Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paketmanager Apt2 wird zu…

Ich freue mich auf apt2!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Bastler 15.12.09 - 18:14

    apt war auch nicht mehr zeitgemäß.

    Trotz aller Nachteile ist das Debian-Paketsystem dem neusten Betriebsystem aus Redmond bei weitem überlegen.

    Qualität kann man nicht vor Oben verordnen! Das werden die "Herren" aus Redmond auch noch lernen.

  2. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Aptdoptiv 15.12.09 - 18:20

    Aha, du willst also ein Paketsystem mit einem Betriebsystem vergleichen..

  3. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Bastler 15.12.09 - 18:22

    Nein. Das Paketsystem ist ein wichtiger Bestandteil eines Betriebssystems. Wer keins hat öffnet dem Wildwuchs Tür und Tor.

  4. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: hans-peter 15.12.09 - 18:42

    Bastler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Das Paketsystem ist ein wichtiger Bestandteil eines Betriebssystems.
    > Wer keins hat öffnet dem Wildwuchs Tür und Tor.


    genauso isses!

  5. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: aptdoptiv 15.12.09 - 18:42

    gut, aber das schließt teilweise auch auf den nutzer.

  6. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: aptitude install 15.12.09 - 18:43

    Ein OS ohhne Paketverwaltung ist so was von vorgestern.
    Ich freue mich immer über neue FOSS bin aber mir aptitude glücklich.

  7. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Hello_World 15.12.09 - 18:44

    Bastler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apt war auch nicht mehr zeitgemäß.
    Es gibt kein Problem namens apt. Falls Du aptitude meintest: das ist sehr wohl zeitgemäß. Was genau fehlt Dir?

  8. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Bastler 15.12.09 - 18:59

    Wurde im Bericht erwähnt. Mit gefallen die vielen Komandozeilenoptionen nicht. Zuviele Optionen, mann kann auch gedöhns sagen.

  9. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: niabot 15.12.09 - 19:16

    Was mich viel mehr stört ist es, dass man nicht auf triviale Weise passende Pakete erzeugen kann. Wie oft ärgert man sich, dass neue Software erschienen ist und keine Pakete dafür vorhanden sind.

    Selber kompilieren und installieren ist zwar trivial. Dennoch arbeitet man dann immer wieder geschickt am Paketmanagement vorbei. Das Apple mit seinen Images wesentlich besser im Griff.

  10. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: ..sven 15.12.09 - 19:19

    du kennst checkinstall?

  11. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Bigfoo29 15.12.09 - 19:41

    Sagen wir es mal so:

    1.) Ich kannte das auch noch nicht
    2.) Noch viel schlimmer, dass das nicht bei APT mit dabei ist. ;-)

    Es ist leider eine Tatsache, dass es derzeit kein einfaches tool gibt, womit sich ein .DEB-Archiv anlegen lässt, welches z.B. nur ein paar .html-Dateien enthalten. Das hat zwar nix mit APT selbst zu tun, ändern tut es an der Existenz dieses Faktums allerdings nix.

    Warum ein "apt make ." nicht das make auf das lokale Verzeichnis anwenden kann und daraus entsprechend ein Paket gebaut werden kann - oder zumindest das Gerüst dazu gibt, dies zur Verfügung zu stellen... (Schritt-Für-Schritt-Anleitung oder eine Checkliste, die interaktiv bei der Erstellung hilft) - Es erschließt sich mir nicht wirklich. :-)

    Generell liebe ich APT. Ich bin damit groß geworden. Einfacher hätte es allerdings schon gern sein dürfen. ;-)

    Gruß.

  12. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: muh. 15.12.09 - 20:05

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist leider eine Tatsache, dass es derzeit kein einfaches tool gibt,
    > womit sich ein .DEB-Archiv anlegen lässt, welches z.B. nur ein paar
    > .html-Dateien enthalten. Das hat zwar nix mit APT selbst zu tun, ändern tut
    > es an der Existenz dieses Faktums allerdings nix.

    http://kitenet.net/~joey/code/alien/ kann aus einer .tar.gz-Datei ein .deb machen, braucht zwar einen Zwischenschritt, aber dürfte mit der einfachste Weg sein, wenn man sich nicht mit debian/rules etc. rumschlagen will.

  13. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Supreme 15.12.09 - 21:20

    niabot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Apple mit seinen Images wesentlich besser im Griff.

    Keine Paketverwaltung haben ist besser? o_O

  14. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Bigfoo29 15.12.09 - 21:35

    muh: Wieder ein brauchbarer Post. Dennoch... warum gibts das nicht gleich und einfacher?

    Apt has SuperCow-Powers!

    Leider ist Debian halt kein Endbenutzer-OS. Es ist von Profis für Profis. :D
    (Alle anderen sollen doch bittschön Ubuntu benutzen... ^^ )

    Gruß.

  15. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: scheerjhdfkjh 15.12.09 - 21:48

    Bastler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wurde im Bericht erwähnt. Mit gefallen die vielen Komandozeilenoptionen
    > nicht. Zuviele Optionen, mann kann auch gedöhns sagen.

    Sagen kann man das. So schreiben sollte man es aber nicht. ;)

  16. ar

    Autor: xsosos 16.12.09 - 00:00

    Dir ist schon klar das .deb einfach nur ein ar-archive ist was du auf jedem unix mit ar bearbeiten kannst?

    http://www.debian.org/doc/maint-guide/

  17. Re: ar

    Autor: Bigfoo29 16.12.09 - 00:09

    Jein. Frei nach Radio Eriwan: Im Prinzip schon, aber... - dass ein .deb ein bestimmter Archivtyp ist, bedeutet exakt gar nix... - die Struktur für den DEB-Installer muss dennoch gewissen Voraussetzungen genügen. ;-)

    Gruß.

  18. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: kikimi 16.12.09 - 00:33

    Bigfoo29 schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------

    > Leider ist Debian halt kein Endbenutzer-OS. Es ist von Profis für
    > Profis.
    > :D

    Lächerlich. Profis kompilieren sich ein Gentoo!

    Und warum diese Wertung leider? Für jeden Zweck die passende Distro.

    > (Alle anderen sollen doch bittschön Ubuntu benutzen... ^^ )

    Ja mach ich doch. Ist doch auch nichts anderes als ein modifiziertes Debian. Und die Hauptgründe dafür waren:

    A) Der nicht-elitäre Ansatz. (Anders als bei der Debian-Community.)
    B) http://wiki.ubuntuusers.de/Startseite

  19. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: gubbel 16.12.09 - 01:17

    Die mangelnde Trennung von Anwendungen und Basis in der Linuxphilosophie find ich eher störend. BSD bspw. ist diesbezüglich eleganter.
    Ich bin mir nicht mal sicher ob ich ob ich einen Paketmanager überhaupt zur Basisfunktionalität zählen(ja pkg ist base in bsd...) möchte.

  20. Re: Ich freue mich auf apt2!

    Autor: Verwundert 16.12.09 - 02:32

    niabot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selber kompilieren und installieren ist zwar trivial.

    Pakete bauen auch

    > Dennoch arbeitet man
    > dann immer wieder geschickt am Paketmanagement vorbei.

    MAN nicht sondern nur DU

    > Das Apple mit seinen
    > Images wesentlich besser im Griff.

    Was hat Apple im Griff du Schwachkopf?
    Die haben wenigstens gleich gar kein paketmanagment
    Aber Hauptsache du hast auch was gesagt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln-Wahn
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. Dataport, Kiel
  4. etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

  1. Bill McDermott: Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Service Now
    Bill McDermott
    Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Service Now

    Hinter dem Weggang des SAP-Chefs steckte offenbar ein anderes Job-Angebot. Bill McDermott führt nun den auf IT-Support-Management spezialisierten Cloud-Anbieter Service Now, dessen Chef zu Nike wechselt.

  2. Pixel 4: Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit
    Pixel 4
    Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit

    Das neue Pixel 4 schaltet je nach Situation von 60 auf 90 Hz um und ermöglicht so unter anderem ein geschmeidiges Scrolling. Nach welchen Kriterien Google hier die Bildrate ändert, ist nicht ganz klar - die Helligkeit hat aber definitiv Auswirkungen.

  3. Spielestreaming: Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia
    Spielestreaming
    Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    Am 19. November 2019 geht es richtig los mit dem Spielestreaming - oder doch nicht? Besteller der teuren Vorabversion von Stadia müssen laut dem Unternehmen offenbar mit Verzögerungen rechnen, im deutschen Shop verspricht Google aber "von Anfang an Zugang".


  1. 11:30

  2. 11:17

  3. 11:02

  4. 10:47

  5. 10:32

  6. 10:14

  7. 09:57

  8. 09:10