1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Xscreensaver…

Warum muss man an den Features eines Screensavers herum fummeln?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum muss man an den Features eines Screensavers herum fummeln?

    Autor: motzerator 06.04.16 - 15:57

    Warum liefert der Entwickler nicht einfach eine stabile Version und behebt dann nur die Fehler? Das ist doch gerade der Vorteil von Debian, das man eine stabile Umgebung hat, die sich nur mit einer neuen Version ändert.

    Ich finde die Unterscheidung zwischen Funktions-Updates und Sicherheits-Updates gut und richtig. So kann man Sicherheits-Updates ohne Bedenken einspielen und muss dabei keine Veränderung befürchten. Finde ich gut.

    Ich möchte Software, die sicherheitstechnisch auf dem aktuellsten Stand ist, zugleich aber von ständiger Veränderitis geschützt ist.

  2. Re: Warum muss man an den Features eines Screensavers herum fummeln?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 06.04.16 - 16:10

    motzerator schrieb:
    --------------

    > Ich finde die Unterscheidung zwischen Funktions-Updates und
    > Sicherheits-Updates gut und richtig. So kann man Sicherheits-Updates ohne
    > Bedenken einspielen und muss dabei keine Veränderung befürchten. Finde ich
    > gut.

    Dann soll sich Debian auch dransetzen und eine ordentliche Version pflegen, statt Sicherheitswarnungen rauszupatchen.

  3. Re: Warum muss man an den Features eines Screensavers herum fummeln?

    Autor: HiddenX 06.04.16 - 16:16

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum liefert der Entwickler nicht einfach eine stabile Version und behebt
    > dann nur die Fehler?
    Weil er dazu keine Lust hat? Hätte auch nicht.

  4. Re: Warum muss man an den Features eines Screensavers herum fummeln?

    Autor: mnementh 06.04.16 - 16:16

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > --------------
    >
    > > Ich finde die Unterscheidung zwischen Funktions-Updates und
    > > Sicherheits-Updates gut und richtig. So kann man Sicherheits-Updates
    > ohne
    > > Bedenken einspielen und muss dabei keine Veränderung befürchten. Finde
    > ich
    > > gut.
    >
    > Dann soll sich Debian auch dransetzen und eine ordentliche Version pflegen,
    > statt Sicherheitswarnungen rauszupatchen.
    Machen sie doch? Wieso motzen alle nur auf Debian rum, dass diese die Arbeit machen sollen, wenn im Artikel sogar drin steht, dass sie sich die Arbeit bereits machen. Zawinski muss exakt gar nichts tun.

  5. Re: Warum muss man an den Features eines Screensavers herum fummeln?

    Autor: smirg0l 06.04.16 - 16:22

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > --------------
    >
    > > Ich finde die Unterscheidung zwischen Funktions-Updates und
    > > Sicherheits-Updates gut und richtig. So kann man Sicherheits-Updates
    > ohne
    > > Bedenken einspielen und muss dabei keine Veränderung befürchten. Finde
    > ich
    > > gut.
    >
    > Dann soll sich Debian auch dransetzen und eine ordentliche Version pflegen,
    > statt Sicherheitswarnungen rauszupatchen.

    Finde diesen Ansatz auch eher irritierend. Ist ja in der Tat so, dass die Software veraltet ist und das nicht erst seit gestern, wäre mir ohne den Hinweis gar nicht aufgefallen. Den Hinweis rauspatchen finde ich ehrlich gesagt ziemlich lächerlich...

    Aber so ist das halt bei Linux manchmal. Bei irgendeiner Software, an deren Namen ich mich gerade nicht mehr erinnern kann, schieben sich zwei Maintainer bzgl. eines Bugs seit über 8 Jahren den schwarzen Peter hin- und her, man braucht nicht meinen, dass einer der beiden mal nachgibt und den Mist für alle fixt...stattdessen nur "du bist doof!", "nein, du bist doof!"... Das ist halt die andere Seite von Linux. *sigh*

  6. Re: Warum muss man an den Features eines Screensavers herum fummeln?

    Autor: mnementh 06.04.16 - 16:25

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > motzerator schrieb:
    > > --------------
    > >
    > > > Ich finde die Unterscheidung zwischen Funktions-Updates und
    > > > Sicherheits-Updates gut und richtig. So kann man Sicherheits-Updates
    > > ohne
    > > > Bedenken einspielen und muss dabei keine Veränderung befürchten. Finde
    > > ich
    > > > gut.
    > >
    > > Dann soll sich Debian auch dransetzen und eine ordentliche Version
    > pflegen,
    > > statt Sicherheitswarnungen rauszupatchen.
    >
    > Finde diesen Ansatz auch eher irritierend. Ist ja in der Tat so, dass die
    > Software veraltet ist und das nicht erst seit gestern, wäre mir ohne den
    > Hinweis gar nicht aufgefallen. Den Hinweis rauspatchen finde ich ehrlich
    > gesagt ziemlich lächerlich...
    >
    Der Hinweis ist einfach fehlerhaft, da Debian ja Sicherheitspatches zurückportiert. XScreensaver unter Debian hat keine neueren Features, aber die behobenen Bugs werden auch dort behoben. Der Sicherheitshinweis ist damit schlicht falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVTec Software GmbH, München
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg
  3. Axians IKVS GmbH, Münster
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59