1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Upgrade auf neues Ubuntu 9…

Jetzt hört doch mal auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt hört doch mal auf...

    Autor: Zeitung 1 05.11.09 - 13:06

    Jetzt hört doch mal auf, auf Ubuntu rumzuhacken. Ubuntu ist eine gute Distro. Ihr Hauptfehler ist, dass sie auf Debian aufsetzt. ;)

  2. Re: Jetzt hört doch mal auf...

    Autor: DebianUser 05.11.09 - 13:26

    Nein, Ihr Hauptfehler ist, dass sie versucht die von Debian gelieferten Pakete zu "verbessern"...

  3. Re: Jetzt hört doch mal auf...

    Autor: Edgar_Wibeau 05.11.09 - 13:34

    Hmm, mit Debian hatte ich derartige Probleme nie. Und da hab ich schon sehr viele Dist-Upgrdes vorgenommen.

    Eine Zeitlang hab ich auf meinem Heimrechner sogar Debian "unstable" gefahren und sehr häufig große Updates eingespielt (da kamen pro Woche gern ein paar Hundert MB bzw. Pakete in ungefähr gleicher Zahl zusammen) und trotzdem nur selten nach dem Reboot z.B. keinen grafischen Desktop vorgefunden. Dann mussteich halt ein wenig nachbessern, abe bei Unstable mitten in der Entwicklung ist das ja auch fast schon gewollt - heisst, wie soll man ohne Fehler Bug-Reports abliefern können? ;)

    Andererseits hoffe ich doch sehr, dass Anwender vor einem Dist-Upgrade ein Backup zumindest der Systempartition vornehmen. Das Problem mit den "verschwundenen Platten bzw. Partitionen" sollte doch ein wenig näher erläutert werden - heißt: waren sie gelöscht (das wäre wirklich ein Riesen-Bug) oder nach Nacharbeiten wieder herstell-/aktivierbar?

  4. Re: Jetzt hört doch mal auf...

    Autor: Gksdfjhldfsj 05.11.09 - 13:43

    DebianUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Ihr Hauptfehler ist, dass sie versucht die von Debian gelieferten
    > Pakete zu "verbessern"...

    Das wiederum liegt vor allem daran, dass Debian glaubt, Pakete wie "Firefox" "verbessern" zu müssen, auch wenn man da nichts verbessern muss.

    Oder wie heisst das Paket bei Euch? Gutsigu-Wiesel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  3. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  4. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  3. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  4. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams