1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open-V: Offene RISC-V-MCU soll…

Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

    Autor: JonasBiensack 28.11.16 - 12:50

    Kein Bastler verbaut QFN-Packages. Wir wollen DIL!!!!!

  2. Re: Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

    Autor: m9898 28.11.16 - 13:00

    Also ganz ehrlich, ich würde mich zumindest im privaten auch eher als "Baster" und knapp bei Kasse bezeichnen, und konnte trotzdem mal die 90¤ für eine chinesische Heißluftlötstation ausgeben. Ist vielleicht einfach ein sinnvoller Schritt, sich das passende Werkzeug zuzulegen, um mit einer jetzt schon über 40 Jahre alten Technik arbeiten zu können.

  3. Re: Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

    Autor: kaymvoit 28.11.16 - 13:19

    Ich hab grad eine für 38¤ bei Amazon gekauft und ja, ich habe getestet, ob die Metallteile mit Masse oder Phase verbunden sind :) Hab sie 15min im Garten ausbrennen lassen, jetzt stinkt auch nix mehr. Bin bisher zufrieden,habe aber aber auch noch nichts ambitioniertes gemacht, schon weil die Lötpaste noch nicht da ist.

    Wie schlägst Du vor, am besten Lötpaste zu verteilen? Vorsichtig mit der Nadel auf die Kontakte? Mit dem Eisen Lot drauf, dann Flussmittel dazu und mit Heißluft den Chip drauf? Stencils wären ja nochmal ein nicht unerheblicher Kostenfaktor - jedes Mal.

    0603er kriege ich auch mit der Hand gelötet, QFN würde mich aber schon interessieren.

  4. Re: Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

    Autor: tritratrulala 28.11.16 - 13:51

    JonasBiensack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Bastler verbaut QFN-Packages. Wir wollen DIL!!!!!

    Geht die SMD-Phobie wieder um? QFN ist nicht unbedingt bastlerfreundlich, andererseits wäre DIL ganz schön anachronistisch. Am besten auch noch alles mit 5V, oder wie? Willkommen in den 80ern.

    Selbst mit einem Lötkolben der Marke "Baumarktbrutzler" kann man andererseits notfalls LQFP, TSSOP und diverse Bauformen bis runter auf 0603 löten. QFN wir schwierig. Vielleicht wäre daher ein anderes Package nicht übel, also z.B. LQFP.

  5. Re: Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.16 - 17:11

    Ich gehe mal davon aus, dass das ein Scherz war. Aber tun wir mal so, als nehmen wir sie ernst ;-)

    Die Chips wären in DIP vermutlich gar nicht lauffähig oder nicht vernünftig brauchbar. Das Ding läuft immerhin mit 160 MHz. Bedrahteten Bypass-Kondensatoren sind da fast schon wirkungslos. Im besten Fall baut man einen Funksender.

    Für Bastler ist eine Adapterplatine mit der minimal nötigen Außenbeschaltung und vielleicht schon passenden Schnittstellen sehr viel komfortabler. Unter anderem (neben der einfachen Softwarebibliothek) darauf basiert der Erfolg von Arduino.

  6. Re: Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

    Autor: m9898 28.11.16 - 17:58

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schlägst Du vor, am besten Lötpaste zu verteilen? Vorsichtig mit der
    > Nadel auf die Kontakte? Mit dem Eisen Lot drauf, dann Flussmittel dazu und
    > mit Heißluft den Chip drauf? Stencils wären ja nochmal ein nicht
    > unerheblicher Kostenfaktor - jedes Mal.
    Also ich verteile die Lötpaste meist mittells selbstgebauten Lötpastendispensers, allerdings geht es sicher auch mit einer Nadel oder einer Dosierspritze, für letzteres vielleicht etwas mit Alkohol verdünnt. Vorverzinnen und mit Flussmittel beschmieren habe ich auch schon gemacht, funktioniert auch meist ganz gut.

    > 0603er kriege ich auch mit der Hand gelötet, QFN würde mich aber schon
    > interessieren.

    QFN ginge sogar auch noch per Lötkolben, wenn man beim Leiterplattendesign die Pads etwas nach außen vorstehen lässt. Nur bei den Packages mit Wärmeleitpad unter dem Gehäuse wird es halt problematisch.

  7. Re: Bastlerlösung mit QFN-Package? Einfach dumm

    Autor: DrWatson 28.11.16 - 20:49

    JonasBiensack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Bastler verbaut QFN-Packages.

    [www.youtube.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.16 21:02 durch DrWatson.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. Hays AG, Affalterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 50% Rabatt im ersten Monat bei 4players.de
  3. 349,00€
  4. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Videostreaming So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky