1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source Messenger: Skype…

Meine Erfahrung mit Matrix

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Erfahrung mit Matrix

    Autor: protego84 27.07.21 - 16:30

    Ich nutze Matrix nun seit etwa 3 Jahren, habe in der Zeit versucht einen Großteil meiner online Freunde zu überreden es einmal auszuprobieren, habe duzende Male mit den Entwicklern gesprochen und versucht neue Ideen etc einzubringen.

    Aber es bringt einfach nichts, Matrix ist in meinen Augen schlicht und einfach tot und einen großen Teil davon haben die Entwickler selbst zu verantworten. Keiner meiner Freunde nutzt heute noch Matrix, so ziemlich sämtliche öffentliche Räume denen man beitritt sind tot, Features gibt es nicht und die paar die es gibt sind verbuggt, Nachrichten kommen nicht oder erst Stunden später an, es gibt keine Sticker oder auch irgendetwas was den Messenger besonders machen würde.

    Die Verschlüsslung ist nicht nur technisch schlecht sondern fühlt sich auch clunky an, man kann nicht nach Nachrichten suchen und es gibt auch keine gescheite Gallerie, alles ist extrem langsam egal welchen Homeserver man nutzt, die App stürzt ständig ab oder verliert ihre Verbindung zum Server, es gibt keine Tools für Moderation und auch keine Möglichkeit sich vor Spam zu schützen, es gibt keine brauchbaren Bots und auch die Bridges zu anderen Messengern sind alle langsam und verbuggt.

    Ich könnte noch tausende andere Dinge aufzählen aber das ist alles gar nicht das Problem, das Problem sind die Entwickler die alles einfach totschweigen und sämtliche Kritik und Vorschläge direkt löschen. Und ja ich war immer freundlich und hilfsbereit.

    Die Krönung meiner Erfahrung mit Matrix ist, dass ich mal einen Raum mit ca 150 Mitgliedern hatte der über Nacht einfach gelöscht wurde. Der Raum wurde aktiv moderiert und sämtliche illegalen und anstößigen Dinge wurden sofort gelöscht von einem Team aus mehreren Moderatoren. Ich habe mehrmals den Support kontaktiert und mir wurde nie ein Grund für die Löschung genannt, mir wurde nicht einmal die Chance gegeben den Raum (den Admin Account) auf einen anderen Homeserver umzuziehen.

    Ich hab es aufgegeben Matrix nutzen zu wollen, den Entwicklern geht es mehr um publicity und Ego als um einen ordentlichen Messenger. Ich erwarte nicht vom ersten Tag an eine perfekte fertige Software aber 3 Jahre später hat sich absolut nichts verändert oder gar verbessert.

  2. Re: Meine Erfahrung mit Matrix

    Autor: 73496587346 27.07.21 - 17:22

    Ich nutze Matrix auch seit etwas 3 Jahren und kann deine Erfahrungen ganz und gar nicht teilen.

    protego84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze Matrix nun seit etwa 3 Jahren, habe in der Zeit versucht einen
    > Großteil meiner online Freunde zu überreden es einmal auszuprobieren, habe
    > duzende Male mit den Entwicklern gesprochen und versucht neue Ideen etc
    > einzubringen.

    Die Freunde überreden klingt nach keiner guten Idee :)
    Ich erzähle bei Gelegenheit von dem Projekt und dessen Vorteilen.
    Ob sich dann davon jmd begeistern lässt und es mal testet ist dann nicht meine Sache.
    Sobald du jemanden dazu überredet hast, bist du dann auch automatisch der Admin und an allem schuld :D

    Ich habe nur meine Familie gezwungen, da ich da eh schon der Admin bin :D

    >
    > Aber es bringt einfach nichts, Matrix ist in meinen Augen schlicht und
    > einfach tot und einen großen Teil davon haben die Entwickler selbst zu
    > verantworten.

    Mh, da leben wir wohl in verschiedenen Bubbles. Aus meiner Sicht nimmt Matrix in letzter Zeit extrem an Fahrt auf.

    > Keiner meiner Freunde nutzt heute noch Matrix,

    Siehe oben. Eine Entwicklung die man nicht erzwingen kann. Lass Matrix mal noch ein paar Jahre an Popularität aufnehmen und dann wird einer deiner Freunde kommen und dich fragen ob du auch schon bei diesem Matrix bist :D
    Vor allem der Trend das Matrix in der öffentlichen Verwaltung seit neuestem öfters gewählt wird; Das könnte dann im besten Fall in einem "Volkschat" münden.

    > so ziemlich sämtliche öffentliche Räume denen man beitritt sind tot

    Mag sein, kann ich persönlich nicht bestätigen. Aber ich nutze auch nur wenige sehr nischige öffentlich Räume

    > Features gibt es nicht und die paar die es gibt sind verbuggt

    Hast du was konkretes was dir fehlt? Meine Arbeitskollegen vermissen ein GIF-Keyboard aber ansonsten ist alles da.

    > Nachrichten kommen nicht oder erst Stunden später an,

    Das war Anfangs der Pandemie auf dem großen Matrix.org Server mal für 3 Wochen ein Problem. Inzwischen wurden die Skalierungsoptionen für Synapse Server extrem aufgebohrt (Siehe github PUNKT com/matrix-org/synapse/blob/develop/docs/workers.md ). Also auch auf schwacher Hardware mit vielen Nutzern sollte es keiner Probleme mehr geben.

    > es gibt keine Sticker

    Es gibt Sticker :) und zwar schon eine sehr gute Weile (~2-3jahre?)

    > oder auch irgendetwas was den Messenger besonders machen würde.

    Der Server machts besonders: Dezentralisiert, Föderiert

    Der Element Client ist "nur" eine gute Referenzimplementierung. Wie gesagt mir fehlt nichts.

    >
    > Die Verschlüsslung ist nicht nur technisch schlecht sondern fühlt sich auch
    > clunky an,

    Da stimmte ich dir in der Vergangenheit zu, aber das ist inzwischen auch alles easy.
    Initial einmal Key Backup Phrase per Wizard Speichern (Damit bei Verlust aller Sessions, eine neue Verifiziert werden kann) und dann wird man eigentlich nie wieder von der Verschlüsselung genervt.

    > man kann nicht nach Nachrichten suchen

    Das gilt nur für den Webclient (noch)


    > und es gibt auch keine gescheite Gallerie,

    Meinst du eine Liste von allen Bildern in einem Chatroom? Gibt es halt einfach. Und die sieht auch gut aus. Was fehlt dir da?


    > alles ist extrem langsam egal welchen Homeserver man nutzt,

    Ich persönlich finde alles sehr snappy und das schon immer (mal abgesehen von dem Matrix.org Server während Pandemieanfang)

    > die App stürzt ständig ab oder verliert ihre Verbindung zum Server,

    Ich betreibe 2 Server (Privat und Arbeit) mit ~30 usern und habe in die Richtrung noch nie Beschwerden gehört

    > es gibt keine Tools für Moderation

    Was stellst du dir vor. Gibt ja schon verschiedene User Levels die bei Bedarf sogar hoch individuell definiert werden können.

    > und auch keine Möglichkeit sich vor Spam zu schützen

    Doch gibt es :) Habe da auch noch nie Beschwerden gehört und habe da ein paar echt empfindliche User.

    und es wird auch an einem Federated Trust System gearbeitet um das in Zukunft noch besser zu automatisieren

    > es gibt keine brauchbaren Bots

    Was brauchst du den?

    > und auch die Bridges zu anderen Messengern sind alle langsam und verbuggt.
    >

    Also Bridges zu anderen Messengern mit offenen APIs funken alle toll. Messenger mit nicht offenen APIs..da kann man Matrix jetzt keinen Vorwurf machen...

    > Ich könnte noch tausende andere Dinge aufzählen aber das ist alles gar
    > nicht das Problem, das Problem sind die Entwickler die alles einfach
    > totschweigen und sämtliche Kritik und Vorschläge direkt löschen.
    > Und ja ich
    > war immer freundlich und hilfsbereit.

    Naja, da steht eine riesen Community gegen ein paar DEVs die vieles bisher non-Profit gemacht haben. Ich glaube das "totschweigen" hier ein hart gewähltes Wort ist.

    Aber im Community Management kann man ein paar Verbesserungen machen. Sehe ich auch.

    Aber es ist jetzt nicht das unlösbare Problem um Matrix zum Tode zu erklären. Halte ich für etwas überzogen.


    >
    > Die Krönung meiner Erfahrung mit Matrix ist, dass ich mal einen Raum mit ca
    > 150 Mitgliedern hatte der über Nacht einfach gelöscht wurde. Der Raum wurde
    > aktiv moderiert und sämtliche illegalen und anstößigen Dinge wurden sofort
    > gelöscht von einem Team aus mehreren Moderatoren. Ich habe mehrmals den
    > Support kontaktiert und mir wurde nie ein Grund für die Löschung genannt,
    > mir wurde nicht einmal die Chance gegeben den Raum (den Admin Account) auf
    > einen anderen Homeserver umzuziehen.
    >

    Das klingt tatsächlich nach einer blöd gelaufenen Story. Aber sowas haste überall. Musste halt zu Telegram :D


    > Ich hab es aufgegeben Matrix nutzen zu wollen, den Entwicklern geht es mehr
    > um publicity und Ego als um einen ordentlichen Messenger.

    Es klingt alles als wären unsere Erfahrungen grundlegend verschieden gewesen. Ich sehe die Entwickler als echte Nerds mit dem Herz am rechten Fleck, die endlich mal eine funktionierendes offenes Messenger System aufbauen wollen.
    Deine Erfahrung tut mir leid für dich.

    > Ich erwarte nicht
    > vom ersten Tag an eine perfekte fertige Software aber 3 Jahre später hat
    > sich absolut nichts verändert oder gar verbessert.


    Ich kann noch dazu sagen, da ich beruflich föderierte Systeme baue; Ist nicht einfach und braucht etwas mehr Zeit. Aber die Vorteile sind überwältigend :)

  3. Re: Meine Erfahrung mit Matrix

    Autor: Keep The Focus 27.07.21 - 17:27

    kann ich überhaupt nicht nachvollziehen

    Nutze Matrix aber noch nicht so lange. Sticker habe ich aus Telegram importiert - die sind einfach deutlich besser als die default sticker

  4. Re: Meine Erfahrung mit Matrix

    Autor: AnAmigian 28.07.21 - 08:52

    Mich würde wunder nehmen, wie alt deine Erfahrungen sind.
    Ich habe aktuell gute Erfahrungen mit Matrix. Die meisten Public Rooms mit denen ich verbunden bin, sind lebhaft.

  5. Re: Meine Erfahrung mit Matrix

    Autor: 73496587346 28.07.21 - 09:39

    Nochmal zum Thema "Mein Raum wurde gelöscht"
    Kannst halt auch einfach deinen eigenen Server betreiben und schwupps löscht keiner mehr deine Räume

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  3. IT-Projektmanager (m/w/d) Schwerpunkt Change Management nach ITIL
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  4. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, King's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich
  2. Probefahrt mit BMW i4 M50 Für mehr Freude am Fahren
  3. Mercedes-AMG-CTO Hermann "V8-Sound im Elektroauto wäre Quatsch"

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

  1. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
  2. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku
  3. Bastelprojekt Altes Thinkpad bekommt E-Ink-Bildschirm

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller