1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Mit Linux Mint 18…

Linux Mint Cinnamon

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Mint Cinnamon

    Autor: DeathMD 04.02.16 - 13:58

    ist nach wie vor meine Lieblingsdistro. Habe schon einige versucht, kam jedoch immer wieder zu LM zurück.

  2. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: NeoCronos 04.02.16 - 14:48

    Fedora mit Cinnamon und Debian mit Cinnamon sind auch toll^^

  3. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: DeathMD 04.02.16 - 15:45

    Schon jemand Erfahrung mit Antergos?

  4. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: SelfEsteem 04.02.16 - 15:57

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon jemand Erfahrung mit Antergos?

    Jo, allerdings nicht mit Cinnamon ;)

    Antergos selbst ist halt nicht wirklich eine Distribution. Es ist eher ein Installer fuer Arch.

  5. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: DeathMD 04.02.16 - 16:01

    Ich glaube das werde ich als nächstes mal antesten. Wie sieht es unter Arch (Antergos) mit der Stabilität aus? Kommt es öfter mal zu Problemen durch Updates?

  6. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: ilovekuchen 04.02.16 - 17:36

    Riesen Unterschiede gibt es nicht, einige packen skins auf das DE andere nicht aber im Prinzip bist du bei den großen immer besser dran und wenn du Cinnamon magst dann bleib bei Mint und korrigier die Sicherheitslücken so gut du kannst manuell.

  7. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: SelfEsteem 04.02.16 - 21:09

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube das werde ich als nächstes mal antesten. Wie sieht es unter Arch
    > (Antergos) mit der Stabilität aus? Kommt es öfter mal zu Problemen durch
    > Updates?

    Es ist Rolling Release, also muss man mit Problemen rechnen (bevor ich dir den Rest erzaehle, sollte das klar sein).
    Aber rein bei mir persoenlich? _Bei mir_ (also mit meinem Workflow und meiner Software - kann bei anderen auch anders aussehen) hatte ich bislang nur ein mal ein Problem mit einem kaputten Update - und als ich mir das am naechsten Tag ansehen wollte, gab es schon das naechste Update, womit alles wieder gut war.

    Bei mir laeuft es genauso rund wie Suse und Fedora. Mit Ubuntu (und allem, was darauf basiert) hatte ich dagegen regelmaessig Aerger.

    Es sei dazu aber gesagt, dass ich zwar Plasma nutze, meistens aber dennoch in der Konsole unterwegs bin - es kann also schon passieren, dass mir ein defektes grafisches Programm nicht auffaellt. Auch mache ich einen weiten Umweg um ClosedSource-Grafik-Treiber.

  8. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: RandomCitizen 05.02.16 - 09:12

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube das werde ich als nächstes mal antesten. Wie sieht es unter Arch
    > (Antergos) mit der Stabilität aus? Kommt es öfter mal zu Problemen durch
    > Updates?

    Ich hatte da mehrmals Probleme. Meistens kam am nächsten Tag ein fix raus. Bei Arch lohnt es sich vor einem update zu schauen, ob andere Leute nach dem update probleme hatten.

    Besonders ärgerlich war es, als das updatesystem selber betroffen war. Irgendwann war es mir zu bunt (vor allem mitten im Semester, wo ich auf meinen PC angewiesen bin) und bin zu LinuxMint wieder zurückgekehrt.

  9. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: NeoCronos 05.02.16 - 10:14

    Ich find ArchLinux eigentlich total geil, aber das System ist echt nur was für Arbeitslose, kann man unendlich Zeit drin versenken.

  10. Re: Linux Mint Cinnamon

    Autor: RandomCitizen 05.02.16 - 10:35

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find ArchLinux eigentlich total geil, aber das System ist echt nur was
    > für Arbeitslose, kann man unendlich Zeit drin versenken.

    Ich hätte gerne eine Mischung: Was den Kernel, das Updatemanagement system angeht eher konservativ und gut getestet, wie bei Ubuntu/Mint. Was End-User-Software angeht, wie blender/gimp das aktuellste, optional sogar bleeding edge betas.

    Optional bei nvidia treibern immer das neueste^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCRUM-Master (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Software Developer (m/w/d)* für Workflowmanagement und Geschäftsprozessentwicklung
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  3. Referent (m/w/d) Datenmanagement
    TransnetBW GmbH, Stuttgart
  4. Credit Risk Manager (m/w/d)
    Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, Michelstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€/Monat für 24 Monate (+ 45,98€ einmalige Kosten)
  2. 49,99€/Monat für 24 Monate (+ einmalige Kosten)
  3. danach 9,95€/Monat - jederzeit kündbar
  4. 139,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de