1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Microsoft hostet mehr…

ALLES geht in die Cloud

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ALLES geht in die Cloud

    Autor: mylka 02.07.19 - 03:28

    das hat MS schneller überrissen, als den handymarkt

    mit stadia werden spiele immer mehr in der cloud verschwinden und weitere anwendungen werden folgen
    vor allem bild und videobearbeitung wird man auf irgendeinem server machen. wozu noch immer den neuesen und teuersten apple kaufen, wenn man es auch streamen kann?

    natürlich wird es noch sehr lange offlineanwendungen geben, aber mit jedem technologiesprung werden wir uns ändern und die nächsten gernerationen damit aufwachsen, bis sie nichts anderes mehr kennen. welcher jugendliche kennt heute noch CD? mp3 runterladen? DVD?
    musik und filme werden von kindern großteils nur noch gestreamt und sie haben kein problem damit

    fazit: das betriebssystem wird bald egal sein. ein browser reicht, um alles zu erledigen, also wozu noch windows? eine APP auf dem TV inkl tastatur und maus ersetzen dann den PC!

  2. Re: ALLES geht in die Cloud

    Autor: Rail 02.07.19 - 06:54

    Du vergisst die technischen bzw. Physikalischen Grenzen.

    Natürlich wird es lokale Systeme immernoch sehr viel geben.
    Einfach, weil es auch nicht Sinn macht alles Auszulagern.
    Wahrscheinlich ists auch günstiger und man ist nicht Abhängig vom anbietendem Unternehmen.

    Es gibt dazu Systeme, die sehr Timingkritisch sind. (Ich rede nicht von Hardcore Gaming)
    Die Antwort soll in Nanosekunden da sein..
    Leider steht der Server 3ms weit weg..

    Und jetzt kommen Umwelteinflüsse.
    Internet weg? Ganze Produktion tot.

    Es ist meist schwer Daten. mitzulesen, aber dann meist sehr einfach diese aktiv zu stören.

    Selbe Problematik, wie bei dem ganzen SmartHome mit Funk.
    Was willst du denn machen, wenn jemand das Netz stört?
    Deine Lampen bleiben aus, die kaffemaschine ist tot und rausfinden woran es liegt kannste mit dem Handy auch vergessen.

  3. Re: ALLES geht in die Cloud

    Autor: mylka 03.07.19 - 09:10

    firmen haben idr ausfallsicheres internet
    außerdem kann man auch seine eigene cloud starten. wozu rechenleistung für jeden einzeln kaufen, wenn man sie bündeln kann. im schlechtesten fall ist dann jeder so schnell wie bei einem einzelplatz, im günstigen fall hat einer die gesamte power für sich alleine, zB weil er überstunden macht und alleine in der firma hockt

    100% cloud wird es eher nie geben, aber es wird trotzdem immer mehr. deine "hardcore gamer" sind da wirklich nur eine randerscheinung. ein CIV, oder DOTA braucht eben keine niedrige verzögerung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt
  2. Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn
  3. Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm, Pfaffenhofen a. d. Ilm
  4. ilum:e Informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. 49,99€
  3. (-75%) 22,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Book S im Test: ARM richtig gemacht
Galaxy Book S im Test
ARM richtig gemacht

Dank enormer Akkulaufzeit und flottem Snapdragon samt LTE finden wir dieses Notebook richtig gelungen - bis auf ein Detail.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Smartphone Samsung präsentiert 50-Megapixel-Sensor mit schnellem Fokus
  2. Samsung Galaxy A21s kommt mit Vierfachkamera für 210 Euro
  3. Samsung und Xiaomi Preiswerte Geräte dominieren Top 6 der Android-Smartphones

NXNSAttack: Effizienter Angriff auf Nameserver
NXNSAttack
Effizienter Angriff auf Nameserver

Eine neue Form von Denial-of-Service-Angriff nutzt die DNS-Architektur, um mit wenig Aufwand viel Serverlast und Traffic zu erzeugen.
Von Hanno Böck

  1. Microsoft Vorschau auf DNS over HTTPS in Windows verfügbar
  2. DNS Kanadische Internet Registry führt DNS-Dienst mit DoH ein
  3. Iana Defekter Tresor verzögert DNSSEC-Root-Key-Zeremonie

Cyberhilfswerk: Sandsäcke stapeln im Internet
Cyberhilfswerk
Sandsäcke stapeln im Internet

Wie ein Technisches Hilfswerk für IT-Vorfälle stellen sich Aktivisten ein Cyberhilfswerk vor. Es soll eingreifen, wenn es zum Ernstfall kommt. Die Initiatoren sehen sich als Mittler zwischen Nerds und Behörden.
Von Anna Biselli

  1. Rubber Ducky Vom Hacken und Absichern der USB-Ports