Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office Suite: Apache denkt über…

Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: renegade334 04.09.16 - 15:49

    Kurz gefasst: Es darf doch nicht sein, dass die Menschen es zulassen, immer weniger Einfluss auf ihr Computernutzen zu haben, zuzulassen!!

    Wer sich wenigstens einmal sich Stallman angeschaut hat, wird verstehen, dass proprietäre Software den Benutzer kontrolliert. MS kann mit seiner Software alles machen was es will, weil keiner sonst den Code hat. Somit es nicht auf Konkurrenzsysteme kompilieren oder deren Programm mit Spionagefeatures liefern.
    Ja, und docx lässt sich auf anderen Tools nicht verlustfrei öffnen. Ich benutze OO/LO ganz von Anfang an und weiß meine Unabhängigkeit sehr zu schätzen. Bei anderen Leuten ginge eine Migration schwerer. Besonders zum Zeitpunkt wo Windows 10 mit bespielslosen Spionagefeatures daherkommt, dass man das Datensammeln kaum noch schlimmer vorstellen kann. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. MS kann von Menschen wirklich alles komplett wissen. Irgendwann muss es einen Zeitpunkt geben wo man sagen kann, dass irgendwo die absolute Grenze erreicht ist. Ich bin fassungslos dass es erst soweit kommen musste.

    Vergisst alles. Man wird irgendwann komplett die Kontrolle verlieren. Wenn Ihr z. B. die Foot-In-The-Door-Technik kennen würdet, wüsstet Ihr, dass man alles nicht ohne System macht. Und schnell merkt man, dass man bloß ein sehr einfach gestrickter Mensch ist, der ohne besondere Systematik urteilt. Irgendwann gibt es keine Tricks mehr, unerwünschte Funktionen abzuschalten. Wieso? Weil es zunehmend weniger möglich ist. Spiele-Cracks zu machen wird es auch zunehmend schwieriger. Irgendwann ist der Aufwand viel zu hoch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.16 15:51 durch renegade334.

  2. Re: Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: Spiritogre 04.09.16 - 16:14

    Und du verstehst nicht, dass "Kontrolle" Leute die nicht programmieren einen Sche*ß interessiert. Die Software soll funktionieren, so einfach wie möglich, leichten Einstieg bieten, gute Hilfen haben und der Hersteller muss in der Lage sein bei Firmen im Zweifel Support zu leisten (und Verantwortung übernehmen - en soll eine Firma z.B. belangen, wenn eine OSS denen irgendwas wichtiges zerschießt? ).
    Dazu gehört zumindest eine 24/7 Hotline die telefonisch in Muttersprache erreichbar ist, am besten aber auch einen Techniker, der mal schnell rum kommen kann.

    Deswegen kaufen die Leute sehr gerne immer stärker abgesperrte Software, weil der Vorteil da ist, dass sie einfach nutzbar ist, weil man sich eben nicht erst mit 1000 Formaten etc. rumschlagen muss.

  3. Re: Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: renegade334 04.09.16 - 19:06

    MS Office brauchen aber bei weitem nicht dermaßen viele Anwender! Für 90% Privatanwender reicht LO. Viele die ich frage, kennen das nicht mal. Ich muss mich auch nicht mit 1000 Formaten rumschlagen. Ich habe nur Open Document Format. Was sind Beispiele für Supportanfragen? In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemand der welche gemacht hat. Ich verwende LO schon länger. Es ist nicht schwer nutzbar! Beim MS Office ist die Bedienung auch nicht selbsterklärend. Bei jedem nicht bekannten Feature muss ich Internetrecherche machen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.16 19:20 durch renegade334.

  4. Re: Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: Spiritogre 04.09.16 - 19:14

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS Office brauchen aber bei weitem nicht dermaßen viele Anwender! Für 90%
    > Privatanwender reicht LO. Viele die ich frage, kennen das nicht mal.

    Den meisten Privatanwendern reicht Wordpad.
    Wer wirklich ein richtiges Office benötigt ist als Privatperson oder kleine Firma am besten bei Softmaker Office aufgehoben, riesige Bloatware wie LO braucht kein Mensch.
    Ebenfalls gute Alternativen zu Softmaker Office, jedoch ohne kostenlose Versionen, sind Ability Office oder WPS Office (das frühere Kingsoft Office), diese gibt es jedoch gelegentlich mal bei Aktionen kostenlos abzugreifen. Dieses Offices sind unglaublich klein, sehr schnell, sehr stabil und einfach zu nutzen und zumindest im Fall von Softmaker auch extrem kompatibel zu MS Office, sodass man die Dokumente meist ohne Probleme öffnen kann, was bei LO nun mal leider häufig nicht der Fall ist.

  5. Re: Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: BLi8819 04.09.16 - 21:43

    > jedoch ohne kostenlose Versionen, sind Ability Office oder WPS Office

    WPS Office hat auch eine kostenlose Versionen im Angebot. Die sogenannte "WPS OFFICE 2016 FREE EDITION".

    Ebenso ist die Alpha für Linux kostenlos.

  6. Re: Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: gadthrawn 05.09.16 - 10:44

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nur Open
    > Document Format.

    Tellerrand?

    Schon meine Mutter stört mich bei OO extrem, wenn ein Katzenpowerpoint nicht richtig angezeigt wird (warum sind da so viele schwarze Flächen (was waren in PowerPoint wohl Punkte...)

  7. Re: Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: Ivan Ivanonvitch 05.09.16 - 19:35

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > renegade334 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe nur Open
    > > Document Format.
    >
    > Tellerrand?
    >
    > Schon meine Mutter stört mich bei OO extrem, wenn ein Katzenpowerpoint
    > nicht richtig angezeigt wird (warum sind da so viele schwarze Flächen (was
    > waren in PowerPoint wohl Punkte...)

    Da kann man sich dann aber streiten, was hier falsch läuft. Der unsägliche .docx-Müll oder ein ein offener Standard.

    (klar man könnte auch MS Office dazu bringen, nicht .docx zu verwenden...)

  8. Re: Ich denke, dass die Leute immer noch das Hauptproblem übersehen

    Autor: Spiritogre 06.09.16 - 12:35

    Ivan Ivanonvitch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da kann man sich dann aber streiten, was hier falsch läuft. Der unsägliche
    > .docx-Müll oder ein ein offener Standard.
    >
    > (klar man könnte auch MS Office dazu bringen, nicht .docx zu verwenden...)

    An docx ist nichts Müll. Nur mal wieder das übliche unqualifizierte Bashing ...
    Man kann in Word extrem viele Formate öffnen und natürlich auch Dokumente so speichern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. H&H Datenverarbeitungs- und Beratungsgesellschaft mbH, Berlin
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
Mobile-Games-Auslese
Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
  3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

  1. E-Learning-Plattform: Mysteriöses Datenleck bei Oncampus
    E-Learning-Plattform
    Mysteriöses Datenleck bei Oncampus

    Bei der deutschen E-Learning-Plattform Oncampus kam es offenbar zu einem Datenleck. Der Betreiber weiß bisher nicht genau, was passiert ist.

  2. Oneweb: Airbus will Kleinsatelliten vermarkten
    Oneweb
    Airbus will Kleinsatelliten vermarkten

    Eine große Konstellation aus kleinen Satelliten: Airbus arbeitet mit dem US-Unternehmen Oneweb am Satelliteninternet. Der Chef der Airbus-Raumfahrtsparte sieht zudem weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Kleinsatelliten. Für die interessiert sich unter anderem die Darpa.

  3. Drittanbieter: Amazon schließt seinen Marketplace in China
    Drittanbieter
    Amazon schließt seinen Marketplace in China

    Amazon.cn wird geschlossen. Der Druck der chinesischen Konkurrenten war für den weltgrößten Onlinehändler Amazon zu groß.


  1. 16:31

  2. 15:32

  3. 14:56

  4. 14:41

  5. 13:20

  6. 12:52

  7. 12:38

  8. 12:08