1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office-Software: Openoffice.org 3.3…

Wird keine Zukunft haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird keine Zukunft haben

    Autor: Neuschwabenland 26.01.11 - 19:52

    Dieser Fork wird keine Zukunft haben. Kann man auch hoffen, denn Oracle ist wirklich das Letze.

  2. Re: Wird keine Zukunft haben

    Autor: Anonymer Nutzer 27.01.11 - 11:44

    FULL ACK! LibreOffice http://www.libreoffice.org FTW!

  3. Re: Wird keine Zukunft haben

    Autor: fstue 27.01.11 - 11:46

    Du verwechselst da was. OpenOffice.org ist nicht der Fork, sondern das ursprüngliche Projekt. Und da andere, davon abgeleitete Projekte (um nicht zu sagen, Forks), wahrscheinlich zu >95% aus OOo-Code bestehen, sollten wir alle hoffen, dass das sehr wohl eine Zukunft hat.

  4. Re: Wird keine Zukunft haben

    Autor: Anonymer Nutzer 27.01.11 - 11:50

    fstue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verwechselst da was. OpenOffice.org ist nicht der Fork, sondern das
    > ursprüngliche Projekt.

    Wen interessiert denn, was davon "das Original" ist? Oracle ist einfach Dreck und die Kernentwickler sind zu LibreOffice gewechselt. Daher finde ich es ok, wenn man OpenOffice.org als Fork bezeichnet (auch wenn es juristisch korrekt nicht der Fall ist)

    > Und da andere, davon abgeleitete Projekte (um nicht
    > zu sagen, Forks), wahrscheinlich zu >95% aus OOo-Code bestehen, sollten wir
    > alle hoffen, dass das sehr wohl eine Zukunft hat.

    Bloedsinn. Mag sein, dass es heute zu 95% der gleiche Code ist. Hoffentlich sind es beim naechsten Release unter 80% (die Java-Abhaengigkeiten will man ja massiv verkleinern, was ich sehr gut finde). Ein Abgleich mit dem OOo-Code wird in Zukunft sicher kaum noch stattfinden, weshalb LibreOffice nicht mehr von OOo abhaengig ist.

  5. Re: Wird keine Zukunft haben

    Autor: fstue 27.01.11 - 12:02

    Der Kommunist schrieb:

    > Wen interessiert denn, was davon "das Original" ist? Oracle ist einfach
    > Dreck und die Kernentwickler sind zu LibreOffice gewechselt. Daher finde
    > ich es ok, wenn man OpenOffice.org als Fork bezeichnet (auch wenn es
    > juristisch korrekt nicht der Fall ist)
    >
    Die Kernentwickler sitzen nach wie vor bei Oracle, weil die von denen bezahlt werden. LibreOffice ist im Moment mehr oder weniger Go-OO mit anderem Namen.
    "Oracle ist einfach Dreck" ist übrigens ein tolles Argument, so etwa wie "Linux ist doof."


    > Bloedsinn. Mag sein, dass es heute zu 95% der gleiche Code ist. Hoffentlich
    > sind es beim naechsten Release unter 80% (die Java-Abhaengigkeiten will man
    > ja massiv verkleinern, was ich sehr gut finde). Ein Abgleich mit dem
    > OOo-Code wird in Zukunft sicher kaum noch stattfinden, weshalb LibreOffice
    > nicht mehr von OOo abhaengig ist.

    Wie sich das entwickelt, wird man sehen. Gut möglich, dass es so kommt, wie Du vorhersagst. Auch gut möglich, dass es nicht so kommt. (Was ich für wahrscheinlicher halte.) Warum ständig das Rad zweimal erfinden? So lange OOo weiterhin LGPL ist, ist es _freie Software_, da kann sogar RMS nichts gegen sagen, und solange wird, da bin ich sicher, LibO = OOo + Extras sein.

  6. Re: Wird keine Zukunft haben

    Autor: Rapmaster 3000 28.01.11 - 13:11

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die Kernentwickler sind zu LibreOffice gewechselt.

    Nö sind sie nicht. Und nen Fork kann jeder Idiot machen, dazu muss man kein toller Programmierer sein.

    LibreOffice ist einfach nur OpenOffice mitn paar anderen Icons und 2-3 kleinen neuen Funktionen die eh keiner braucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Adenbüttel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de