Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Orange Pi One Plus: 20-Dollar…

welche Kernel werden unterstützt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: toastedLinux 05.01.18 - 15:36

    Ich finde das immer so schade, da kommt was auf den Markt was man eigentlich wirklich gut gebrauchen könnte, leider gibt es dann aber keine passende Software. Wenn überhaupt gibt es dann ein völlig vergewaltigtes Image vom Hersteller, mit einem sehr eigenwilligem Frankenstein-Kernel.

    Sehr sehr schade.

  2. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: Wahrheitssager 05.01.18 - 16:15

    Leider sind diese alten Kernel ein Problem der Hersteller. Die scheren sich weder um die GPL Lizenz noch den Linux Kernel oder daran Quellcode zu veröffentlichen.

  3. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: chithanh 05.01.18 - 16:54

    Der Mainline-Status der Allwinner-Chips ist hier einzusehen:
    [linux-sunxi.org]

    Der H6 ist noch relativ neu, daher ist keine Mainline-Unterstützung vorhanden. Wer also den Vendor-Kernel meiden will, sollte derzeit eher zu einem Board mit dem H3 oder H5 greifen.

  4. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: FreiGeistler 05.01.18 - 18:44

    Es gibt schöne Geräte mit x86_64 soc



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.18 18:57 durch FreiGeistler.

  5. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: floewe 05.01.18 - 21:00

    Aber nicht für 20$.
    Bei pc enignes gibt es mit den APU2 hervorragende Boards für Router etc., mit mSATA, USB3 und miniPCIe. Nur kosten die halt ab 130 Euro aufwärts. Die Intel NUC sind auch brauchbar, haben aber nur eine Netzwerkschnittelle.

  6. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: mhstar 06.01.18 - 11:57

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt schöne Geräte mit x86_64 soc

    Die mehr kosten als $20. Also ein seltsamer Vergleich.

    LMGTFY ist auch etwas lächerlich wenn du den Thread in eine andere Richtung (ARM -> x86) lenken willst. Das ist so als wenn du über ARM redest, und ich sag "So schau mal her". Geh dann mit dir zu einem Computer, tippe "Intel SoC" rein, schau dich an und frag "war das so schwer?". Kommt auch blöd. LMGTFY ist wenn du fragst "oh was gibt's für ARM Prozessoren" und nicht wenn du eine andere Perspektive zeigen willst.

  7. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: mhstar 06.01.18 - 11:58

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei pc enignes gibt es mit den APU2 hervorragende Boards für Router etc.,
    > mit mSATA, USB3 und miniPCIe. Nur kosten die halt ab 130 Euro aufwärts.

    +1
    und mit 130 kommst du nicht weg, wenn Gehäuse zwingend ist und die noch ohne Festplatte kommen ;)

  8. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: zilti 06.01.18 - 12:37

    NetBSD.

  9. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: park3r 06.01.18 - 17:12

    Im Artikel: "Der Cortex-A53-Prozessor auf ARM-Basis"
    Der linux kernel ist dafür geeignet.

    Die Architektur ist nichts anderes als ein RPi2.
    Ich verstehe nicht was mit einem "Frankenstein Kernel" gemeint ist.

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das immer so schade, da kommt was auf den Markt was man
    > eigentlich wirklich gut gebrauchen könnte, leider gibt es dann aber keine
    > passende Software. Wenn überhaupt gibt es dann ein völlig vergewaltigtes
    > Image vom Hersteller, mit einem sehr eigenwilligem Frankenstein-Kernel.
    >
    > Sehr sehr schade.

  10. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: RipClaw 06.01.18 - 18:18

    park3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel: "Der Cortex-A53-Prozessor auf ARM-Basis"
    > Der linux kernel ist dafür geeignet.
    >
    > Die Architektur ist nichts anderes als ein RPi2.
    > Ich verstehe nicht was mit einem "Frankenstein Kernel" gemeint ist.

    Viele von diesen Einplatinencomputern haben geschlossene Treiber für die es auch selten Updates gibt. Sofern es keine alternativen offenen Treiber für die Hardware gibt bleibt man in der Regel auf einer Kernelversion festgenagelt.

  11. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: sniner 06.01.18 - 21:46

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele von diesen Einplatinencomputern haben geschlossene Treiber für die es
    > auch selten Updates gibt. Sofern es keine alternativen offenen Treiber für
    > die Hardware gibt bleibt man in der Regel auf einer Kernelversion
    > festgenagelt.

    Deswegen liegen alle meine Odroids inzwischen in der Grabbelkiste, weil es dafür nur steinalte Kernel gibt. Schade drum :-(

  12. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: floewe 07.01.18 - 01:50

    Die Mail T720 auch? Nein, den passenden Treiber gibt es sogar im Kernel 3.4! Aber nur als Binary vom Hersteller. Was nutzt mir das Teil, wenn selbst ein Gnome ruckkelt?

  13. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: felix.schwarz 07.01.18 - 12:24

    Zumindest der Odroid XU3/4 wird inzwischen offiziell mit 4.14 unterstützt. IIRC kann man sogar einen mainline-Kernel (mit Abstrichen) betreiben. Grafik usw. funktioniert natürlich nur mit blobs.

  14. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: sniner 07.01.18 - 17:11

    felix.schwarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest der Odroid XU3/4 wird inzwischen offiziell mit 4.14 unterstützt.
    > IIRC kann man sogar einen mainline-Kernel (mit Abstrichen) betreiben.
    > Grafik usw. funktioniert natürlich nur mit blobs.

    Leider habe ich andere Modelle: zwei U3 und einen C2. Ich hatte auch mal gegoogelt, ob man selber einfach einen Kernel dafür backen kann, aber das sah mir nach zuviel Gefrickel aus und ich habs dann nicht weiterverfolgt. Inzwischen habe ich sie durch Raspi 3 ersetzt, aber die Performance der Raspi ist echt schlapp dagegen.

  15. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: FreiGeistler 07.01.18 - 21:30

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nicht für 20$.
    > Bei pc enignes gibt es mit den APU2 hervorragende Boards für Router etc.,
    > mit mSATA, USB3 und miniPCIe. Nur kosten die halt ab 130 Euro aufwärts. Die
    > Intel NUC sind auch brauchbar, haben aber nur eine Netzwerkschnittelle.

    Ja, logisch.
    Ein Mobile SoC mit sparsamer CPU-Architektur, 0.5 - 2GB RAM und SD-Card -Schnittstelle, für die man jeden Kernel entsprechend kompilieren muss (respektive wegen Treiber auf eine Uralt-Version des SoC-Herstellers festgenagelt).
    Versus ein Desktop SoC mit leistungsfähiger CPU-Architektur, um die 8GB RAM, Sata- und USB- und HDMI-Schnittstelle, und dank Bootloader jedes beliebige OS.
    Klar kostet das mehr, man hat aber auch mehr davon, wenn Stromverbrauch weniger eine Rolle spielt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.18 21:35 durch FreiGeistler.

  16. Re: welche Kernel werden unterstützt?

    Autor: FreiGeistler 07.01.18 - 21:38

    mhstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > LMGTFY ist wenn du fragst "oh was gibt's für ARM Prozessoren" und nicht
    > wenn du eine andere Perspektive zeigen willst.
    Sorry wenn das falsch rüberkam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AVIOVA Aviation+Innovation GmbH, Berlin
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. INIT Group, Karlsruhe
  4. H&D - An HCL Technologies Company, Gifhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50