1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Aweigh navigiert nach…

Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: XYoukaiX 28.06.19 - 12:18

    Die idee ist wirklich gut !
    zwar leider nicht ausreichend genau aber hey wenn man sowas als eine art Notfallsystem in Flugzeugen und co einbauen kann werden diese auch noch recht nah an ihr ziel ran kommen können auch wenn ein böser hacker das GPS kaputt gemacht hat ...

    Gibt ja sehr viel Technik die sich zwangsläufig auf die ganzen Sateliten erlässt, da ist jede Alternative eine feine sache.

  2. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: Tantalus 28.06.19 - 12:24

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zwar leider nicht ausreichend genau aber hey wenn man sowas als eine art
    > Notfallsystem in Flugzeugen und co einbauen kann werden diese auch noch
    > recht nah an ihr ziel ran kommen können auch wenn ein böser hacker das GPS
    > kaputt gemacht hat ...

    Muss ja nicht unbedingt ein Hacker sein. Als System zur Plausibilitätsprüfung der Position in Flugzeugen kann ich mir das durchaus vostellen. Dafür würde eine Genauigkeit von 500m schon genügen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: sambache 28.06.19 - 12:33

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hey wenn man sowas als eine art Notfallsystem in Flugzeugen und co einbauen kann
    > werden diese auch noch recht nah an ihr ziel ran kommen können

    Flugzeuge haben schon mehrere alternative Systeme eingebaut, die wesentlich genauer sind.

  4. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: picaschaf 28.06.19 - 12:34

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XYoukaiX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hey wenn man sowas als eine art Notfallsystem in Flugzeugen und co
    > einbauen kann
    > > werden diese auch noch recht nah an ihr ziel ran kommen können
    >
    > Flugzeuge haben schon mehrere alternative Systeme eingebaut, die wesentlich
    > genauer sind.


    Jedes Popelnavi hat das, nicht nur Flugzeuge.

  5. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: Poolk 28.06.19 - 12:34

    Die meisten Flugzeuge, grössere sowieso, haben schon ein anderes System, die Trägheitsnavigation.

    Und welche Daten sollen von einem GPS zum Satelliten übertragen werden? Ein GPS Navi empgängt nur Daten vom Satelliten und sendet keine zu Ihm...

    Ein Datenleck müsste also auf einem anderen Weg passieren und da wäre dann auch jedes Alternativsystem angreifbar.

    Aber - schöne Entwicklung, so gibt es eine weitere Variante der Navigation.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.19 12:35 durch Poolk.

  6. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: KPG 28.06.19 - 12:49

    Poolk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welche Daten sollen von einem GPS zum Satelliten übertragen werden? Ein
    > GPS Navi empgängt nur Daten vom Satelliten und sendet keine zu Ihm...
    Aber die Steuerzentralen fürs GPS könnten kompromittiert werden. Außerdem senden die sehr wohl Daten an die einzelnen Satelliten.
    Oder es kommt ein neuer Krieg und die Amis verschlüsseln ihr Navstar-System wieder. Das geht mit einem Knopfdruck*.
    Die Russen machen dann im Gegenzug ihr Glonass dicht und dann bleibt Galileo als einziges GP-System übrig.
    Oder ein Sonnensturm legt gleich alle drei Systeme lahm...


    * Bildlich gesprochen

  7. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: Eheran 28.06.19 - 12:58

    >und dann bleibt Galileo als einziges GP-System übrig.

    ...und?
    Was würde dir daran nicht reichen aktuell? Und in einem Kriegsfall mit Russland und den USA?
    Es ist übrigens ein GNSS (Global Navigation Satellite System) und kein "GP-System" (was das selbe wie GPS bedeutet und eines der 3 großen GNSS ist).

  8. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: KPG 28.06.19 - 13:02

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es ist übrigens ein GNSS (Global Navigation Satellite System) und kein
    > "GP-System" (was das selbe wie GPS bedeutet und eines der 3 großen GNSS
    > ist).
    Nein, die drei GPS sind Navstar, Glonass und Galileo
    G = Global
    P = Positioning
    S = System
    Und GPS-System wäre ein Doppeltgemoppelt. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.19 13:03 durch KPG.

  9. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: Eheran 28.06.19 - 13:11

    Galileo ist nicht GPS. Galileo ist eines der globalen Navigationssatellitensysteme (GNSS), genau wie GPS (NAVSTAR) auch.
    GPS = Eigenname, genau wie andere Marken keine Tempo (Taschentücher) oder Flex (Winkelschleifer) sind.

  10. Re: Ein Autarkes system hat schon seine Vorteile ...

    Autor: Volker Vollhorst 28.06.19 - 14:29

    KPG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ein Sonnensturm legt gleich alle drei Systeme lahm...
    Laut Max Plank Institut stecken Satelliten Sonnenstürme noch recht gut weg, im Vergleich zu erdgebundenen Trafos:
    https://www.mps.mpg.de/sonnenstuerme-sonnenaktivitaet-faq/4

    Anderes Totalausfall Szenario: Der Kessel Effekt macht gleich den ganzen SatNav Orbit dicht: https://en.wikipedia.org/wiki/Kessler_syndrome

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Bremen, Bremen
  2. Zurich Kunden Center, Frankfurt am Main
  3. Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner