Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Officesuite: Libreoffice 6.1 bringt…

Immer noch Performance-Probleme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer noch Performance-Probleme

    Autor: spambox 09.08.18 - 11:29

    Kurzer Test:

    100 Seiten Writer-Dokument laden und mit dem Mausrad runterscrollen.

    Bei LO Writer ruckelt es und man hat Darstellungsfehler.
    Bei MS Word gleiten Text und Grafiken flüssig über den Bildschirm.

    Ich nutze MSO trotzdem nicht, aber das soll nicht heißen, dass ich die schwache Performance von Libreoffice kommentarlos hinnehme.

    #sb

  2. Re: Immer noch Performance-Probleme

    Autor: jayjay 09.08.18 - 11:50

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurzer Test:
    >
    > 100 Seiten Writer-Dokument laden und mit dem Mausrad runterscrollen.
    >
    > Bei LO Writer ruckelt es und man hat Darstellungsfehler.
    > Bei MS Word gleiten Text und Grafiken flüssig über den Bildschirm.
    >
    > Ich nutze MSO trotzdem nicht, aber das soll nicht heißen, dass ich die
    > schwache Performance von Libreoffice kommentarlos hinnehme.
    >
    > #sb

    Unter welchem Betriebssystem hast du getestet? Ich kann die schlechte Performance nur unter Windows und OS X nachstellen unter Linux flutscht alles. Da es unter Win/OS X eh Alternativen gibt ist die schlechte Performance dort nicht so schlimm.

  3. Re: Immer noch Performance-Probleme

    Autor: DeathMD 09.08.18 - 12:17

    Ich weiß zwar nicht ob es diese Einstellungen auch unter Windows gibt, aber ich nehme es mal stark an. Geh mal in die Einstellungen und dort unter LibreOffice/Ansicht aktivierst du OpenGL fürs Rendering. Unter LibreOffice/Erweitert klickst du auf die Experteneinstellungen und dort findest du unter:

    /org.openoffice.Office.Common/Cache/GraphicManager

    die Cache Größen für LO, die du etwas nach oben schrauben könntest.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Immer noch Performance-Probleme

    Autor: regiedie1. 09.08.18 - 17:20

    Früher mal die OpenGL-Darstellung an gehabt, hat auch nicht flüssiger gerendert und andere Fehler produziert. Jetzt gerade noch mal getestet: Habe eine RX580 mit AMDGPU-Treibern auf Linux 4.17, Menüs sind nur teilweise sichtbar, beim Scrollen kriegt der Text Dopplungen und verschwindet in dicken Balken. Wirklich erbärmlich, dass sie so basale Dinge noch immer nicht auf die Reihe kriegen in 2018 (hier mit LibreOffice 6.0).
    Ohne OpenGL-Rendering: Schreib ein paar Seiten und dann füge Bilder von wenigen MiB ein, das Scrollen bricht komplett ein. Das auf einem FX-8350. Mit dem Rechner spiele ich auch AAA-Titel auf 4K.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.18 17:21 durch regiedie1..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. MicroNova AG, Wolfsburg
  3. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11