Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Owncloud: "Warum sollte uns jemand…

Owncloud auf 1&1 Server?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: Wurly 03.09.15 - 12:46

    Ist da Betreiben von owncloud den nur auf der eigenen Hardware oder auch auf dem hosting Server sinnvoll. 1&1servern würde ich meine geringfügig berufssensiblen Daten anvertrauen. Dropbox nicht.

  2. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: ReDroid 03.09.15 - 12:51

    Nutze es doch auf einem Raspi!

  3. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: Its_Me 03.09.15 - 12:51

    Also unverschlüsselt würde ich die Daten niemandem anvertrauen. Und verschlüsselt ist es eigentlich egal, wem Du sie anvertraust.

  4. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: Its_Me 03.09.15 - 12:57

    Also ein wichtiger Aspekt der ganzen Cloudspeicherung ist doch der dezentrale Speicherort. Was nutzt mir meine Cloud zu Hause, wenn z.B. ein Blitzeinschlag Raspi und PC zerstört oder bei einem Einbruch beides gestohlen wird.
    Deshalb ist eine externe Cloud schon sinnvoll. Und verschlüsselt ist es doch ziemlich egal, wo die Daten liegen. Eine externe Cloud kann natürlich auch bei einem Freund liegen, der dann seine Cloud bei mir hat.

  5. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: Wurly 03.09.15 - 13:05

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ein wichtiger Aspekt der ganzen Cloudspeicherung ist doch der
    > dezentrale Speicherort.

    Sehe ich auch so!
    Deshalb meine Frage...

  6. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: cry88 03.09.15 - 13:29

    Wurly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist da Betreiben von owncloud den nur auf der eigenen Hardware oder auch
    > auf dem hosting Server sinnvoll. 1&1servern würde ich meine geringfügig
    > berufssensiblen Daten anvertrauen. Dropbox nicht.
    Firmendaten würde ich eigentlich ausschließlich nur auf Firmenhardware behalten. Alles andere kann nur zu Problemen führen.

  7. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: Stoker 03.09.15 - 13:50

    Die für mich wichtige Frage beim Betreiben von Owncloud zuhause wäre eher ob ich damit im Zweifelsfall mein Heimnetz in Gefahr bringe weil eine Lücke in Owncloud genutzt werden könnte.

    Das nächste Problem ist dann wohl, dass man ein SSL Zertifikat benötigt.
    Da ist das bei Hostern doch irgendwie einfacher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.15 13:52 durch Stoker.

  8. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: vugos 03.09.15 - 16:20

    > Das nächste Problem ist dann wohl, dass man ein SSL Zertifikat benötigt.
    > Da ist das bei Hostern doch irgendwie einfacher.

    StartSSL funktioniert auch ganz gut.
    Oder in naher Zukunft Let's encrypt.

  9. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: Nibbels 04.09.15 - 02:16

    vugos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das nächste Problem ist dann wohl, dass man ein SSL Zertifikat benötigt.
    > > Da ist das bei Hostern doch irgendwie einfacher.
    >
    > StartSSL funktioniert auch ganz gut.
    > Oder in naher Zukunft Let's encrypt.

    Ich habe PLESK auf einem Root-Server und da ist dann eben ein Zertifikat, das nicht signiert ist. Wird aber auch mal geändert. Ich musste das beim ersten Mal "zulassen" und dem vertrauen.

  10. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Autor: chefin 04.09.15 - 07:36

    Stoker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die für mich wichtige Frage beim Betreiben von Owncloud zuhause wäre eher
    > ob ich damit im Zweifelsfall mein Heimnetz in Gefahr bringe weil eine Lücke
    > in Owncloud genutzt werden könnte.
    >
    > Das nächste Problem ist dann wohl, dass man ein SSL Zertifikat benötigt.
    > Da ist das bei Hostern doch irgendwie einfacher.

    Das mit der Lücke ist ein Aspekt dem man Aufmerksamkeit widmen muss. Eine DMZ zuhause einrichten ist nicht so einfach, wäre aber eine mögliche Lösung.

    Beim Zertifikat ist es eigentlich egal, wenn man das lokal erstellt. Man kann überall wo man Zertifikate benötigt dieses auch importieren.(Browser, Apps, etc). Zwar wird mit viel optischem Gedöns auf ein Sicherheitsrisiko hingewiesen. Aber eigentlich kann man sich selbst ganz gut vertrauen. Sprich...mit dem Import des Zertifikats vertraue ich diesem Zertifikat mehr als nur diesen einen Datenaufruf an....aber das es mein eigenens ist vom eigenen Server...es sei den ich vertraue mir selbst nicht oder ich muss Angst haben das jemand mir das Rootzertifikat klaut und dann mit dieser Vertrauensstellung mich ausspionieren könnte. Aber das Risiko habe ich auch wenn ich woanders ein Zertifikat bestelle und bekomme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Berlin
  3. Hanseatisches Personalkontor, Hamburg
  4. Hays AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

  1. Programmiersprache: Java 11 erscheint mit neuem Supportmodell und TLS 1.3
    Programmiersprache
    Java 11 erscheint mit neuem Supportmodell und TLS 1.3

    Die aktuelle Version 11 der Java-Plattform erhält Langzeitunterstützung, jedoch anders als bisher, da Oracle sein Supportmodell ändert. Zu den Neuerungen gehören bessere Kryptofunktionen, eine neue HTTP-Client-API sowie experimentelle Garbage Collector. Alte Java-Bestandteile fliegen außerdem raus.

  2. Active Directory: Microsoft bewirbt passwortlose Anmeldung in Azure
    Active Directory
    Microsoft bewirbt passwortlose Anmeldung in Azure

    Ignite 2018 Ohne Passwort in Active Directory anmelden: Microsoft will das Passwort dringend loswerden und bietet seine Alternativen für diverse Azure-Dienste an. Der Grund: Passwörter sind für Microsoft wenig praktisch.

  3. Dr Stegger zieh: Schweizer Fußballfans protestieren gegen E-Sport
    Dr Stegger zieh
    Schweizer Fußballfans protestieren gegen E-Sport

    Mit auf das Spielfeld geworfenen Playstation-Controllern und Tennisbällen haben Fußballfans in der Schweiz gegen E-Sport protestiert. Sie fürchten weitere Kommerzialisierung und bewegungsfaule Kinder.


  1. 13:04

  2. 12:43

  3. 12:26

  4. 12:02

  5. 11:52

  6. 11:47

  7. 11:27

  8. 11:12