1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensuse 12.2: Verspätet und…

Tumbleweed nicht soooo Rolling...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tumbleweed nicht soooo Rolling...

    Autor: danielmader 05.09.12 - 18:17

    Ich nutze seit etwa einem Jahr auf mehreren Geräten Tumbleweed zusammen mit dem Packman-Repo, ausgehend von 12.1. Funktioniert sehr gut, Probleme gab es bisher keine.

    Was mich allerdings "stört", ist, dass ich daduch mitnichten stets aktuelle Pakete habe. Zwar ist der Kernel wirklich ziemlich brandheiß, aber eben nicht LibreOffice, Gimp, KDE SC usw. Offenbar fehlen hier einfach die Leute.

    Wirklich absurd ist aber, dass in der 12.2 jetzt Gimp in Version 2.8 vorliegt, und in Tumbleweed immer noch in 2.6 :(

  2. Re: Tumbleweed nicht soooo Rolling...

    Autor: danielmader 05.09.12 - 18:27

    oho, ich seh grad, die Repos wurden neu bestückt. Üppige Upgrades und ein paar Downgrades! Hoffentlich auch ein neuer Gimp?

  3. Re: Tumbleweed nicht soooo Rolling...

    Autor: Thaodan 05.09.12 - 21:18

    danielmader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich allerdings "stört", ist, dass ich daduch mitnichten stets aktuelle
    > Pakete habe. Zwar ist der Kernel wirklich ziemlich brandheiß, aber eben
    > nicht LibreOffice, Gimp, KDE SC usw. Offenbar fehlen hier einfach die
    > Leute.
    Dafür gibt es Extra Repos im Build Service.

    Ich find es schade ich dachte das Tumbleweed richtiges Rollig Release wird.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Tumbleweed nicht soooo Rolling...

    Autor: danielmader 05.09.12 - 22:10

    Alles klar, zypper dup ist durchgelaufen, und das ohne Probleme (bis auf fetchmsttfonts, weil die WiFi-Verbindung irgendwann abgebrochen ist, aber das ist ja wurscht). Beim nächsten Boot war alles auf Stand 12.2, inklusive Plymouth (und Gimp), so ist's fein.

    Ein wenig paradox ist trotzdem, dass Tumbleweed teilweise versionsmäßig voraus ist (zahllose Pakete wurden wieder downgegradet, u.a. der Kernel), und andererseits bei den eigentlich problemloseren einfachen Anwendungen wie etwa Gimp hinterherhinkt...

  5. Re: Tumbleweed nicht soooo Rolling...

    Autor: Wahrheitssager 06.09.12 - 00:21

    > Was mich allerdings "stört", ist, dass ich daduch mitnichten stets aktuelle Pakete habe.

    Rolling Release heißt nicht Bleeding Edge.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Administrator IT Infrastructure (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. Fachinformatiker:in Systemintegration (w/m/d)
    Bistum Hildesheim, Hildesheim
  3. Informatiker / Fachinformatiker/als Service Manager Support in der Gateway Administration Energiewirtschaft ... (m/w/d)
    Thüga SmartService GmbH, Deutschland
  4. IT-Systemelektroniker (w/m/d)
    Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash
Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
    Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
    1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

    Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
    Von Marcus Toth


      Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
      Ryzen 7950X/7700X im Test
      Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

      Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
      Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

      1. Threadripper Pro 5995WX im Test AMDs Oktopus ist zurück
      2. Mendocino Ryzen/Athlon-Chip vereint Zen2, RDNA2 und LPDDR5
      3. Notebooks AMD ändert das Namensschema für Mobilprozessoren