Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optischer Datenfunk: Künftige…

Optischer Datenfunk: Künftige iPhones sollen per Licht Daten übertragen

Mit kurzen Lichtimpulsen können große Datenmengen übertragen werden - vor allem auf kurzen Distanzen: Apple will künftig das Li-Fi-Verfahren nutzen, um das iPhone mit Daten zu versorgen. Li-Fi könnte Bluetooth und LTE ergänzen. Hinweise darauf finden sich in iOS 9.1.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. IRDA anyone? (Seiten: 1 2 3 ) 41

    nobs | 20.01.16 07:35 21.01.16 08:40

  2. Nutzen? 19

    styler2go | 20.01.16 09:29 21.01.16 08:32

  3. Anwendungszweck 3

    -eichi- | 20.01.16 23:04 21.01.16 08:25

  4. Sowas gabs doch schon mal... 10

    the_old_master_mind | 20.01.16 07:34 20.01.16 16:32

  5. Kommt im iPhone 8 5

    leed | 20.01.16 14:47 20.01.16 15:27

  6. Ist das nicht schon 1995 gefloppt? 5

    TheBigLou13 | 20.01.16 11:43 20.01.16 14:55

  7. Licht aus - Li-Fi aus? 7

    Nukular | 20.01.16 08:09 20.01.16 13:08

  8. Li-Fi "abwärtkompatibel" ? 3

    Orthos | 20.01.16 09:13 20.01.16 09:57

  9. Jetzt neu: Salzstreuer mit apfelförmigen Streulöchern 4

    DY | 20.01.16 07:26 20.01.16 09:54

  10. Ansatz interresant, aber auch praktikabel? 1

    ThaKilla | 20.01.16 09:25 20.01.16 09:25

  11. LTE Ersatz? 5

    SJ | 20.01.16 07:53 20.01.16 09:12

  12. Entfernung? 1

    Dino13 | 20.01.16 09:01 20.01.16 09:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  3. Hitachi Automotive Systems Europe GmbH, Schwaig-Oberding (Raum München)
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. TCP-Sicherheitslücke: Linux-Rechner übers Internet abschießen
    TCP-Sicherheitslücke
    Linux-Rechner übers Internet abschießen

    Im Linux-Kernel und in FreeBSD sind mehrere Fehler bei der Verarbeitung von TCP-Paketen gefunden worden. Eine Sicherheitslücke in der Funktion Selective Acknowledgement (SACK) kann von Angreifern dazu genutzt werden, bei Linux einen Kernelabsturz zu verursachen.

  2. Elektrofahrzeuge: VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku
    Elektrofahrzeuge
    VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku

    Volkswagen wird bei allen Akkus der Elektroauto-Baureihe ID eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km für mindestens 70 Prozent ihrer Kapazität gewähren.

  3. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
    Amazons IMDB TV
    Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

    Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.


  1. 09:54

  2. 08:45

  3. 08:33

  4. 08:05

  5. 07:55

  6. 07:45

  7. 18:42

  8. 16:53