1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Upgrade auf neues Ubuntu 9…

Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

    Autor: jsc 05.11.09 - 19:35

    Also es soll leute geben die ihr System mit PPA repositorys und single debs die andere namen haben vergewaltigen, ist soweit okay.. Das kann man machen (mach ich auch).. aber wenn man dann ein dist-upgrade durchführt ohne daran zu denken diese zu entfernen, der darf die schuld nicht canonical, Linux oder Ubuntu geben!! Das Problem liegt an dir!!! Dist-upgrade funktioniert wunderbar wenn alle Paketen aus den Ubuntu Repositorys kommen... Wenn nicht, gehts schief!!

  2. Re: Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

    Autor: Mike Rosoft 05.11.09 - 20:58

    jsc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > der darf die schuld nicht canonical, Linux
    > oder Ubuntu geben!!

    Linux hat eh nie schuld, wenn was nicht funktioniert, da sinds immer die anderen!

    Im Gegensatz zu Windows, da ist immer Microsoft schuld.

  3. Re: Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

    Autor: aze 06.11.09 - 00:22

    was ja auch stimmt ;-)

    ----------------------------------------------------
    EinBildung ist auch Bildung...

  4. Re: Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

    Autor: vdbwdq 06.11.09 - 15:48

    @jsc:

    Dann installiere mal ein 9.04 frisch auf ein leeres System und mach dann ein Upgrade auf 9.10, da sollte doch alles Blümchenwiese sein, oder? Ist es aber leider nicht! Vielleicht sollten die "Ubuntianer" nicht so an ihren Release-Terminen hängen und lieber noch ein halbes Jahr testen, bevor sie den Usern, die einfach nur arbeiten wollen, eine Beta als Final auf die Rechner jagen.

  5. Re: Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

    Autor: asdfasdasfasd 07.11.09 - 13:39

    komisch, bei mir hat das update von beta 9.04 auf 9.10 full perfekt geklappt...verrückte sache

  6. Re: Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

    Autor: maxi17 08.11.09 - 22:21

    Tja, sobald sich Systeme ein wenig verbreiten kommen die Probleme mit dem DAU. Tut mir ja Leid, das ich das sagen muss: Ich glaube aus diesen Kinderschuhen ist Windows schon heraus gewachsen.

  7. Re: Eventuell weil es viele gibt die keine Ahnung haben

    Autor: ct-edv 10.11.09 - 13:53

    ich hab meine 6 systeme, die mit ubuntu 9.04 gelaufen sind (bunt gemischte hardware) alle per online-update auf die 9.10 gehievt.
    das einzige problem das auftauchte (trotz exquisiter paketquellen), war nur der nvidia-treiber. entweder war der treiber danach garnicht mehr zu laden, oder das system blieb beim einblenden von diesen *blingbling* reflektionen aus compiz schlicht und einfach stehen.

    ich hab mittlerweile auf allen systemen eine neuinstallation mit 9.10 laufen. bis auf eine ausnahme mit einem pulseaudioproblem läuft die sache fehlerfrei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV EURO SERVICE, Ratingen
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14