1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensolaris: Oracle beerdigt offene…

Opensolaris: Oracle beerdigt offene Entwicklung

Oracle hat das Opensolaris-Projekt beendet. Die Entwicklung von Solaris wird künftig ohne das Opensolaris-Team erfolgen. Ausgewählter Quellcode wird erst veröffentlicht, nachdem eine offizielle Solaris-Version erscheint. Bis Ende 2010 wird Oracle die Binärversion Solaris 11 Express unter einer kostenlosen RTU-Entwickler-Lizenz veröffentlichen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Hihi. Und 1000 Frickel-Hiwis an irgendwelchen Unis weinen!

    47u | 18.08.10 08:43 Das Thema wurde verschoben.

  2. ein gutes hat das ganze: JAVA wird endlich unattraktiv 12

    ein gutes hat das ganze | 14.08.10 18:39 17.08.10 09:42

  3. Was wird jetzt aus SchilliX ? 12

    Schillix | 14.08.10 12:02 16.08.10 15:14

  4. Lasst Oracle doch einfach sterben... 1

    MagOracleNicht | 16.08.10 14:50 16.08.10 14:50

  5. ZFS und Linux 19

    linuxkernel | 14.08.10 12:24 16.08.10 09:41

  6. Ubuntu sei Dank

    ubuntu poweruser | 16.08.10 09:45 Das Thema wurde verschoben.

  7. tja whoreacle halt ... 1

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) | 16.08.10 08:55 16.08.10 08:55

  8. Fick dich Oracle! (Seiten: 1 2 ) 26

    iTr0ll | 14.08.10 11:59 16.08.10 00:48

  9. EU Kommision Fail 2

    chrilo | 15.08.10 19:56 15.08.10 20:54

  10. Ich las: Oracle beleidigt offene Entwicklung 1

    Burke | 15.08.10 15:40 15.08.10 15:40

  11. Oracle ist halt eine Enterprise Company 2

    Ich schon wieder | 14.08.10 22:27 15.08.10 15:08

  12. Wir beerdigen Oracle! 6

    blue_think | 14.08.10 15:29 15.08.10 15:06

  13. "Danke" Eu-Kommissarin... 14

    Die EU kommissioniert | 14.08.10 12:09 15.08.10 14:42

  14. Kein Oracle: DB2 10

    Crass Spektakel | 14.08.10 12:24 15.08.10 10:42

  15. Verkauft und Verraten von den Plutokraten 2

    Bir | 14.08.10 12:13 14.08.10 21:56

  16. Naja... 3

    öi-zä | 14.08.10 14:23 14.08.10 21:53

  17. bye Java, bye OpenOffice, bye VirtualBox, bye ... 5

    mich-ist-ich | 14.08.10 12:55 14.08.10 19:00

  18. Warum sollten OpenSolaris basierte Distros jetzt "außenvor" bleiben? 5

    schily | 14.08.10 15:05 14.08.10 16:58

  19. Re: Fick dich Oracle!

    BigBusiness | 14.08.10 22:28 Das Thema wurde verschoben.

  20. Oracle ist ein **** Unternehmen, aber ist das neu? 3

    Krampfzerg | 14.08.10 12:05 14.08.10 14:56

  21. Für was dient die RTU-Entwickler-Lizenz? (kt) 1

    triplekiller | 14.08.10 12:52 14.08.10 12:52

  22. Nur ein test 2

    LAMPP-Entwickler | 14.08.10 12:05 14.08.10 12:24

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  3. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  4. über duerenhoff GmbH, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 27,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45