehr als beim Paket-Manager "update mal" sagen können, hat man natürlich verloren.

    Ich kenne jedoch einige große Institute und Universitäten, die dies nutzen. Und da kriegen die Admins es auch hin ;) Glaub auf der Webseite stehen sogar einige.

    Man muss sich mit der Software beschäftigen, das ist richtig. Am Ende macht es dann aber kein Unterschied, ob man ein Confluence oder Seafile aktualisiert. Es ist immer das gleiche Prinzip: Download, Stop, Tauschen, Start, Fertig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.21 20:40 durch Schattenwerk.

  7. Re: Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: markus1981 23.02.21 - 07:06

    Das muss trotzdem kein generelles Problem sein...und nur weil man etwas meldet hat man kein Anrecht auf Wartung...


    BluePhoenix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gehe Mal soweit zu behaupten, dass Nextcloud zwar vieles ein bisschen
    > kann, aber das meiste irgendwie kaputt ist oder sich zumindest so anfühlt.
    > Für Dateien würde ich Nextcloud auf jeden Fall nicht mehr anfassen, da es
    > bei mir bereits mehrfach Dateien mit 0-byte-Pendands überschrieben hat und
    > diese natürlich auch brav synchronisierte.
    > Der Bug ist spätestens seit 2017(!) bei Nextcloud Reportet, seitdem hat
    > sich so gut wie nichts getan.
    > Ich selbst hatte das Verhalten 2012 festgestellt, im Owncloud-Bugtracker
    > gibt es ihn seit 2013. Sowas ist mmn. Für eine Cloud-Software eine
    > Kernfunktionalität, wir kann denn sowas bitte so lange unbearbeitet
    > bleiben?
    >
    > Kann leider keine Links Posten, Issue Nummer 3056 im Nextcloud-Github-Repo.

  8. Re: Mal sehen ob sie dann mit Seafile mithalten können

    Autor: mephlo 23.02.21 - 07:22

    Ja so geht es mir auch, bin im Prinzip mit Seafile zufrieden, die Sync- Qualität und Performance ist unerreicht, vor allem wenn man von einer damaligen Owncloud (Nextcloud gab's noch nicht) Installation migriert hat und keine Hardware drunter hat die einfach alles mit Ressourcen erschlägt.

    Was mir an Seafile allerdings nicht so gefällt ist der Sharing- Bereich, das ist unter NC bzw. OC besser gelöst. Da ich aber primär Dateien synchronisiere, fühle ich mich bei Seafile gut aufgehoben.

    Dennoch wollte ich mir bei Gelegenheit mal Owncloud Infinite Scale anschauen, das scheint die beiden Welten intelligent miteinander zu verbinden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald
  2. Hays AG, Berlin
  3. über Hays AG, Ulm
  4. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme