Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Video Alliance bläst zum Sturm…

dann muss wikipedia doch genug geld haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dann muss wikipedia doch genug geld haben

    Autor: marco blankenburg 18.03.10 - 10:09

    sie jammern immer rum, dass die server so teuer sind, aber wenn ich videos erlaube, wird es nicht gerade günstiger.
    außerdem wird die kontroller der qualität noch komplizierter

  2. Die schwimmen in Geld

    Autor: WiPe 18.03.10 - 10:57

    Die deutsche Wikipedia bekommt so viele Spenden, dass sie gar nicht alles zu den amerikanischen Serverfarmen überweisen können (gibt ja ein Oberlimit, wie viel Geld man ins Ausland spenden darf). Über Geldmangel kann sich Wikipedia eh nicht beklagen, spendet lieber an Wikileaks, die haben Geldprobleme.

  3. Re: Die schwimmen in Geld

    Autor: Geld schwimmen 18.03.10 - 12:41

    Dann hast Du aber Probleme weil Du auf Listen landest.

  4. Re: Die schwimmen in Geld

    Autor: avatar 18.03.10 - 13:20

    Um das mal gerade zu ziehen: Es gibt keine "deutsche Wikipedia". Der Wikimedia Deutschland e.V. kann als gemeinnütziger Verein nicht ohne weiteres Geld an die amerikanische Wikimedia Foundation übertragen. Das ist aber auch nicht nötig - durch die Spenden (an den deutschen Verein) werden so zum Beispiel unter anderem die Proxy-Server betrieben, die dafür sorgen, dass Europa schnellen Zugriff auf Wikipedia-Inhalte (und andere Wikimedia-Projekte) bekommt.

    Ansonsten bleibt die Frage, wie du Geldmangel definierst. Richtig ist: Wir werden wohl nicht auf einmal die Stecker ziehen müssen. Richtig ist aber auch: Es gibt viele Projekte, die wir gerne umsetzen würden, die aber Geld kosten. In Geld "schwimmen" tun wir wohl eher nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  3. Modis GmbH, Köln
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-77%) 13,99€
  3. 2,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
      Nuki Smart Lock 2.0 im Test
      Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

      Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
      Ein Test von Ingo Pakalski