Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Microsoft hostet mehr…

Lizenzkosten Windows vs. Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lizenzkosten Windows vs. Linux

    Autor: glasen77 01.07.19 - 12:23

    Der Hauptgrund sind wahrscheinlich wie immer die Lizenzkosten:

    Eine "Virtual Machine" mit Windows kostet in vielen Tarifen das doppelte einer Linux-Instanz. Oder anders ausgedrückt:

    Mit Linux bekomme ich mehr Rechenleistung für das gleiche Geld.

  2. Re: Lizenzkosten Windows vs. Linux

    Autor: __fastcall 01.07.19 - 12:44

    Ich denke der Hauptgrund wird eher Linux sein, nicht die Windows Lizenzkosten. ;)

  3. Re: Lizenzkosten Windows vs. Linux

    Autor: Proctrap 01.07.19 - 13:52

    jo kenne auch einige, da läuft der host noch mit Windows, die vms sind dann aber alle mit Linux, weil die Software dafür ist.. und da hast du dann schon die Windows Lizenz gezahlt

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  4. Re: Lizenzkosten Windows vs. Linux

    Autor: Th3Dan 01.07.19 - 19:18

    Naja wenn der Host unbedingt Win sein muss, braucht das gar kein vollwertiger Win-Server sein. Da reicht Hyper-V Server als Hypervisor. Selbst mit vollwertigem Win-OS als Host ist es immer noch günstiger: Nur eine Standard-Lizenz für den Host. Würden die VMs auch mit Win laufen, bräuchte man entweder mehrere Standard-Lizenzen oder eine Datacenter. Beides deutlich teurer.

    Aber wenn Win eh nur den Hypervisor spielt, macht es langfristig Sinn, da auch auf was offenes zu wechseln. Dann fällt selbst das eine proprietäre Win weg.

  5. Re: Lizenzkosten Windows vs. Linux

    Autor: toastedLinux 01.07.19 - 22:21

    In Azure sind die Kosten für Windows echt günstig, im Vergleich mit AWS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    ISS
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  2. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  3. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.


  1. 12:43

  2. 13:13

  3. 12:34

  4. 11:35

  5. 10:51

  6. 10:27

  7. 18:00

  8. 18:00