Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneliner für Firefox: Navigation…

Sorry, aber das ist lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: /mecki78 28.07.11 - 18:00

    Monitore werden immer größer, heute hat jeder einen 21-23 Zöller daheim, früher hatte man gerade mal einen 14 Zöller daheim, aber man muss sich wegen 64 Pixel in's Hemd machen.

    Und wer am Netbook surfen muss, der soll halt einfach Firefox in den Fullscreen Modus schalten und dann füllt die Webseite den ganzen Schirm und Tabs und URL Bars werden nur "on request" eingeblendet.

    /Mecki

  2. Re: Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: ixiion 28.07.11 - 18:12

    dank der 16:9 Mania haben die Leute in der Höhe heute teilweise weniger Platz als vor 10 Jahren als 1024x800 noch state of the Art war. Da Heute Geräte mit Auflösungen wie 1.366 x 768 durchaus "High End" sind. Ich bin jedenfalls über jedes Pixel dankbar das der Browser an die Webseite abgibt.

  3. Re: Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: 0mega 28.07.11 - 18:17

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Monitore werden immer größer, heute hat jeder einen 21-23 Zöller daheim,
    > früher hatte man gerade mal einen 14 Zöller daheim, aber man muss sich
    > wegen 64 Pixel in's Hemd machen.
    >
    > Und wer am Netbook surfen muss, der soll halt einfach Firefox in den
    > Fullscreen Modus schalten und dann füllt die Webseite den ganzen Schirm und
    > Tabs und URL Bars werden nur "on request" eingeblendet.

    Also ich hatte vor knapp 10 Jahren einen 19", der die gleiche vertikale Auflösung hat wie mein jetziger 24"... (1600x1200 vs. 1920x1200) ... und das ist schon fast die Ausnahme bei dem ganzen 16:9 Mist heutzutage. Von daher ist das schon sinnvoll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 18:17 durch 0mega.

  4. Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 28.07.11 - 18:20

    Zustimmung, auch wenn mein Lösungsansatz immernoch ein anderer ist:

    http://www.n0ted.com/n0ted/screenshot.001.png

    Die Notwendigkeit besteht wirklich: mein Netbook hat 600 (!!!) Pixel in der Höhe und selbst mein toller 3D Bildschirm schafft es nur auf 1050, genausoviel wie mein erster 20-Zöller for 14 Jahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 18:21 durch Hans Schmucker.

  5. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: 0mega 28.07.11 - 18:22

    Hans Schmucker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zustimmung, auch wenn mein Lösungsansatz immernoch ein anderer ist:
    >
    > www.n0ted.com
    >
    > Die Notwendigkeit besteht wirklich: mein Netbook hat 600 (!!!) Pixel in der
    > Höhe und selbst mein toller 3D Bildschirm schafft es nur auf 1050,
    > genausoviel wie mein erster 20-Zöller for 14 Jahren.

    Bringt auch nur was wenn man genügend Tabs auf einmal geöffnet hat ;)

  6. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 28.07.11 - 18:26

    Es verschwindet solange man nicht drüber hovered, ein kleiner positiver Nebeneffekt: Während sich eine horizontale Leiste nicht sinnvoll abschneiden lässt, geht das bei einer vertikalen ohne Probleme. Im passiven Zustand sind nur die FavIcons sichtbar.

    http://www.n0ted.com/n0ted/screenshot.002.png



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 18:26 durch Hans Schmucker.

  7. Re: Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: /mecki78 28.07.11 - 19:05

    ixiion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dank der 16:9 Mania haben die Leute in der Höhe heute teilweise weniger
    > Platz als vor 10 Jahren als 1024x800 noch state of the Art war.

    Ich habe auch 16:9 und ich habe 1200 Pixel nach unten, also mehr als 1024x768 in der Breite. Wenn dir aber 700 Pixel nach unten nicht für die Webseite reichen, dann bräuchtest du eher eine Extension, die die Tabs z.B. nach links oder rechts legt, wo du ja auch bei 16:9 noch viel Platz hast.

    /Mecki

  8. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: GodsBoss 29.07.11 - 09:33

    > Zustimmung, auch wenn mein Lösungsansatz immernoch ein anderer ist:
    >
    > www.n0ted.com

    Wie gemacht (Browser, Erweiterung)? :-)

    Ich hatte mal für meinen Firefox eine Erweiterung, die links eine Tab-Leiste gemacht hat, wurde aber irgendwann eingestellt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 29.07.11 - 12:02

    Ein bischen HTML auf einer XULRunner Installation :)

  10. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: GodsBoss 29.07.11 - 12:15

    > Ein bischen HTML auf einer XULRunner Installation :)

    Oh, ein Bastler. :-)

    Hättest du was dagegen, dass irgendwo (z.B. GitHub) zur Verfügung zu stellen?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 29.07.11 - 12:37

    ist es schon... bzw. auf Google Code: n0ted.com führt auf die Projektseite

  12. Danke!

    Autor: GodsBoss 29.07.11 - 13:55

    Vielen Dank, hätte ich auch selbst drauf kommen können. Heute fehlt es mir definitiv an Kaffee. ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  13. Re: Danke!

    Autor: Hans Schmucker 29.07.11 - 14:10

    Kein Problem. Meld dich wenn du mitbasteln willst, bei mir liegt es im Moment etwas auf Eis.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-84%) 3,99€
  2. 20,99€
  3. 34,99€
  4. (-78%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
    #Twittersperrt
    Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

    Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.

  2. Lufttaxi: Kitty Hawk kooperiert mit Boeing
    Lufttaxi
    Kitty Hawk kooperiert mit Boeing

    Der eine ist Marktführer, der andere ein Startup mit bekanntem Namen: Luftfahrtkonzern Boeing und Kitty Hawk, Entwickler eines Lufttaxis, der von Google-Gründer Larry Page unterstützt wird, beschäftigen sich in Zukunft gemeinsam mit verschiedenen Aspekten von Luftfahrt im urbanen Raum.

  3. Brickerbot 2.0: Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    Brickerbot 2.0
    Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören

    Wie das Vorbild Brickerbot möchte die Schadsoftware Silex unsichere IoT-Geräte zerstören. Auch ungeschützte Linux-Server könnten ihr Opfer werden. Der Entwickler der Schadsoftware arbeitet an weiteren Funktionen.


  1. 11:41

  2. 11:34

  3. 11:25

  4. 11:08

  5. 10:54

  6. 10:43

  7. 10:12

  8. 09:43