1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Officesuite: Libreoffice 6.0 bringt…

Calc ist ohne VBA Support leider beruflich weiterhin nicht nutzbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Calc ist ohne VBA Support leider beruflich weiterhin nicht nutzbar

    Autor: friespeace 01.02.18 - 11:30

    Aus meiner Sicht ist das die größte Hürde für alle Office- und insbesondere Excel-Alternativen: wenn keine Office-Makros unterstützt werden, läuft es nicht. In allen Unternehmen in denen ich bisher war, wurde mit gigantischen Excel-Tapeten gearbeitet, die Makros beinhalten. Das wird zwar nicht unbedingt auch mit Kunden ausgetauscht, aber auch das passiert durchaus.

    Scheint aber nicht möglich zu sein, VBA zu unterstützen, denn alle Konkurrenten haben das gleiche Problem.

  2. Re: Calc ist ohne VBA Support leider beruflich weiterhin nicht nutzbar

    Autor: Wahrheitssager 01.02.18 - 14:58

    Vielleicht will es auch niemand integrieren.
    Wer schießt sich schon freiwillig in den Fuß nur um ein Eis zu bekommen.

  3. Re: Calc ist ohne VBA Support leider beruflich weiterhin nicht nutzbar

    Autor: phx18 01.02.18 - 16:18

    Visual Basic for Applications (VBA) ist eine Skriptsprache, die bei Microsoft zur Nutzung lizensiert werden muss (siehe Wiki). Derzeit haben nur wenige Drittanbieter wie Corel und Autodesk entsprechende Nutzungslizenzen. Für freie Software ist dies doppelt problematisch. Zum einen sind Lizenzkosten für solche Projekte schlecht finanzierbar und sie stehen konträr zum eigenen Lizenzmodel.
    Libreoffice bietet im Gegenzug gleich vier (4) Skriptsprachen (LibreOffice Basic, JavaScript
    BeanShell (Java), und Python) um ebenbürtige Funktionalität anzubieten. Zudem steht mit einem Interface für Java auch die Möglichkeit der externen Plugin-Erweiterung zur Verfügung. Die Migration wäre also das einzige Hindernis. Die Kosten dafür würde man wohl über die Jahre durch wegfallende Softwarelizenzen wieder ausgleichen können, sofern man diesen Schritt nicht scheut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)
  4. 24,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00