Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Video Alliance bläst zum Sturm…

Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: Datjebbetdochnet 18.03.10 - 09:45

    Man kann Videos nämlich so schlecht ausdrucken! Eine echte Schnapps-Idee!

  2. Re: Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: Poltergeist 18.03.10 - 09:48

    einfach ein <div class="video"> um das Video, und im Stylesheet für den Ausdruck ein
    .video{display:none;}

    Dann hat sich das erledigt.

  3. Papperlapap, E-Paper!

    Autor: DER GORF 18.03.10 - 10:37

    Datjebbetdochnet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Videos nämlich so schlecht ausdrucken! Eine echte Schnapps-Idee!


    Papperlapap! In ein paar Jahren gibts Videofähiges E-Paper für Jedermann, wahlweise zum beschreiben oder rauchen, dann kannst du auch Videos ausdrucken.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.10 10:37 durch DER GORF.

  4. Re: Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: Buschman 18.03.10 - 10:49

    Datjebbetdochnet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Videos nämlich so schlecht ausdrucken! Eine echte Schnapps-Idee!

    Oh nein! Bloß keine Videos in einer multimedialen Landschaft. Oh mein Gott, manche Dinge könnten durch Videos verständlicher gemacht werden! Oh, oh, oh ...

  5. Re: Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: Stilgar 18.03.10 - 11:00

    Full ACK.
    Mich nerven schon Online Zeitungen bei denen wichtige Inhalte nur noch als Video bereit stehen. Das hat den großen Nachteil, dass man nicht selektiv Informationen suchen kann, sondern gezwungen ist dem Video von Anfang an zu zuschauen, statt direkt zu der Information, die einen interessiert, zu springen. Noch dazu ist die Informationsdichte pro Zeiteinheit vieler Videos eher gering.

    IMHO würde ein Slideshowmechanismus für Abläufe z.B. Gesetzgebungsverfahren EU mehr bringen.

  6. Re: Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: kevla 18.03.10 - 11:10

    Hallo Leute, wenn ich das richtig verstanden habe, dürfen die Texte bei Wikipedia schon noch stehenbleiben, sie sollen nur um Videos erweitert werden..... ;)

    Wer den Text vorzieht kann doch ohne Probleme auch weiterhin im Text suchen. Gerade bei vielen Physik-Technik-und-was-weiß-ich-Themen können Videos den Inhalt sehr viel besser vermitteln als ein Text.

    Meckert doch nicht immer, nur um zu meckern

  7. Re: Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: Stilgar 18.03.10 - 11:51

    Bei Online Zeitungen sieht man, dass die Videoinhalte nicht Ergänzung sondern Ersatz von Text sind.

  8. Re: Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: ps 18.03.10 - 12:08

    aha und was haben "online zeitungen" (was liest du da überhaupt) mit wikipedia zu tun? haben die etwa eine richtlinie rausgegeben? haha

  9. Re: Och nö, ne! bitte keine Videos in Wikipedia

    Autor: robinx 18.03.10 - 12:14

    naja gibt es ja schon seit einiger zeit so gibt es z.B.: beim artikel von http://de.wikipedia.org/wiki/John_F._Kennedy ein kurzes audio (ich bin ein berliner) und ein video von der amtseinführung. Außerdem ist mir noch irgendwann mal der artikel aufgefallen http://de.wikipedia.org/wiki/Bonnie_und_Clyde indem es auch ein video von dem durchlöcherten wagen gibt.

    Warum also nicht ein paar mehr nette videos. Gibt ja noch genug artikel von personen die ohne Audio / Video sind. Neben personen könnte ich mir auch videos gut. Wobei die grenze zwischen video und animation natürlich auch fließend ist. Man findet ja jetzt schon bei artikeln z.B.: zu motoren (zweitakt-, viertakt- und wankelmotor) gif animationen, vieleicht hätte man da mit videos sogar etwas mehr möglichkeiten, z.B.: mit einem voice over.
    Auch ereignisse wie die Wiedervereinigung haben auch nette videos hervorgebracht (videos von den montagsdemos, mauerpicker etc.)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,75€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Laminas: Linux Foundation führt Zend Framework weiter
    Laminas
    Linux Foundation führt Zend Framework weiter

    Das Zend Framework, eine Sammlung professioneller PHP-Pakete zur Entwicklung von Web-Anwendungen, geht in die Obhut der Linux Foundation über. Das Konsortium will das Zend Framework dann als Open-Source-Projekt Laminas weiterführen, noch fehlen aber zahlungswillige Unterstützer.

  2. Deutsche Telekom: Letzte gelbe Telefonzelle Deutschlands ist abgebaut
    Deutsche Telekom
    Letzte gelbe Telefonzelle Deutschlands ist abgebaut

    Eine Zeit, die viele junge Menschen nicht mehr kennen, endet: In Südbayern ist die letzte gelbe Telefonzelle Deutschlands abgebaut worden - zu wenig Umsatz bei zu hohen Kosten.

  3. Fortnite: Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier
    Fortnite
    Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier

    Antreten in mehreren Regionen und Accountsharing: Epic Games hat nach der ersten Runde im Fortnite World Cup 2019 knapp 1.163 Nutzerkonten gesperrt. Nur ein Mal ist den Veranstaltern der Einsatz von Cheatsoftware aufgefallen.


  1. 13:32

  2. 12:55

  3. 12:37

  4. 12:25

  5. 12:10

  6. 11:57

  7. 11:51

  8. 11:50