1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openoffice.org 3.2: Release…

Office 2007

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Office 2007

    Autor: mmgd 14.01.10 - 16:45

    Nach dem ich so viele Quälereien mit OpenOffice hatte und lauter Abstürze, wenn ich mal was reinkopiert habe, bin ich jetzt wieder bei Microsoft. Ich habe mit erstaunen festgestellt, was die für einen Sprung in Benutzerfreundlichkeit gemacht haben. Da ich die Office-Programme nur selten benutze bin ich sowas wie ein DAU. Dafür ist Microsofts-Suite wesentlich besser.

    Aber trotzdem schön, wenn es eine Software gibt, für die Leute kein Geld ausgeben müssen.

  2. Re: Office 2007

    Autor: Bart 14.01.10 - 16:51

    Hm, ich habe mit OOO keine Probleme und bei kniffligen Angelegenheiten hat es eher M$O ausgestochen (auch 2007).

    Aber meine Erfahrung zeigt das eigentlich kein Office-Paket perfekt funktioniert. Ich bin jedoch mit OOO und die Entwicklung die es bisher genommen hat zufrieden.

    EIN TIPP: OOO kann man tunen:
    http://www.zolved.com/synapse/view_content/28209/How_to_make_OpenOffice_run_faster_in_Ubuntu

    Das funktioniert für jede Plattform nicht nur für Ubuntu und macht deutlich was aus.

  3. Re: Office 2007

    Autor: vvvvcv 14.01.10 - 16:58

    Nachdem diese Ribbons in MSO2007 eingeführt wurden, bin ich zu OO gewechselt. Will nicht erst die benötigten Funktionen suchen müssen. Warum sich das angeblich besser verkaufte, ist mir ein Rätsel. Komme damit einfach nicht zurecht.

  4. Re: Office 2007

    Autor: changer 14.01.10 - 17:54

    geht mir genauso lustigerweise habe ich dann gemerkt dass mich eigentlich nichts mehr an Windwos bindet und konnte zu Linux wechseln :)

  5. Re: Office 2007

    Autor: Campact.de 14.01.10 - 17:55

    Das Schöne bei OpenOffice.org ist ja, daß der Benutzer die Wahl
    hat.

    Der Download ist viel kleiner als bei MS Office.

    OpenOffice kann nicht nur kostenlos getestet werden, sondern es ist schon die Vollversion.

    Wenn es einem nicht gefallen sollte, kann man es wieder deinstallieren.
    Wer es gar nicht erst installieren möchte, kann einfach die portable Variante entpacken, die funktioniert sogar vom USB-Stick, sodaß man seine Dokumente auch unterwegs bearbeiten und zum PDF konvertieren kann.
    http://portableapps.com/de/apps/office/openoffice_portable

    Und es ist zu viel mehr Dateiformaten kompatibel als MS Office, sogar zum internationalen OpenDocument.
    Außerdem ist es in praktisch allen Sprachen und für alle Plattformen verfügbar.

  6. Re: Office 2007

    Autor: OOo 14.01.10 - 18:09

    pdf kann man auch out of the box erstellen..

  7. Re: Office 2007

    Autor: GodsBoss 14.01.10 - 19:15

    Höchstwahrscheinlich Gewöhnung. Hätten MS Office und OpenOffice schon immer Ribbons gehabt und MS würde eine Version mit Menü herausbringen, würdest du auch nichts mehr finden.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  8. Re: Office 2007

    Autor: blubbb 14.01.10 - 20:09

    vvvvcv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem diese Ribbons in MSO2007 eingeführt wurden, bin ich zu OO
    > gewechselt. Will nicht erst die benötigten Funktionen suchen müssen. Warum
    > sich das angeblich besser verkaufte, ist mir ein Rätsel. Komme damit
    > einfach nicht zurecht.

    Gerade die Ribbons sind für Einsteiger wesentlich verständlicher als die "übliche" Menüführung, daher sicherlich die besseren Verkäufe.

    Ich muss im Büro auch ab und an, als Entwickler eher selten, MS Office verwenden und hatte anfangs auch erhebliche Probleme mit den Ribbons, da sie für mich, wie wahrscheinlich für die meisten langjährigen Office Nutzer, eine erhebliche Umstellung waren.

    Wenn man sich dann eine Zeit lang auf das neue System einlässt weiß man es durchaus zu schätzen. Privat nutze ich dann allerdings doch lieber OpenOffice, da es für den privaten Gebrauch mehr als ausreichend ist.

  9. Re: Office 2007

    Autor: ............................. 14.01.10 - 20:13

    das geht aber auch bei office 2007

  10. Re: Office 2007

    Autor: JSupi 14.01.10 - 21:37

    Also also!

    Ich benutze OO auch - allerdings nur privat.
    Im alltäglichen Business kann ich nicht auf Office verzichten. Zum einen hat es einfach eine gruppenbasierte Anbindung.
    Die leistet OO einfach nicht. Sharepoint anbindung etcpp.
    Office ist alles in allem halt ein abgerundetes Paket. Mails inklusive.

    Wenn's nur um ein Textdokument geht & dieses ausdrucken: Fein, nehm ich OO! ABER: Was ist wenn ich das als Word Doc. exportiere und einem Kunden maile???? Jahahahaha, gar lustige Darstellung beim Kunden. Sowas kommt oft vor. Dokumente korrekturlesen, nachbearbeiten und zurück zum Kunden. Mit OO nicht möglich!

    PDF Druck in OO: Feine Sache! Funktioniert. Aber schon mal versucht aus einem Dokument Seite 2-5 zu drucken?
    Sehr nett was da rauskommt! Zumindest in der letzten Version. Wie die Jungs da zählen ist mir ein Rätsel!

    Abschluß: Mit Linux, OO, Thunderbird, Gimp und was es noch alles tolles gibt, kann man sich ein nettes - und ich betone! brauchbares & kostenneutrales System hochziehen.
    Aber bitte: In unserm Ländle arbeiten fast alle Firmen mit Windows. Da beisst die Maus keinen Faden ab.
    Ergo komme zumindest ich nicht drum herum mich der Entwicklung von Windows Programmen zu widmen. Vielen wird es genauso gehen.

    Man könnte auch noch einen drauß setzen: Was nichts kostet, taugt nichts - aber das zitiere ich jetzt nicht ;-))) Ich setze viele Softwaretools ein die super sind! :)

    so, ich leg mich ab.
    nacht

  11. Re: Office 2007

    Autor: Capricorn108 14.01.10 - 22:40

    JSupi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man könnte auch noch einen drauß setzen: Was nichts kostet, taugt nichts -

    Genau: Setz dich mit deiner Meinung nach drauß. Ach Kinners, herrje wieder einen Troll gefüttert.

  12. Seit ich Ghostwriter bin

    Autor: IchBins 14.01.10 - 22:44

    schreibe ich gerne solchen unglaubwürdigen Stuss. Wird zwar nicht gut bezahlt aber es ist besser als als Blockwart bei Wikipedia sein angekratztes Ego aufzurichten.

    Lauter Abstürze beim reinkopieren, also das ist mir weder unter Windows, noch Linux, noch OSX vorgekommen- also muss es das gute Office 2007 für Solaris oder BSD sein, das jetzt so stabil läuft.

    Du bist kein DAU, du versuchst alle anderen als DAUs hinzustellen.

  13. Re: Office 2007

    Autor: JaeklChristian 14.01.10 - 22:55

    Also ich verstehe die Probleme mit OOo nicht. Ich musste (jawohl, musste weil Windows den Server für unsere Schule zahlt) Office 2007 kaufen, das war vor 2 Jahren. Ein halbes Jahr danach bin ich auf OOo umgestiegen und hatte seit OOo 3 kein einziges Problem mehr mit der Software.

    Ich bin fest davon überzeugt das keine Private Person es notwendig hat sich ein Office von Microsoft zuzulegen, da OOo alles mitbringt und auch Stabil genug ist für den Heim- und Schulgebrauch! Ich kann aus Erfahrung reden.

    Obwohl man dazu sagen muss, dass die Ribbons bei Office wohl um einiges besser aussehen, und Einsteigerfreundlicher ist (Nicht für OOo oder Office 2003 User).

    Ich freue mich schon auf die neue Oberfläche von OOo, ich glaub Renaissance soll die heißen oder so... =)

  14. Re: Office 2007

    Autor: KM 15.01.10 - 00:34

    Es hängt von der Anwendung ab, was man benutzen möchte. Mal ist die eine Anwendung besser, mal die andere.

    Was mir bei OO Calc gefällt sind die Einstellung der Abstände zur Zellwand. Bei Excel seit Jahren nicht möglich ist bei OO Calc möglich.

    Je nachdem was ich brauche ist das eine besser oder das andere.

  15. Re: Office 2007

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.10 - 07:49

    mmgd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem ich so viele Quälereien mit OpenOffice hatte und lauter Abstürze,
    > wenn ich mal was reinkopiert habe, bin ich jetzt wieder bei Microsoft. Ich
    > habe mit erstaunen festgestellt, was die für einen Sprung in
    > Benutzerfreundlichkeit gemacht haben. Da ich die Office-Programme nur
    > selten benutze bin ich sowas wie ein DAU. Dafür ist Microsofts-Suite
    > wesentlich besser.
    >
    > Aber trotzdem schön, wenn es eine Software gibt, für die Leute kein Geld
    > ausgeben müssen.

    Nachdem ich zu dämlich war mein System einzurichten und vernünfigt zu konfigurieren, bin ich wieder bei Microsoft gelandet!

    Warum nicht einmal ehrlich?

    Ich arbeite schon seit Jahren mit ooo und hatte nur selten Probleme. Probleme welche ich auch unter mso gehabt hätte, da diese dann zu 99% auf fehlerhafte Bedienung zurückzuführen waren.

  16. Re: Office 2007

    Autor: Tingelchen 15.01.10 - 07:54

    Beides zu nutzen ist jedoch auch Unsinn. Vor allem für den Privatgebrauch. Ich sehe es nicht ein für private Zwecke, wo man nur ab und an mal was mit Office-Programmen macht, für teures Geld ein MS Office zu holen.

    Vor allem nicht wenn es eine sehr gute Alternative gibt die alle nötigen Funktionen mitbringt und stabil läuft :)

  17. Re: Office 2007

    Autor: ltgffm 15.01.10 - 07:57

    Ich habe einigemale Dokumente mit OOo abgespeichert und an Kunden geschickt. Da die Kunden sowieso gewöhnt sind dass Dokumente die sie bekommen mit Word dauernd irgendwie versemmelt sind hat sich bisher noch kein einziger beschwert. Dokumente die nicht nachbearbeitet werden gehen eh nur als .pdf oder.txt oder gleich als reine E-Mailtexte raus.

  18. Re: Office 2007

    Autor: JSupi 15.01.10 - 08:08

    > JSupi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Man könnte auch noch einen drauß setzen: Was nichts kostet, taugt nichts
    > -

    Entschuldigung Mr. Right, aber mehr als Tippfehler zu suchen kannste nicht? Wie wären mal ein paar Argumente?
    Wer von uns trollt hier nun?

  19. Re: Office 2007

    Autor: cos3 15.01.10 - 09:41

    > Was nichts kostet, taugt nichts

    das ist schon ziemlich eideutig getrollt..

  20. Re: Office 2007

    Autor: Supreme 15.01.10 - 18:30

    vvvvcv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem diese Ribbons in MSO2007 eingeführt wurden, bin ich zu OO
    > gewechselt. Will nicht erst die benötigten Funktionen suchen müssen.

    In Menüs suchen ist ja soviel besser als in Toolbars suchen.

    Mag natürlich anders sein wenn man ein Dressierter Nutzer ist und bereits alle Menüs auswendig gelernt hat, aber hat denn OpenOffice da überhaupt eine Identische Belegung das sich das auch auszahlt?

    > Warum sich das angeblich besser verkaufte, ist mir ein Rätsel. Komme damit
    > einfach nicht zurecht.

    Manche sind halt nicht so Oberflächlich und hängen sich nur an der Oberfläche auf ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Friedrich Lütze GmbH, Köln, Weinstadt
  3. GA-tec Gebäude- und Anlagentechnik GmbH, Heidelberg
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 4,32€
  3. (-77%) 13,99€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Überwachung: Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff
    Überwachung
    Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff

    Mit bis zu 250 Euro werden in einer niederländischen Gemeinde WLAN-Überwachungskameras gefördert - sofern sie mit der Cloud verbunden sind und bei der Polizei registriert wurden. Die Sicherheit der Kameras ist jedoch umstritten, denn sie lassen sich im Vorbeigehen ausknipsen.

  2. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.

  3. SNES und NES: Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch
    SNES und NES
    Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch

    Kirby, Fox Mccloud und Co.: Nintendo erweitert seine Retro-Spiele-Sammlung um sechs weitere Titel. Damit können Fans noch mehr Spiele ihrer Kindheit auf der Switch spielen. Ein paar beliebte Games fehlen aber noch.


  1. 15:28

  2. 15:11

  3. 14:45

  4. 14:29

  5. 14:13

  6. 13:58

  7. 13:42

  8. 12:12