1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle: Neue Oberfläche für…

ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: xom 08.12.10 - 16:32

    aber mittlerweile ist oracle auch schon auf meine "never more" liste gerutscht (neben nestle, apple und ein paar anderen).

    ps: alle, welche die message uninteressant finden, dürfen sie wieder vergessen!

  2. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: Zeedo 08.12.10 - 21:10

    .. main Hauz, maine Schtrazze, main Plogg

  3. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: ed_auf_crack 08.12.10 - 22:28

    Und warum bei Oracle? Nestle, Apple, McDonalds, Kraft Foods, Bären Marke, Microsoft und und und kann ich ja noch verstehen

  4. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: Ekelpack 09.12.10 - 09:40

    ed_auf_crack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum bei Oracle? Nestle, Apple, McDonalds, Kraft Foods, Bären Marke,
    > Microsoft und und und kann ich ja noch verstehen


    Weil Oracle Sun aufgefressen hat und alle Projekte Stück für Stück umbringt.
    Solaris, Java, Virtual Box usw... alle sollen auf einmal Rentabilität bringen, damit ein paar BWLer sich darüber einen *freuen* können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.10 09:42 durch sh (golem.de).

  5. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: ichundso 09.12.10 - 09:42

    Ein scheinbarer Idealist der sich so vulgär ausdrückt kann aller höchstens 16 sein!

  6. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: Ekelpack 09.12.10 - 09:47

    Weit mehr als das Doppelte.
    Nur weil etwas "vulgär" scheint, muss es noch lange nicht falsch sein.

  7. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: BWLer 09.12.10 - 10:25

    > > Und warum bei Oracle? Nestle, Apple, McDonalds, Kraft Foods, Bären
    > Marke,
    > > Microsoft und und und kann ich ja noch verstehen
    >
    > Weil Oracle Sun aufgefressen hat und alle Projekte Stück für Stück
    > umbringt.
    > Solaris, Java, Virtual Box usw... alle sollen auf einmal Rentabilität
    > bringen, damit ein paar BWLer sich darüber einen *freuen* können.

    Warum sollte ein Unternehmen eine Software entwickeln, die keinen Gewinn einfährt? Womit sollten dann die Entwickler bezahlt werden?

  8. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: dingens 09.12.10 - 10:44

    mal wieder eine sinnlose open source vs. Kapitalismus Diskussion... bringt mal neue Argumente und nicht immer nur "Geld" und "ideale". Die sind bereits hinreichend bekannt.

    Gruß

  9. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: Ekelpack 09.12.10 - 10:49

    Frag mal Sun. Die haben das jahrelang gemacht, bis sie gefressen wurden.

  10. Re: ich war mit virtualbox eigentlich immer recht zufrieden,

    Autor: BWLer 10.12.10 - 09:35

    > Frag mal Sun. Die haben das jahrelang gemacht, bis sie gefressen wurden.

    Vielleicht wurden sie 'gefressen', wie du sagst, weil sie sich nicht genug darum gekümmert haben, ihre Produkte zu Geld zu machen. Ist ja nicht so, als wäre Java ein schlechtes Produkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Linde Material Handling GmbH, Hamburg, Aschaffenburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. ADAC IT Service GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 4,32€
  3. 20,49€
  4. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


  1. 17:28

  2. 16:54

  3. 16:26

  4. 16:03

  5. 15:17

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:18