Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Spielekonsole: Steam Box ohne…

Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

    Autor: kn3rd 31.12.12 - 14:51

    Was Valve hier mit der Steambox schafft ist bemerkenswert, sie entwickeln eine Hardware Plattform, die von anderen Herstellern geklont werden kann.

    Die heutige Situation der Konsolenwelt sind dagegen einzelne Insellösungen, die mit dem Konzept von Valve obsolut werden. Vor 20 Jahren hat dies schon einmal eine Firma gemacht, damals sah es auf dem Desktop genauso aus wie heute die Konsolenwelt aussieht, einzelne Insellösungen, die IBM mit dem PC Konzept verdrängt hat. Ich wünsche Valve viel Erfolg bei ihrem Vorhaben!

  2. Re: Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

    Autor: blackout23 31.12.12 - 15:15

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Valve hier mit der Steambox schafft ist bemerkenswert, sie entwickeln
    > eine Hardware Plattform, die von anderen Herstellern geklont werden kann.
    >
    > Die heutige Situation der Konsolenwelt sind dagegen einzelne Insellösungen,
    > die mit dem Konzept von Valve obsolut werden. Vor 20 Jahren hat dies schon
    > einmal eine Firma gemacht, damals sah es auf dem Desktop genauso aus wie
    > heute die Konsolenwelt aussieht, einzelne Insellösungen, die IBM mit dem PC
    > Konzept verdrängt hat. Ich wünsche Valve viel Erfolg bei ihrem Vorhaben!

    Dito. Die Entwickler würden sich auch sicher freuen, wenn sie beim entwickeln für den PC automatisch für die Konsole mitentwickeln würden, weil beides das selbe Ökosystem ist.
    2 Fliegen mit einer Klappe.

  3. Re: Die Steambox - der PC der Konsolenwelt

    Autor: Anonymer Nutzer 31.12.12 - 20:31

    Also dazu fällt mir ein:

    MS müsste den PC fast mal wieder besser als Spieleplattform fördern, und nicht schädigen... Spiele waren doch immer eine Stütze für das OS-Monopol.

    Oder zumindest als WINTELAMIDA ;)

    Warum hat Win8 (abgesehen vom bescheuerten Gängeln, Metro... ) die PC-Verkäufe nicht gefördert?

    Weil ein 3-4 Jahr alter Rechner immer noch sehr viele Spiele problemlos darstellen kann.

    Das gesparte Geld kann man in ein Tablet oder ein Smartphone stecken.

    (Ich hab beides, aber wenn ich was arbeiten will, geh ich zum PC ;) )

    Oft ein Wechsel der Graka, bisschen mehr RAM den PC wieder 2 eher 3+ Jahre als Spielgerät brauchbar.

    Dank, dank der Konsolentechnikstagnation.

    Und wenn jetzt auch noch Linux für Spiele geöffnet wird, also kein DX sondern OGL (oder hab ich jetzt was falsch verstanden? ) genutzt wird etc., MS seine Officeprodukte für Android und iOS anbietet?

    Ja, dann ist Windows tatsächlich wirklich gefährdet.

    Naja, wenn die nächsten Konsolen kommen, wird zumindest das Aufrüsten wieder teurer werden.

    Auf der einen Seite gut, auf der anderen blöd ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  3. ANDRITZ Kaiser GmbH, Bretten
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen
  2. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  3. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr

  1. Adobe: Die Flash-Ära endet 2020
    Adobe
    Die Flash-Ära endet 2020

    Adobe kündigt das Ende von Flash an. In drei Jahren wird es keine Fixes und Sicherheitsupdates für das Browser-Plugin mehr geben, von dem sich viele längst verabschiedet haben.

  2. Falscher Schulz-Tweet: Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News
    Falscher Schulz-Tweet
    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

    Im Gesetz gegen Hasskommentare warnte die Koalition vor der Gefahr durch strafbare Falschnachrichten. Nun liefert die bayerische Junge Union selbst ein Beispiel.

  3. BiCS3 X4: WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip
    BiCS3 X4
    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

    Vier statt drei Bit je Zelle: Der BiCS3 X4 genannte Flash-Speicher von Western Digital kommt so auf hohe 768 GBit. Vorerst wird der Hersteller aber nur Prototypen präsentieren.


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26