1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensuse 12.2: Zweite Beta und…

hört einfach endlich bitte auf

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hört einfach endlich bitte auf

    Autor: ursfoum14 22.06.12 - 11:10

    Ich kann es echt nicht mehr sehen. Dieses ZAST/YAST.

    Das ist einfach kein echtes Linux mehr und in meinen Augen unflexibel.

    Der einzigste Vorteil von RPM Paketen ist, dass sie bisschen mehr verbreitet sind.

    Aber auch oft Unsinn anstellen.

    Ich bin und bleibe lieber bei Debian oder gar Arch-Linux.

    Aber wenn ich von einem unbeholfenen Linux-Beginner-ITler gerufen werde, der ein Problem mit SuSE hat, überzeuge ich sie zu Debian oder mit Kompromissen auch auf LT-Ubuntus zu wechseln. Statt noch im kaputt SuSE was ganz machen zu versuchen.


    Das allerbeste was ich vorfand war mal ein Fileserver. Auf SuSE 8 Basis. Der läuft heute noch im Dauerbetrieb. Anfangs war er noch ein Internetgateway. Das hab ich der Firma ganz schnell abgewöhnt. Und als sie mir sagten, dass es eine Linux-Profi-Firma einst eingerichtet haben, rollte ich innerlich nur die Augen. Denn die Ports 137-139 waren nicht geschützt.
    Ich versuchte zudem noch Updates zu machen. Doch es wäre nur noch ein Distribution Upgrade möglich gewesen. Das hätte nicht nur Geld gekostet. Und viel Zeit. Sondern wäre auch sicher fehlgeschlagen, bei so vielen Versionssprüngen. Und ich mag nicht wissen, was Yast hätte alles an Configs überschrieben und somit letztendlich das System unbrauchbar gemacht.

    Wäre es ein Debian gewesen, hätte ich einfach einen Clone im laufenden System selber isoliert. Einmal das Upgrade bis auf Kernel durchlaufen lassen und dann geschaut, ob es noch läuft wie es soll. Klar gibt es hier manchmal Problem. Doch ist es deutlicher verlässlicher weil man sieht was passiert und eingreifen kann. Yast vertuscht in meinen Augen leider viel.

    Wie es bei OpenSuSE nun ist, kann ich nicht sagen. Aber Fakt ist SuSE hat einfach viele Eigenschaften von Windows angenommen. Und ist in meinen Augen kein echtes Linux mehr.

    Wäre mein erstes Linux nicht leider ein SuSE gewesen, dass ich nach kurzer Zeit wieder durch Windows ersetzt hätte, wäre heute Linux sicher auch mein Client Betriebssystem. Nun aber hängt es mehr auf Servern oder in meinem Hyper-V.
    Aber verrichtet seine Aufgaben doch trotzdem erstklassig und sehr zuverlässig :-)

  2. Re: hört einfach endlich bitte auf

    Autor: joseejd 24.06.12 - 22:45

    Hi ursfoum14,

    finde dein Kritik etwas schwammig formuliert, so richtig kommt nicht raus was du wirklich doof findest "unflexibel" Dieses "ZAST/YAST" "kein echtes Linux mehr.
    "?

    das kann alles mögliche bedeuten...was macht es zu einen unechten Linux? Ist diese Yast daran schuld? Oder liegen deine Erfahrungen mit OpenSuse einfach schon zulange zurück ...SuSE 8 ? oje oje !!

    Zu Info.... bei mir läuft OpenSuse 12.1 KDE 4.7 auch auf dem Client :-)

    LG
    josee

  3. Re: hört einfach endlich bitte auf

    Autor: Hu5eL 25.06.12 - 12:15

    Lets go - Dist-Bashing ohne Argumente.

    Zum Glück sind von gestern noch Chips übrig :D

    Um das einzigste Argument mal anzupacken:
    Wenn dir die Yast-Erweiterungen nicht passen, dann lass sie weg?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. ABS Team GmbH, Bovenden
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme