1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Spielekonsole: Steam Box…
  6. Thema

Das zeigt wieder, dass Linux auf dem Desktop gescheitert ist!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das zeigt wieder, dass Linux auf dem Desktop gescheitert ist!

    Autor: Thaodan 02.01.13 - 17:57

    scheint aber nur mit D3D Anwendungen zu gehen und auch nicht mit jeder Version.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  2. Re: Das zeigt wieder, dass Linux auf dem Desktop gescheitert ist!

    Autor: Khazar 02.01.13 - 18:02

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scheint aber nur mit D3D Anwendungen zu gehen und auch nicht mit jeder
    > Version.

    War auch eher nur ein Gag. ^^ Deswegen der Smiley und die Aufmachung mit dem "HAH". Aber Wine ist ja auch nicht 100% kompatibel mit allem. ^^

  3. Re: Das zeigt wieder, dass Linux auf dem Desktop gescheitert ist!

    Autor: Thaodan 02.01.13 - 18:06

    Naja da es die Anwendung wirklich gibt ist die Idee zumindest nicht so falsch.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Das zeigt wieder, dass Linux auf dem Desktop gescheitert ist!

    Autor: b1nary 03.01.13 - 11:55

    Wie immer wenn ich zulange eine solche Diskussion lese, muss ich auch ein wenig Senf dazu geben.

    Ich hatte schon Linux als einziges OS ich begann mich für Informatik zu interessieren, und habe das bis heute so beibehalten. Ich mag Windows aus genau den Gründen nicht die viele von euch gegen Linux verwenden, wie das dauernde Gefrickel, inkompaktible Driver (generell das mich selbst um Driver kümmern müssen), die über-komplizierten Installations-routinen, der quitschige Desktop, komische Standard Software die man erst kompliziert ersetzen muss, wenn überhaupt möglich, beschissene Dokumentationen oft veraltet und schlecht Versioniert, jetzt bis zu 3 UI designs unter einer Haube.

    Was ich damit sagen will, es ist alles (wie immer eigentlich) abhängig vom Betrachter.

    Auch glaube ich nicht das man ein System als Bugfreier bezeichnen kann, nur weil der Anwender im Endefekt gar keine Möglichkeit hat diese Bugs finden dar er sowieso nur in seiner Sandbox herumirrt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
  2. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
  3. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
  4. IT-Engineer (m/w/d) Citrix & Microsoft
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 14,49€
  3. 23,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
  2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller