Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneliner für Firefox: Navigation…

Sorry, aber das ist lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: /mecki78 28.07.11 - 18:00

    Monitore werden immer größer, heute hat jeder einen 21-23 Zöller daheim, früher hatte man gerade mal einen 14 Zöller daheim, aber man muss sich wegen 64 Pixel in's Hemd machen.

    Und wer am Netbook surfen muss, der soll halt einfach Firefox in den Fullscreen Modus schalten und dann füllt die Webseite den ganzen Schirm und Tabs und URL Bars werden nur "on request" eingeblendet.

    /Mecki

  2. Re: Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: ixiion 28.07.11 - 18:12

    dank der 16:9 Mania haben die Leute in der Höhe heute teilweise weniger Platz als vor 10 Jahren als 1024x800 noch state of the Art war. Da Heute Geräte mit Auflösungen wie 1.366 x 768 durchaus "High End" sind. Ich bin jedenfalls über jedes Pixel dankbar das der Browser an die Webseite abgibt.

  3. Re: Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: 0mega 28.07.11 - 18:17

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Monitore werden immer größer, heute hat jeder einen 21-23 Zöller daheim,
    > früher hatte man gerade mal einen 14 Zöller daheim, aber man muss sich
    > wegen 64 Pixel in's Hemd machen.
    >
    > Und wer am Netbook surfen muss, der soll halt einfach Firefox in den
    > Fullscreen Modus schalten und dann füllt die Webseite den ganzen Schirm und
    > Tabs und URL Bars werden nur "on request" eingeblendet.

    Also ich hatte vor knapp 10 Jahren einen 19", der die gleiche vertikale Auflösung hat wie mein jetziger 24"... (1600x1200 vs. 1920x1200) ... und das ist schon fast die Ausnahme bei dem ganzen 16:9 Mist heutzutage. Von daher ist das schon sinnvoll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 18:17 durch 0mega.

  4. Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 28.07.11 - 18:20

    Zustimmung, auch wenn mein Lösungsansatz immernoch ein anderer ist:

    http://www.n0ted.com/n0ted/screenshot.001.png

    Die Notwendigkeit besteht wirklich: mein Netbook hat 600 (!!!) Pixel in der Höhe und selbst mein toller 3D Bildschirm schafft es nur auf 1050, genausoviel wie mein erster 20-Zöller for 14 Jahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 18:21 durch Hans Schmucker.

  5. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: 0mega 28.07.11 - 18:22

    Hans Schmucker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zustimmung, auch wenn mein Lösungsansatz immernoch ein anderer ist:
    >
    > www.n0ted.com
    >
    > Die Notwendigkeit besteht wirklich: mein Netbook hat 600 (!!!) Pixel in der
    > Höhe und selbst mein toller 3D Bildschirm schafft es nur auf 1050,
    > genausoviel wie mein erster 20-Zöller for 14 Jahren.

    Bringt auch nur was wenn man genügend Tabs auf einmal geöffnet hat ;)

  6. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 28.07.11 - 18:26

    Es verschwindet solange man nicht drüber hovered, ein kleiner positiver Nebeneffekt: Während sich eine horizontale Leiste nicht sinnvoll abschneiden lässt, geht das bei einer vertikalen ohne Probleme. Im passiven Zustand sind nur die FavIcons sichtbar.

    http://www.n0ted.com/n0ted/screenshot.002.png



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 18:26 durch Hans Schmucker.

  7. Re: Sorry, aber das ist lächerlich

    Autor: /mecki78 28.07.11 - 19:05

    ixiion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dank der 16:9 Mania haben die Leute in der Höhe heute teilweise weniger
    > Platz als vor 10 Jahren als 1024x800 noch state of the Art war.

    Ich habe auch 16:9 und ich habe 1200 Pixel nach unten, also mehr als 1024x768 in der Breite. Wenn dir aber 700 Pixel nach unten nicht für die Webseite reichen, dann bräuchtest du eher eine Extension, die die Tabs z.B. nach links oder rechts legt, wo du ja auch bei 16:9 noch viel Platz hast.

    /Mecki

  8. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: GodsBoss 29.07.11 - 09:33

    > Zustimmung, auch wenn mein Lösungsansatz immernoch ein anderer ist:
    >
    > www.n0ted.com

    Wie gemacht (Browser, Erweiterung)? :-)

    Ich hatte mal für meinen Firefox eine Erweiterung, die links eine Tab-Leiste gemacht hat, wurde aber irgendwann eingestellt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 29.07.11 - 12:02

    Ein bischen HTML auf einer XULRunner Installation :)

  10. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: GodsBoss 29.07.11 - 12:15

    > Ein bischen HTML auf einer XULRunner Installation :)

    Oh, ein Bastler. :-)

    Hättest du was dagegen, dass irgendwo (z.B. GitHub) zur Verfügung zu stellen?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: Vertikale Auflösung hat sich kaum erhöht

    Autor: Hans Schmucker 29.07.11 - 12:37

    ist es schon... bzw. auf Google Code: n0ted.com führt auf die Projektseite

  12. Danke!

    Autor: GodsBoss 29.07.11 - 13:55

    Vielen Dank, hätte ich auch selbst drauf kommen können. Heute fehlt es mir definitiv an Kaffee. ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  13. Re: Danke!

    Autor: Hans Schmucker 29.07.11 - 14:10

    Kein Problem. Meld dich wenn du mitbasteln willst, bei mir liegt es im Moment etwas auf Eis.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 3,43€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00