1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensuse: Konfigurationstool Yast…

kennt eigentlich jemand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kennt eigentlich jemand

    Autor: User_x 10.02.16 - 16:32

    eine Distribution, die Änderungen nur zulässt, wärend Yast oder vergleichbares von einem Stick oder CD ausgeführt wird. Zieht man den Stick / CD ab, läuft das System ohne Config Möglichkeiten sowas wie Read-Only Server?

  2. Re: kennt eigentlich jemand

    Autor: ello 10.02.16 - 17:31

    Im prinzip dem benutzenden user sämtliche rechte entziehen und das root pw auf nen usb stick auslagern. hier nen random artikel dazu

    https://linuxconfig.org/linux-authentication-login-with-usb-device

  3. Re: kennt eigentlich jemand

    Autor: Quantium40 10.02.16 - 17:32

    User_x schrieb:
    > eine Distribution, die Änderungen nur zulässt, wärend Yast oder
    > vergleichbares von einem Stick oder CD ausgeführt wird. Zieht man den Stick
    > / CD ab, läuft das System ohne Config Möglichkeiten sowas wie Read-Only
    > Server?

    Wozu der Stick? Für sowas gibt es doch unterschiedliche Benutzer mit entsprechenden Rechten.
    Wenn man unbedingt einen Stick als Zusatzsicherung dazu nehmen will, muss man halt großzügig Programme aus /bin, /sbin, /usr/bin und /usr/sbin auf den Stick verlagern.
    (Dies gilt insbesondere für all die kleinen Nachladehilfen, wie z.B. wget, curl, fetch oder lwp-download.)

  4. Re: kennt eigentlich jemand

    Autor: 4edebd0f81eeffcc9b862fcf1d4fb280 10.02.16 - 17:34

    Lies dich mal ein in das Thema PAM.

  5. i337.net

    Autor: aFrI 10.02.16 - 18:16

    Wie süß :D

  6. Re: kennt eigentlich jemand

    Autor: User_x 10.02.16 - 22:59

    also ich dachte an sowas wie bootloader-kernel-(nginx,php,mysql & was man ausschließlich für einen server braucht).

    alles andere auf sowas wie einer externen partition die man eben aber aus sicherheitsgründen SEPARAT EXTERN auf nem stick etc. hat.

    rechte ja, aber dann ist auch das risiko wieder da, dass man sich die rechte durch einen exploit etc. klauen kann, was ich ja vermeiden will. jeder spricht doch davon, so viel wie nötig, so wenig wie möglich...

    also war mein gedanke, config nur möglich wenn man zugriff auf die hardware hat oder über einen virtualisierer die separate partition mounten kann.

  7. Re: kennt eigentlich jemand

    Autor: phre4k 10.02.16 - 23:59

    Read only Mount? OverlayFS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Stadt Paderborn, Paderborn
  3. Boll Automation GmbH, Kleinwallstadt
  4. über Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 37,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. (-53%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

  1. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.

  2. Netcologne: Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia
    Netcologne
    Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia

    Netcologne will sich mit dem bundesweiten Kabelnetz von Vodafone nicht abfinden und kämpft beim Gericht der Europäischen Union dagegen. Der Glasfaserausbau werde durch deren Marktmacht behindert, sagte der Firmenchef.

  3. Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.


  1. 13:05

  2. 12:23

  3. 12:02

  4. 11:32

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:19

  8. 09:20