1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensuse im Test: Version 11.3 mit…

Es erstaunt mich immer wieder Part II

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: foobar4711 15.07.10 - 19:33

    Es erstaunt mich immer wieder, dass bei Linux Distris die Highlights Gimp v1.2.3.4.5.6 und und co. sind. Sämtliche Oberflächen sind immernoch mehr als hässlich (wie seit zig Jahren) und die meisten Sachen kann man ohne Terminal nicht vollständig bedienen (oder will man nicht, da man sonst Augenkrebs kriegt).

    Da gibt es Dialoge die sind 600x500 (oder so) groß und man macht 3 oder 4 Buttons drauf die dann am besten auch noch 500px breit sind und wo "Ok" draufsteht. Globiger, altbackener und hässlicher geht es kaum. Aber immerhin ist es nach den ganzen "anpassungen" an das Ugly-Theme der Distri foobar angepasst worden.

    Ob die Distri Ubuntu, SuSE, Fedora oder sonst wie heißt. Anstatt die sich mal zusammensetzen und eine gescheite Oberfläche machen driftet es immer mehr außeinander mit der neuen Disri foo und Distri bar. Dann wird das ganze zeug "angepasst" an die Distri, damit es nicht abgrundtief hässlich und uneinheitlich aussieht. In Version 1.2.3.4.5.7 wird das ganze wieder gemacht und als Fortschritt gefeiert.

  2. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: BasAn 15.07.10 - 21:46

    Ich fände es angebracht wenn sich wenigstens mal 1 grosse Distribution findet die sich auf 1 GUI-Toolkit einigt (und dementsprechend andere gar nicht mehr anbietet).
    Diese Vermischung von Gtk, Gtk+, Qt, usw usw finde ich grottig, selbst 2010 stimmt das Zusammenspiel nicht, irgendwas wirkt da immer wie ein Fremdkörper.

  3. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: öhm 15.07.10 - 22:23

    Warum gibt es eigentlich immer wieder Personen, die gerne möchten, dass andere ihnen diktieren, was sie benutzen sollen.

    Es ist doch gut, wenn eine Distri mehrere Alternativen anbietet.
    Du kannst doch alles weglassen, was Du nicht magst und was Deiner Meinung nach "grottig" aussieht.

    ich persönlich bin froh, die freie Auswahl zu haben

  4. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: DerDa 15.07.10 - 22:40

    Na das sind eben die Apple User ;)

  5. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: BasAn 15.07.10 - 22:45

    > Du kannst doch alles weglassen, was Du nicht magst und was Deiner Meinung
    > nach "grottig" aussieht.
    >


    Nun, es gibt genug Leute die Software einfach nur nutzen wollen(ohne vorheriges Studium) bzw diese ganze Toolkits nicht kennen, da wird dann im Paketmanager installiert was angeboten wird, inkl Überraschungen. Da sehen Programme anders aus wie man eingestellt hat, andere Schriften werden genutzt, andere Dialoge usw.
    Besonders "witzig" sieht es aus wenn man neben Gnome noch Xfce oder KDE installiert, einige Änderungen dort werden übernommen, andere nicht.

  6. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: WaldZwerg 15.07.10 - 23:24

    DerDa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na das sind eben die Apple User ;)


    Haha, ja die Epic-Fail-User

  7. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: user und so 15.07.10 - 23:54

    mich stört an allen linux versionen am meisten das eine übersetzung z.b. ins deutsche meist ohne sinn und verstand drübergebügelt wird ... so das der text meisten über die butten hinausgeht und man raten darf wofür diese gut sein sollen

  8. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: So nie 16.07.10 - 04:30

    DerDa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na das sind eben die Apple User ;)
    Nöö, das sind meistens Kegelbrüder (http://de.wikipedia.org/wiki/Kegeln#Wettkampfkegeln), Nichtraucheraktivisten und/oder Politiker, die sich immer Regeln ausdenken, mit denen sie der Menschheit auf den Nerv gehen können. Kurz gesagt, Anhänger der guten Bill Gates-Software.

  9. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: anti linux 16.07.10 - 08:37

    was erwartest du von diesem frickel os?

  10. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: Lönges 16.07.10 - 09:33

    Ich habe selten weniger Schwachsinn gelesen als in diesen Beiträgen.

    Handfeste Argumente wären toll. Stattdessen nur Bullshit-Bingo.

  11. Re: Es erstaunt mich immer wieder Part II

    Autor: besser wisser 16.07.10 - 10:30

    Lönges schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe selten weniger Schwachsinn gelesen als in diesen Beiträgen.

    Na dann passt es doch? ;-)
    Schlimm wär's ja, wenn selten mehr Schwachsinn gelesen worden wäre ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  4. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
    Big Blue Button
    Das große blaue Sicherheitsrisiko

    Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
    Eine Recherche von Hanno Böck