1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Officesuite: Stadtverwaltung Rom…

Mitarbeiter kosten ja nichts

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mitarbeiter kosten ja nichts

    Autor: schap23 06.08.18 - 13:26

    Keine Ahnung, was genau ein Mitarbeiter in der Verwaltung von Rom verdient. Ich gehe aber davon aus, daß sie in weniger als einem halben Tag mehr verdienen wie die Lizenz für Microsoft Office kosten würde.

    Vielleicht gibt es irgendwelche guten Gründe, LibreOffice einzuführen. Wer meint, damit Geld zu sparen, gibt sich einer Illusion hin.

  2. Re: Mitarbeiter kosten ja nichts

    Autor: SJ 06.08.18 - 13:32

    Und was hat das damit zu tun? Der Mitarbeiter wird ja sowieso bezahlt, ob nun MSO oder LO verwendet wird.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Mitarbeiter kosten ja nichts

    Autor: DeathMD 06.08.18 - 14:00

    Die Mitarbeiter die das übernehmen sind sowieso schon da und werden bezahlt.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Mitarbeiter kosten ja nichts

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.18 - 20:00

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat das damit zu tun? Der Mitarbeiter wird ja sowieso bezahlt, ob
    > nun MSO oder LO verwendet wird.

    Wäre zu schauen welches System besser arbeitet und wie viel Arbeitszeit die Umgewöhnung fließt. Wie teuer Microsoft Office im Volumen ist, zeigt ein Blick auf Amazon.

  5. Re: Mitarbeiter kosten ja nichts

    Autor: SJ 07.08.18 - 04:35

    Umgewöhnung gibts auch von MSO zu MSO Version.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Mitarbeiter kosten ja nichts

    Autor: DeathMD 07.08.18 - 07:23

    Nein, da lief immer alles ganz geschmeidig. Man erinnere sich an den Umstieg von Office 2003 auf 2007. Die Welt hat bejubelt, es gab Ribbon Willkommenspartys, in den Foren wurde die neue UI gefeiert ohne Ende.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Mitarbeiter kosten ja nichts

    Autor: SJ 07.08.18 - 08:19

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Welt hat bejubelt, es gab Ribbon
    > Willkommenspartys, in den Foren wurde die neue UI gefeiert ohne Ende.

    Und was hat das an produktiver Zeit gekostet? *ggg*

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Reuss GmbH & Co. KG, Berlin
  2. KWS Berlin GmbH, Einbeck
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  2. 23,99€
  3. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen